wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV UHD TVs
Kundenrezension

56 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Tablet mit super Preis-Leistungsverhältnis!, 13. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Toshiba AT300SE-101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra T30L, 1,3GHz, 1GB RAM, 16GB eMMc, Android OS) silber (Personal Computers)
Da ich mir eigentlich nur die Zeit nehme Rezensionen zu schreiben wenn ich sehr zufrieden mit etwas bin gibt es auch hier 5 Sterne :)

Technische Ausstattung:
Quadcore mit jeweils 1,2 GHz + einen 5ten Stromsparprozessor für z.B. das Surfen im Internet oder ähnliches. Hier ist man wirklich top bedient und wird kaum mehr Prozessorleistung am Markt finden. Man korrigiere mich bitte, falls nötig :) Das Tablet reagiert super schnell und läuft flüssig. Zusammen mit dem NVIDIA Graphik Chipset ist man auch für Spiele gut gerüstet. Dieses verwendet bis zu 256 MB vom Arbeitsspeicher (shared memory) für Graphikanwendungen. Dabei wären wir ohnehin schon beimArbeitsspeicher: 1 GByte RAM scheint mir auch absolut üblich heutzutage. Kenne kein Tablet mit mehr Arbeitsspeicher. Im Vergleich zum Vorgängermodel AT300 hat man im übrigens den FSB Takt des Arbeitsspeichers von 667 auf 1333 MHz verdoppelt! Die Übersicht findet sich hier: [...]

Display:
Hatte der Vorgänger noch kein IPS-Pannel, so ist dies jetzt im AT300SE verbaut. Die Auflösung von 1200x800 ist für mich mehr als ausreichend. Wer jedoch hier die Grenzen des Machbaren ausschöpfen will: Das Acer Iconia gibt es mit Full HD 1080p Display und das iPad4 mit Retina. Vielleicht einfach mal bei Freunden, Bekannten etc. anschauen und dann weiß man meistens mehr. Ich konnte vor Kauf ein aktuelles Full HD Display bei einem Bekannten in aller Ruhe anschauen. Für mich war es kein fühlbarer Mehrwert aber das muss jeder selbst wissen. Bezüglich Farbtreue, Kontrast und Leuchtkraft finde ich das AT300SE hervorragend! Die Farben sind äußerst natürlich und ich betreibe mein Pad idR auf 10% Leuchtkraft. Vergleichen kann ich mit einem Samsung LE40C650 Full HD Fernseher, einem Acer S242HLCBID (der im Übrigen auch ein hervorragendes Bild liefert!) und einem HTC Desire S. Dennoch sei angemerkt, dass man den Unterschied in der Pixeldichte bzw der Pixelgröße zwischen Desire S (800x480 auf 3,7 inch) zum AT300SE schon deutlich sieht. Schlecht ist das AT300SE deswegen aber keineswegs! Wie gesagt... am besten selber in Augenschein nehmen! Die Pixel des AT300SE sind jedenfalls feiner als bei einem 27 Zoll Mac der 7. Generation mit 2560×1440 Auflösung! Man korrigiere mich, falls nötig :)

Optik, Haptik und Verarbeitung:
Das Design empfinde ich als sehr gelungen! Das Erscheinungsbild des Tablets ist sehr harmonisch und erwachsen! Es stört kein Logo auf der Gerätefront, lediglich auf der Rückseite ist ein Toshiba Logo angebracht. Die Verarbeitung ist an meinem Gerät absolut tadellos! Astreine Spaltmaße, sehr präzise, keine überstehenden Grate...so mag ich das :) Zudem ist das Gerät angenehm leicht (625 g) und fühlt sich angenehm "geschmeidig" an. Das Glas (so weit ich informiert bin kein Gorilla Glas mehr, zumindest wird auf der Verpackung nicht mehr damit geworben!) ist sehr hochwertig und stabil! Das gilt für das ganze Tablet. Es hat bereits einen Sturz aus dem Bett von ca 60cm ohne jeglichen Schaden überstanden. In so fern verzeihe ich auch bereitwillig, dass das Gehäuse nun gegenüber dem Vorgänger aus Kunststoff besteht! Die ständige Angst vor Kratzern, die mich bei meinen Aluminiumgeräten ständig begleiten, ist hier nicht vorhanden! Die leichte Elastizität des verwendeten Kunststoffes (kein Gummi!) bringt hier durchaus Vorteile mit sich! Wie gesagt...spätestens seit dem kleinen Sturz bin ich sehr froh über das Material und ich lebe "angstfreier", wenn man das so sagen kann :) Hat mich am Asus Transformer tf300t die mangelnde Verwindungssteifigkeit gestört (knarz knarz...), so kann ich vom AT300SE nur positives berichten. Lediglich das Klopfgeräusch des Gerätebodens könnte besser sein...hier würden eventuell Streben im Inneren helfen aber im Alltag merkt man davon grundsätzlich nichts. Nur wenn man eben bewusst rumtrommelt :)

Funkverbindungen:
Ein weiterer Vorteil des Verzichts auf Metall ist, dass die Verbindungsqualität nicht durch elektro-magnetisch ansprechendes Material beeinträchtigt wird. WLAN, Bluetooth und GPS funktionieren tadellos! Lädt man sich entsprechendes Kartenmaterial herunter kann man das Tablet zur Offline-Navigation benutzen. Per Tethering kann man problemlos ein Smartphone als Internet-Hotspot nutzen. Auch das funktioniert bei mir astrein! Das iPad4 ohne UMTS besitzt übrigens meiner Kenntnis nach kein GPS! Ansonsten ist GPS ab 300 Euro aufwärts Standard! Das Odys Noon (ca. 250 Euro) hat ebenfalls kein GPS

Akku:
Mit meiner Helligkeitseinstellung von ca. 10% hält der Akku schier endlos!!! Ich bin mehr als sehr zufrieden! Auch bei Helligkeit 30% komme ich auf locker auf die angegebenen 10 Stunden Nutzungsdauer bei Surfen, Filme schauen, MP3 Download bei Amazon, Musik hören uvm! Nur zum Spielen nutze ich es nicht :) Insgesamt empfinde ich das Toshiba wirklich als äußerst ausdauernd.

