Kundenrezension

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umsonst ist der Tod ..., 3. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Wem gehört die Zukunft?: "Du bist nicht der Kunde der Internetkonzerne. Du bist ihr Produkt." (Naturwissenschaft) (Gebundene Ausgabe)
Ist etwas wirklich "kostenlos", wenn wir dafür bereitwillig unsere Daten preisgeben? Wir nutzen Suchmaschinen und machen uns keine Gedanken darüber, ob die eingegebenen Suchbegriffe vielleicht für Unternehmen von Wert sein könnten. In sozialen Netzwerken wie Facebook veröffentlichen wir unsere Interessen oder geben bei Gewinnspielen unsere Freundesliste frei. Beim Einschalten unseres Tablet-PCs wird automatisch unser Standort abgefragt und verschiedenen Apps wie Wetterdiensten oder Routenplanern mitgeteilt. Und die ersten Kfz-Versicherer gewähren Rabatte, wenn die Blackbox im Auto das Fahrverhalten protokolliert. Alles nur zum Wohl der Verbraucher oder werden wir eines Tages dafür bezahlen? Welchen Einfluss haben wir (noch) auf diese Entwicklungen?

Jaron Lanier, ein für Microsoft tätiger US-amerikanischer Computerwissenschafter, geht in seinem Buch "Wem gehört die Zukunft?" der Frage nach, wie es zu dieser Entwicklung gekommen ist, welche Vorteile sie mitbringt, mit welchen negativen Einflüssen wir bereits heute zu kämpfen haben und was uns in der Zukunft noch erwarten wird. Mal analytisch und sachlich, mal provozierend und pointiert stellt Lanier die Richtigkeit unseres Handels in Frage. Er widmet sich auch ausführlich der Frage, welche Rolle die digitalen Netzwerke bei der Finanzkrise gespielt haben. Seiner Meinung nach wäre die Aufblähung des Finanzsektors nicht ohne die gigantischen Rechnerleistungen möglich gewesen (z. B. durch Hochfrequenz- und Derivatehandel).

Immer wieder taucht im Buch der Begriff "Sirenenserver" auf. Für Lanier sind dies Datensammler, die für ihr Produkt (=Daten) meist nichts bezahlen müssen. Diese Daten werden mit den leistungsfähigsten Rechnern analysiert, die nur für sehr wenige erschwinglich sind. Die Ergebnisse werden dann zum eigenen Vorteil geheim gehalten. Sirenenserver sind dazu bestimmt, Illusionen zu verbreiten und uns vom eigenen Denken abzuhalten. Datenkraken wie Google oder Facebook mischen dabei ganz vorne mit. Lanier rät, möglichst nah an einen Sirenenserver heranzukommen, weil dort derzeit die großen Vermögen gemacht werden. Mittelfristig werden aber nur einige wenige daran verdienen und der Rest der Gesellschaft muss sehen, aus welchen Töpfen sie sich versorgt. Wenn sich dieses Szenario tatsächlich bewahrheitet, wird das wohl weltweite Revolutionen auslösen.

Geht es nur nach dem Markt, würde es keine Mittelschicht geben, sondern nur sehr wenige extrem Reiche und viele Arme ("The winner takes it all"). Erst staatliche Eingriffe und dauerhafte Mechanismen wie soziale Sicherungssysteme mildern die Auswirkungen des Marktes und schaffen eine stabile Mittelschicht. Das reine Marktsystem fördert nur die Besten und die Skrupellosesten, aber solche Systeme, das hat die Geschichte gezeigt, sind niemals stabil. Derzeit greift der radikale Marktliberalismus immer mehr um sich, mit dem Nachteil, dass diese Fehlentwicklung die für eine Marktdynamik besonders wichtige Mittelschicht schwächt. Ein weiteres Kapitel, das der Autor mit Beispielen untermauert, zeigt, wie die Mittelschicht in Zukunft möglicherweise (über)leben kann.

Lanier verzichtet auf einen Index, dafür hat das Buch ein sehr ausführliches Inhaltsverzeichnis mit Stichworten zu den einzelnen Kapiteln. Leider sind diese Schlagworte von Lanier oft selbst geschaffene Wortschöpfungen, die sich nicht selbst erklären, sodass sie höchstens als Erinnerungsstütze dienen, um noch einmal etwas nachzuschlagen, aber keine gezielte Orientierung erlauben. Insgesamt hat das Buch manche Längen und relativ viele Redundanzen.

Dennoch ist "Wem gehört die Zukunft" eine lesenswerte, anspruchsvolle und hervorragend übersetzte Streitschrift, die bei mir einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat. Meine Daten gehören mir und ich werde es anderen so schwer wie möglich machen, damit reich zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins