Kundenrezension

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Italo-Wester pur, 7. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Gehetzte der Sierra Madre (DVD)
Sergio Sollima hat - leider - nur drei Italo-Western gedreht: Der Gehetzte der Sierra Madre *****, Von Angesicht zu Angesicht ***** und Lauf um dein Leben ****. Seine Filme zählen zu den Highlights des Italo-Western und es ist nicht vermessen ihn auf eine Stufe mit Sergio Leone und Sergio Corbucci zu stellen. Das hier rezitierte Werk war der erste seiner Filme und handelt, stark vereinfacht, von einer Menschenjagd.

Der Geschäftsmann Brockston (Walter Barnes) hat anlässlich der Hochzeit seiner Tochter illustre Gäste eingeladen, unter anderen auch den in Texas landesweit bekannten rechtschaffenen und idealistische Kopfgeldjäger Jonathan Corbett (Lee van Cleef) der auf Initiative von Freunden für ein politisches Amt kandidieren will. Brockston möchte Corbett bei seinen politischen Ambitionen unterstützen da er sich dadurch Vorteile beim Bau einer Eisenbahnlinie erhofft. Unter den Hochzeitsgästen, im Gefolge Brockstons, auch der österreichische Baron Schulenberg (Gerard Herter) der vom Ruf Corbetts sehr angetan ist und sich insgeheim nichts sehnlicher wünscht als sich mit ihm zu duellieren. Während der Hochzeitsfeierlichkeiten wird die Vergewaltigung und Ermordung eines 12-jährigen Mädchens bekannt. Der Tat verdächtig ist der Mexikaner Cuchillo (Thomas Milian). Auf Drängen von Brockston macht sich Corbett auf um Cuchillo zu fassen. Dies gestaltet sich aber schwieriger als ursprünglich angenommen. Cuchillo gelingt es immer wieder Corbett entweder knapp zu entkommen oder aus dessen Gewahrsam wieder zu entfliehen. Während der Verfolgung die von Texas nach Mexiko führt kommt es zu mitunter skurrilen Begegnungen mit einem Mormonentreck, einer lüsternen sadistischen Witwe die quasi als Bienenkönigin inmitten ihrer Pistoleros thront sowie einem Mönch der früher selbst einmal Pistolero war. Umso verbissener Corbett hinter Cuchillo herjagt, desto mehr kommt er in Situationen in denen seine eigene Rechtschaffenheit auf die Probe gestellt wird. In Mexiko taucht dann überraschend Brockston mit Schwiegersohn (Tom Felleghy) und Gefolge auf, der mit Hilfe örtlicher Geschäftspartner die Suche nach Cuchillo intensivieren will. Während der finalen Verfolgungsjagd in der Sierra Nevada verstärkt sich jedoch Corbetts bestehender Zweifel an der Schuldigkeit Cuchillos, der wohl ein Dieb aber kein Mörder ist. Es kommt schließlich zur Konfrontation Cuchillos mit dem wahren Schuldigen die in einem Duell der beiden mündet. Aber auch Baron Schulenberg kommt zu seinem Duell.

Sollima versteht es fast unübertrefflich Personen, Landschaft und Musik harmonisch zu einem überaus vergnüglich anzusehenden Film zu verbinden. Der Gehetzte der Sierra Madre ist Italo-Western pur. Die Darsteller sind ideal besetzt und verkörpern ihre Charaktere überzeugend. Die wunderbare Musik von Morricone ist abwechslungsreich, sehr eindringlich und ähnlich wie bei Leone meist nicht nur stimmungsvolle Hintergrundmusik sondern integraler Teil der Handlung. Die Einbindung von Landschaft in die sehr sorgfältige Bildgestaltung ist besonders hervorzuheben, die finale Jagd auf Cuchillo absolut sehenswert. Duellszenen - von denen es im Film gar drei gibt - sind sehr gefällig und episch arrangiert.

Bis zur Bearbeitung durch Koch-Media war der Film im deutschsprachigen Raum nur in einer stark gekürzten Fassung erhältlich. Aus schwer nachvollziehbaren Gründen wurden damals einzelne Szenen gekürzt und sogar ein ganzer Handlungsstrang aus dem Film entfernt. Die fehlenden ca. 25 (!) Minuten sind nun vollständig, wenn auch nur im Originalton mit deutschen Untertiteln, im Film enthalten. Sie vertiefen und erläutern vor allem Motive und Hintergründe der Hauptcharaktere, erweitern aber auch einige Szenen durchaus sinnvoll. Fast 15 Minuten der neuen Szenen betreffen den aus der ursprünglichen Fassung fast vollständig entfernten Charakter des österreichischen Barons Schulenberg, eines Gefolgsmanns Brockstons, der sich von der ersten Begegnung an nichts mehr wünscht als sich mit Corbett zu duellieren und eine echte Bereicherung des Films darstellt.

Restaurierte Bild- und Tonqualität sind durchaus akzeptabel, vor allem wenn man das Alter des Films berücksichtigt.

Innenumschlag der DVD-Packung beinhaltet Informationen über Film- und Filminhalt in gewohnter Koch-Media Qualität.

Zusatzmaterial:
*Interview mit Sergio Sollima (32 Minuten) - sehr informativ, mit Filmausschnitten
*Deutscher, italienischer und US Originaltrailer.
*Drehort-Fotos - einst und jetzt
*Bildergalerie

Noch zu erwähnen ist, dass der Film bereits 2005 als Teil der von Koch-Media hervorragend gestalteten "Sollima Italo-Western Box" veröffentlicht wurde, zusammen mit Von Angesicht zu Angesicht und Lauf um dein Leben.

Resümee: Auch wenn nicht so bekannt wie Filme von Leone und Corbucci so ist Sollimas Der Gehetzte der Sierra Madre definitiv einer der besten Italo-Western und in der Koch-Media Ausgabe uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (31 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 31,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 1.016