Sonstiges:
Die Lautsprecher wurden gegenüber dem Vorgängermodell etwas verbessert. Es sind zudem wie gehabt Stereo Lausprecher, welche nicht auf der Rückseite sondern auf der Unterkante angebracht sind (siehe Produktfotos)! Hier bieten die meisten Tablets weniger (oft nur einen Lautsprecher auf der Rückseite). Ich finde die Lautsprecher für ein solche schmales Gerät (10,5 mm Dicke) wirklich gut und für Filme ausreichend. Generell bevorzuge ich aber ohnehin Kopfhörer, da ich sehr großen Wert auf Klang - v.a. bei Musik - lege. Der Micro-USB Anschluss dient zum Laden und Datenaustausch, was mir wesentlich lieber ist als ein proprietärer "Monsterstecker", wie z.B. bei Samsungs Galaxy Tab 2 oder dem Vorgängermodell AT300. Zudem lässt sich dadurch ein und das selbe Kabel für mehrere Geräte verwenden (z.B. für Urlaubsfahrten sehr praktisch!). Der Micro SD Kartenslot lässt eine Speichererweiterung auf angeblich (unglaubliche) 2 Terrabyte - also 2000 GB - zu! So steht es auf der Toshiba Page (Link, siehe oben)...ob das zutrifft kann ich noch nicht bestätigen, zumal auch die Flashkartenspeicher nach oben hin preislich ins Extreme steigen :) Sobald ich 32 oder 64 GB testen konnte gibt es einen Nachtrag! Einen Micro HDMI oder HDMI Ausgang gibt es im übrigen nicht mehr. Diesen halte ich allerdings auch für völlig überflüssig, sobald man einen WLAN/LAN fähigen Fernseher hat. Mein le40c650 von Samsung (WLAN ready) mit HAMA MIMO Stick arbeitet tadellos mit dem Toshiba zusammen. So lassen sich Musik und Filme problemlos per DLNA-Verbdingung am Fernseher abspielen. Sofern beide Geräte im WLAN eingeloggt sind findet das Tablet den TV mühelos und zeigt ihn im Android Player bei der Auswahl für die Titelwiedergabe an. Das klappt kinderleicht :) Zudem gibt es eine Android App für Samsung Fernseher, mit der man das Tablet als Fernbedienung nutzen kann. Somit lässt sich der Youtube App schön per Tastatur nach Liedern etc. suchen. Der Komfortzuwachs gegenüber der normalen Fernbedienung ist gigantisch!

Alles in Allem gebe ich meine klare Kaufempfehlung und empfinde das Tablet als wirklich tollen Wurf! Technisch astrein, optisch äußerst ansprechend und ausgezeichnet verarbeitet! Was will man mehr? :)

PS: Android 4.1 Jellybean ist wirklich toll und auch den Flash-Player erhält man noch noch auf chip.de! Leider funktioniert dieser bei mir nur mit dem Android Browser und nicht mit Chrome! Dies noch als letzten Tipp :)

Mfg, Pubert

Nachtrag 17.01.2013: Falls jemand von zentraler Stelle (z.B. Desktop PC) streamen möchte...mit Hilfe der Software TVersity lässt sich das gut und einfach machen. Das Programm arbeitet zwar unter Umständen sehr ressourcenintensiv (da Formate falls nötig "on the fly" in ein für das Tablet passendes Format konvertiert werden) aber dafür auch sehr zuverlässig! Im vorinstallierten Android-Mediaplayer wird einem dann der Streaming-Host (z.B. Desktop PC) unten links neben anderen im Netzwerk eingebundenen Geräte angezeigt. Klick und Zack kann man seine Filme und Musik im ganzen Haus aufs Tablet holen :) Vorspulen, an eine Wunschstelle springen oder auch das Starten von Filmen/Liedern geht quasi verzögerungsfrei! Wer einen NAS-Server hat, wird wohl ähnliche Erfahrungen machen. Allerdings habe ich keinen solchen und kann deshalb keine Infos dazu geben :)

Nachtrag 27.01.2013: Der Vollständigkeit halber sollte man noch erwähnen, dass die Kamera nicht die beste ist. Das ist für mich aber ein mehr als nachrangiges Kriterium, weshalb sich an meiner persönlichen Bewertung nichts ändert. Für Schnappschüsse reicht sie und ansonsten nehme ich sowieso meine Digicam :) Das Tablet erstaunt mich nach wie vor in Punkto Robustheit. Das Tablet hat sich bisher als extrem alltagstauglich gezeigt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.04.2013 05:32:18 GMT+02:00
Hallo, wirklich eine ausführliche Rezension. Der Korrektheit halber möchte ich erwähnen, dass das Galaxy Note 10.1 zwei GB Arbeitsspeicher hat.

Veröffentlicht am 30.06.2013 14:27:02 GMT+02:00
B. Heda meint:
Wie stellen Sie die Verbindung zwischen PC und Tablet her?
Bei mir erkennen sich beide gegenseitig nicht.
Nur der Austausch zwischen dem Tablet und externen Geräten(Sticks und Festplatten) klappt.
‹ Zurück 1 Weiter ›