Kundenrezension

41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutliche Steigerung - würdiger Nachfolger, 28. Dezember 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asus Nexus 7 ASUS-1A004A 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon S4 Pro 8064, 1,5GHz, 2GB RAM, 32GB, Adreno 320, LTE, Android OS) schwarz - Modell 2013 (Personal Computers)
Ich hatte vorher das Nexus7 (2012) in ähnlicher Ausstattung. im Rahmen eines neuen Vertrages für eine Datenflatrate erhielt ich jetzt das Nachfolgemodell. Dieses ist jetzt mein 6. Tablet (Samsung Galaxy 7", HTC 7", Apple 9,7", Touchlet 9,2" (China-Tablet v. Pearl, noch in Betrieb für Filme etc.), Nexus7 2012 7", Nexus7 2013 7". Also kann man davon ausgehen, dass ich schon etwas Erfahrung mit Tablets habe. ;-)

Ich muss sagen, dass ich sehr beeindruckt bin. Optisch passt es jetzt perfekt zu meinem Nexus5-Smartphone. Schon äusserlich ist das Nexus7 deutlich schlanker und dünner geworden. Insgesamt wirkt es edler, als sein Vorgänger. Ich befürchte allerdings dass durch die relativ glatte Oberfläche die Gefahr gewachsen ist, dass es aus der Hand rutscht. Mir zumindest ist das Tablet schon beinahe durch die Finger gerutscht. Naja, das wird man mit entsprechend vorsichtigerer Handhabung schon hinbekommen.

Die Knöpfe sind an der selben Stelle, wie beim 2012er. Sie reagieren etwas besser als die Alten. Auch machen sie keinen solch wackeligen Eindruck, wie die Vorgänger. Der Stecker für die Ohrhöhrer, die wieder nicht zum Lieferumfang gehören, ist nach oben gewandert. Erfreulicherweise ist jetzt auch eine Kamera (leider ohne Blitz) an Bord. Die Lautsprecher habe ich zuerst nicht gefunden. Die sind jetzt im Querformat links und rechts plaziert. Sie fallen lediglich durch winzig kleine Löcher in der matten Aussenhaut aus. Der Klang ist deutlich besser geworden als beim 2012er Modell. Das Tablet ist erheblich leichter und lässt sich bis auf die "Rutschgefahr" sehr gut handeln.

Die Installation läuft androidüblich problemlos. Wenn man sein Vorgängergerät mit dem selben Account bei Google angemeldet hat, ist (fast) alles wieder da. Es müssen nur noch einige Einstellungen und Zugangsdaten eingerichtet werden und alles ist wie vorher. Die Micro-SIM wird in eine kleine Schublade eingeführt. Für diese benötigt man einen Schlüssel, der auf den beiliegenden Unterlagen angebracht ist.

Leistungsmässig ist das Neue gegenüber dem Vorgänger wirklich ein echter Quantensprung. Alles funktioniert deutlich schneller. Der Bildschirm wirkt subektiv erheblich brillianter - m.E. ein echtes HighLight des neuen Nexus7. Zur Akku-Laufzeit kann ich noch nichts Endgültiges sagen. Aber mein erster Eindruck bestärkt mich aber darin, dass der Neue noch länger hält, als der Alte, der ja schon durch seine sehr gute Laufzeit glänzte (siehe Nachtrag). Es wird jetzt auch das 5GHz-WLan unterstützt. Die Anmeldung geschieht sehr schnell - bisher in der Beziehung das Schnellste von allen meinen Tablets.

Ich habe mir wieder ein Tastaturcover (ELTD® Hochwertigem Bluetooth Keyboard für Google Nexus 7 2013) dazu gekauft, das auch bei dem Vorgänger Verwendung fand. Es ist ein perfekte Ergänzung, da es mehrere Funktionen vereint. Es ist beim Transport ein Cover für das Display, beim Betrieb des Tablets dient es als Ständer und (deutsche) Tastatur. Hierfür benötigt man allerdings eine App, die das deutsche Tatstaurlayout auch unterstützt.

Insgesamt bin ich mit dem neuen Nexus7 sehr zufrieden und vergebe dafür auch verdiente 5 Sterne.

Nachtrag (18.02.2014): Es hat mir einfach keine Ruhe gelassen. Da mir beide Tablets zur Verfügung stehen, habe ich testweise beide Akkus parallel voll geladen und dann gewartet bis beide leer waren. Dann das selbe nochmal mit parallelem Betrieb. Endergebnis: Der Akku des 2012er hat merklich länger Saft. Wenn man es sich überlegt, ist das auch erklärlich, da das 2013er dem Vorgänger sowohl in der Bildschirmauflösung, wie auch in fast jedem anderen Bereich deutlich überlegen ist. Das ändert aber nichts dran, dass ich mit dem 2013er weiterhin sehr zufrieden bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.01.2014 22:51:01 GMT+01:00
Wie heisst denn die App für das deutsche Tastaturlayout?
Ansonsten tolles Review, besten Dank

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2014 00:24:40 GMT+01:00
Baltor meint:
Danke. :-)

Deutsches Tastaturlayout" (kostenlos) - zu erkennen an dem Button mit den deutschen Farben.

