Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel doch Warband ist besser, 19. Mai 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mount & Blade: Fire and Sword (Computerspiel)
Mount & Blade with fire and sword ist ein gute nachfolger mit ein paar guten neuerungen aber ein paar kleineren macken.

Neuerungen:
die größten und wichtigsten Neurungen sind wohl die Schusswaffen, die neuen Fraktionen (dieses mal orginale fraktionen) und die storylines die verschiedene enden haben.
doch es gibt da noch ne Menge mehr wie z.B das neue rekrutierungs system. Anfangs rekrutiert man seine soldaten nicht wie im Vorgänger auf den Dörfern sondern in den Söldner camps der jeweiligen fraktion von denen man rekrutieren möchte. es gibt von jeder Fraktion 1 Söldner Camp in dem man auf einen Schlag so viele Rekruten anheuern kann wie es der Geldbeutel und die Maximale Einheiten Zahl zulässt. Ausserdem Kann man nun seine Truppen (zumindest die truppen aus den Söldner Camps) selber Ausrüsten d.h. in bessere waffen und rüstungen geben, was aber ein gewissen betrag geld kostet. ausserdem kann man wie gewohnt söldner auch in den Tavernen anheuern die verglichen mit dem vorgänger viel weniger Taler (die neue währung) kosten. Wenn man später über ein eigenes lehen verfügt kann man dann aber auch wieder in seinen eigenen dörfern rekrutieren. Ausserdem sind nun die wöchentlichen kosten deiner Armee deutlich geringer als in Warband oder dem 1. M&B. Wozu ich auch nun zu den neuen Wirtschaftssystem komme. Nahrung ist nun deutlich günstiger als im vorgäner dafür die guten waffen und rüstungen Teurer. Für Granaten bezahl man schon 60.000 bis 80.000 taler. oder gute Waffen/Rüstungen die man sich beim schmied anfertigen lassen kann können schon über 100.000 Taler kosten. Wie kommt man also schnell an so viel geld? Der neue Karawanen handel ist da sicher schon, gerade für den Anfang des spiels, eine gute Möglichkeit. Am besten wäre es wenn man den handel skill hat oder einen helden aus deiner armee hast der über diese fertigkeit verfügt, weil dann kann man die lokalen preise erforschen und gucken welche waren den meisten gewinn bringen dann zum bürgermeister gehen, die zielstadt aussuchen, waren aussuchen noch über die menge entscheiden die man los schicken möchte und schon gehts los. Nun muss man einfach die karawane sicher zur ausgewählten stadt oder burg Bringen.
Weitere Neuerungen sind das nun die Burgen fast so wie städte funktionieren wärend sie doch im vorgänger nutsloser waren als bei Wfas.
oder das man auf der übersichtskarte einen wagenfort bauen kann falls man von einer zu großen armee angegriffen wird. Lohnt sich auf jeden fall hab so schon viele erst verloren geglaubte schlachten gewonnen

Grafik:
Naja die Warband engine halt. Sieht nicht grad besser aus als bei warband. zudem sind die Performance probleme genauso so wie beim vorgänger

Die Schlachten:
Diesmal ist taktik wichtiger als im vorgänger auch sind truppen nun verschieden wichtig geowrden. während man in Warband und beim 1.M&B noch alles einfach mit kavallarie besigen konnte ist es nun anders denn die kavllarie einfach draufzuschicken bringt nichts. Sie sterben schnell von den neuen musketen und den piken. Im grunde genommen sind die Musketiere nun die wichtigsten einheiten auf dem schlachtfeld da die musketen einfach sehr stark sind (fast schon zu stark)
Trotz des nun wichtigeren gebrauchs der taktik (die immernoch ziemlich fummelich zu bedienen ist) machen die schlachten weniger spass und das aus einen ganz einfachen grund denn während ich bei den beiden vorgängern schön immer in den nahkampf gegangen bin, lauf ich nun gnadenlos in den tod
ich steh meisten nur bei meinen musketieren und schiesse drauf macht zwar schon spass aber die tollen nahkämpfe aus warband waren einfach besser

Multiplayer:
naja darann sind die größte neuerung wohl auch die neuen waffen und der neue Captain Team Death match modus
der Multiplayer macht spass nur nerven die granaten extrem vorallem wenn man solche Deppen im team hat die ihr eigenes team mit granaten bewerfen und keiner die mal kickt.

Fazit:
Mount and Blade with fire and sword ist schon ein gutes spiel, es macht spaß und hat nette neuerungen aber da mir die schlachten im vorgänger einfach besser gefallen haben gefällt mir Warband einfach besser
Mount and Blade neulingen würde ich raten sich Warband zu kaufen.

Ps: wär reschtschreipfähler finntet darv si behallten :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]