Kundenrezension

46 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Charmant, aber sehr überdreht [nur Filmkritik], 10. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Hotel Transsilvanien [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Story ist schnell erzählt: Graf Dracula lädt zum 118ten Geburtstag seiner Tochter alle erdenklichen Monstrositäten ins *Hotel Transsylvanien* ein, das seit Ewigkeiten als Zufluchtsort vor den heimtückischen Menschen dient. Als nun jedoch versehentlich eines dieser Exemplare auf der Party auftaucht, gerät Draculas Welt ins Wanken...

Der Film ist nahezu ein Feuerwerk fantasievoller Ideen und wimmelt von liebevollen Details, die man beim ersten Sehen kaum alle erfassen kann. Dass hier leider die Story etwas oberflächlich herum dümpelt und alle potenziell wichtigen Themen lediglich anschneidet, ist schade, wird aber durch viele gelungene Witze und die skurrilen Charaktere wieder wett gemacht. Der überbeschützende, kontrollsüchtige Graf Dracula ist eine Klasse für sich, und auch die anderen Figuren und ihre Eigenheiten treiben einem die Lachtränen in die Augen. In vielerlei Hinsicht erinnert *Hotel Transsylvanien* an *Monster AG*.

Was mir leider nicht gefällt ist das fehlende Feingefühl bzw. die hektische Erzählweise des Films. Viele platte 08/15-Komödien flüchten sich gern in Hysterie, Klamauk und alberne Grimassen, um ihre Ideenlosigkeit zu überspielen. Dass auch *Hotel Transsylvanien* immer wieder in diese Richtung abrutscht, ist nicht nur ärgerlich, sondern auch völlig überflüssig, denn die meisten Ideen sind wirklich gut und hätten diesen Blödsinn gar nicht nötig. Auch die Mimik der Figuren fällt diesen ewigen Übertreibungen zum Opfer und wirkt oftmals regelrecht entstellt, denke ich beispielweise an die U-förmigen Lächel-Münder. Sehr unsympathisch finde ich auch den Menschen-Jungen, der einfach viel zu hip, cool und stylisch ist, um glaubhafte Gefühle zu transportieren. Sehr schade, denn dieser sehr gewollte Gag-Dauerbeschuss geht auf Kosten der Tiefe.

Fazit: nette Unterhaltung, der etwas mehr Ruhe, Ernst und Gefühl sehr gut getan hätte, wie es die artverwandten Filme *Monster AG* und *Corpse Bride* vormachen. Wer es gern schnell und schrill mag kommt hier jedoch auf seine/ihre Kosten.

-

PS: laut moderner kinderärztlicher Studien ist ADHS auf dem Vormarsch; zumindest ist deutlich, dass viele Erwachsene sich an ständig überdrehten, zappeligen und lauten Kindern stören. Nun muss ich mich doch ein wenig wundern, dass insbesondere das Kinderprogramm genau jenes stressige Verhalten vorlebt! Woher kommt dieser Schmu? Weil Kinder das nun mal mögen? Jahrzehnte lang hat die Sesamstraße die Kleinen in aller Ruhe unterhalten und unterrichtet, ohne dass sich irgendein Kind gelangweilt hätte. Ich möchte allen wärmstens empfehlen, gelegentlich einen Gang zurückzuschalten, denn weniger Stress macht meistens noch mehr Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.03.2013 22:27:00 GMT+01:00
Cineast meint:
Ich wollte gerade auch eine Rezension schreiben, aber wozu? Diese enthält genau alle Stärken und Schwächen, die mir auch aufgefallen sind. Stellenweise zum Brüllen komisch, aber zum Schluss hinterlässt der Film leider keinen bleibenden Eindruck. Schade!

Veröffentlicht am 11.03.2013 09:11:54 GMT+01:00
schlingo meint:
Ich fand den Film auch viel zu hektisch! Das hätte er nicht nötig gehabt und mir hätte er dann besser gefallen...