Veröffentlicht am 07.05.2014 10:26:22 GMT+02:00
Oliver Rode meint:
Ich kann die Bewertung nicht nachvollziehen. Ich besitze beide Versionen des Nexus 7, also 2012 wie 2013. Zweifelsohne sind beide Tabletversionen gut, die Leistungssteigerung lässt sich anhand von Testberichten nachlesen, die Mehrausstattung Stereolautsprecher und 2. Kamera ist offensichtlich, deutliche Verbesserungen jedoch konnte ich in der Praxis in keinem Punkt feststellen, sie sind so gering, dass sich meines Erachtens der Umstieg jedenfalls nicht lohnt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2014 10:59:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.05.2014 11:04:24 GMT+02:00
Baltor meint:
Wie ich in meiner Rezension für das 2012er Modell schreibe, ist der momentan geforderte Preis für das alte Modell sehr verführerisch und für jeden, der ein gutes Tablet haben möchte, ein echtes Angebot. Ich hätte das Alte auch behalten, wenn ich das neue Gerät nicht kostenlos zum Vertrag bekommen hätte (jetzt nutzt es meine Frau und ist sehr zufrieden damit). Das alte Gerät war vor zwei Jahren ein Top-Tablet. Und auch jetzt ist es nicht schlechter geworden - nur das Neue ist eben einfach noch besser geworden.
Es ist wohl unbestritten, dass das 2013er Tablet in jeder Hinsicht merklich besser ist (außer Akkulaufzeit). Das Bild ist viel brillianter (kann man einfach feststellen, wenn man sie nebeneinander legt). Das Gerät ist schneller (auch das kann man problemlos vergleichen). Das 2013er ist deutlich zierlicher und leichter geworden (einfach in die Hand nehmen). Es unterstützt endlich das 5GHz-WLan. Der Ton ist ebenfalls viel besser. Insgesamt ein ordentlicher und deutlicher Schritt nach vorne.

Ob man das jetzt unbedingt braucht... Ich weiss es nicht. Das muss jeder selber wissen.

Eine Frage am Rande: Haben Sie mir jetzt wegen Ihrer gegenteiligen Meinung einen "Nicht-hilfreich"-Klick gegeben?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2014 11:23:10 GMT+02:00
Oliver Rode meint:
Ok, was man als deutlich empfindet, mag wohl unterschiedlich sein. Ich war von dem Leistungssprung jedenfalls entäuscht, da ich ihn in der Praxis nicht feststellen konnte. Was mir am 2013 - Modell jedoch auffällt, ist, dass einige Toucheingaben vom Display nicht erkannt werden, beispielsweise beim Schreiben dann Buchstaben fehlen - die Probleme habe ich beim 2012er Modell nicht. Klar ist die 2te Kamera und Stereo eine Verbesserung, richtig schön wäre noch ein SD-Karten_slot gewesen.

@ nicht hilfreich habe ich spontan angeklickt, weil mir die gesamte Bewertung so/zu "schön" erschien, ich diese Unterschiede in der beschriebenen Größe nicht nachvollziehen kann, sodass mir an an der Objektivität Zweifel aufkamen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2014 12:14:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.05.2014 14:55:38 GMT+02:00
Baltor meint:
Alleine vom Handling finde ich das neue Gerät deutlich besser und (natürlich) subjektiv angenehmer zu bedienen. Das es leistungsfähiger ist, kann man testen. Wie ich aber schrieb: Die Mehrleistung hätte mich nicht dazu gebracht, das 2013er zu kaufen. Das Problem mit den Eingaben habe ich hier in einer anderen Rezension gelesen. Da dies bei mir nie aufgetreten ist, war das wohl ein Einzelfall, oder es liegt daran, dass ich das Tablet komplett ohne Hülle und Schutz-Folie betreibe.

Ich finde es i.O., wenn jemand negativ klickt und mir erklärt, warum er das getan hat. Trotzdem erstaunt mich das immer wieder, dass meine Rezensionen manchmal (zum Glück nicht oft) Negativ-Klicks bekommen, die nicht nachvollziehbar sind. Ich schreibe relativ ausführlich und (m.E.) gut verständlich. Außerdem versuche ich möglichst genau auf die Ware einzugehen. Natürlich ist alles, was in Rezensionen steht, immer auch eine persönliche Sicht. Deshalb empfehle ich nur negativ oder positiv zu klicken, wenn man wirklich etwas von der Rezension hat, oder aber diese am Thema vorbei geht, unverständlich ist, oder Quatsch enthält. Ansonsten ist die beste Taktik bei unterschiedlichen Meinungen das Ignorieren. ;-)

Man kommt nicht auf (z.Zt.) Platz 152 der Rezensentenliste, wenn man Sch... schreibt ;-) Wenn ich Ihre Bedenken bzgl. "Schönschreiben" beruhigt habe... Vielleicht lässt sich Ihr Negativ-Klick wieder ausbügeln, wenn man nochmal auf "hilfreich" klickt? Ich weiss es nicht. Ansonsten muss ich halt damit leben. ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›