Veröffentlicht am 12.03.2013 20:07:44 GMT+01:00
Gorgonzola meint:
Jep, immer diese so genannten Gag-Feuerwerke! Aber zum Glück gibt es auch andere Filme...
Wenn Cineast *Igor* empfehlen kann, leihe ich mir den mal aus. Mir hat auch noch *Paranorman* sehr gut gefallen.
Und bitte keine Scheu, Rezensionen zu verfassen, schließlich ist doch jede einzigartig und repräsentativ :-)

Gruß

Veröffentlicht am 17.03.2013 10:59:04 GMT+01:00
Sascha Galter meint:
Ich finde den Film sehr gut, trotz Hektik.
Allerdings stimme ich Gorgonzola voll und ganz zu mit den ADHS-Kindern. Auch wir haben eines, wie sich jetzt ärztlich herausstellte.
Mir ist auch schon lange aufgefallen, dass die Kindersendungen immer schneller, hektischer, und schnellere Schnittfolgen haben. Und auch wirklich ist dem Kind alles langweilig, was nicht irgendwie schnell abläuft und sich alleine in Ruhe mit etwas beschäftigen, is nich.
Damals gabs auch schon schnelle Sendungen, wie Tom und Jerry, He-Man, She-Ra oder Brave-Star. Damals schnell, heute mindestens normal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.06.2013 21:14:12 GMT+02:00
Ach ja. ADHS. Das ist ja eine regelrechte Mode-Erscheinung aus den USA eingeführt.
Wenn ein Kind mal zappelt, schwups schon hat der Artz die Diagnose ADHS im Verdacht.
Naja, die Pharma-Industrie möchte ja auch was verdienen. Das sind immerhin Milionen bei all den vielen angeglichen ADHS-Kindern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2013 16:51:41 GMT+02:00
Gorgonzola meint:
Das stimmt leider; viele Zappelkinder werden vor allem in den USA pauschal mit Ritalin ruhiggestellt. Auch hierzulande fragen Hausärzte kaum, ob das Kind ausreichend Bewegung bekommt, wie viel Zucker es isst oder ob es auf bestimmte Zusätze allergisch reagieren könnte. Vor allem Jungen sind eher hyperaktiv, weil sie einen anderen Fettstoffwechsel haben als Mädchen. Den meisten wäre schon mit einer gesunden Ernährung mit vielen Omega-3-Fettsäuren geholfen, und statt eines Arztes täte es oft schon der Fischmann um die Ecke.

Ich wollte mit meiner Kritik aber gar nicht auf ADHS hinaus, und ich meine schon gar nicht, dass ein schlechtes Kinderprogramm ADHS auslösen kann. Ich meine dagegen aber, dass Kinder, die in jeder eigens für sie gemachten *lustigen* Sendung wild kreischende und auf Tempo 200 herum zappelnde Figuren sehen, lernen, dass dieses Verhalten *lustig* ist und gute Laune bedeutet; ganz zum Missfallen der Erwachsenen, die oft mit denkbar schlechter Laune auf ihre hochgespulten Sprösslinge reagieren. Ich frage mich daher, was dieser Blödsinn soll; Kinder verhalten sich von Natur aus NICHT so und Erwachsene mögen es nicht (bei Kindern). Trotzdem ist dieser nervige High-Speed-Humor aus modernen Komödien kaum wegzudenken. Ein Kommentator verteidigte einmal einen anderen Animationsfilm mit den Worten *Abtauchen vom Alltag*. Genau hier sehe ich das Problem, denn viele überdrehte Filme bedienen vor allem die Sehnsüchte von abgestumpften Erwachsenen im Alltagstrott und sind damit nicht automatisch gut für Kinder geeignet (schlimmes Beispiel: Madagaskar 1-3)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2014 23:52:59 GMT+02:00
Christian meint:
Wieso muss eigentlich jeder Computeranimierte Film automatisch immer nur speziell für kleine Kinder gemacht sein ? Und wieso ist jeder Erwachsene dem solche hektischen Komödien gefallen = abgestumpft, na vielen dank. Na das nenne ich mal Schubladendenken aller erster güte.
Ich schaue mir gerne Zeichentrick-,Computeranimierte-, Knetanimations- und auch japanische Anime- Filme an, weils einfach auch Abwechslung zu den üblichen Realfilmen ist. Es gibt bei all diesen Animationsformen Filme für alle Altersklassen. Das nicht jeder für alle Altersklassen geeignet ist, ist doch wunderbar, da ist weningstens für jeden irgendwo was dabei. Mir gefällt auch das meiste von Disney nicht vor allem wegen dem ständigen rumgesinge. Dieses ewige rumgenörgel auch in anderen Rezensionen, der Film ist zu hektisch, zu viel fäkalsprache und deshalb nicht gut für kleine Kinder geeignet usw. Ja und dann ist er eben in dem Fall nicht für ganz kleine Kinder geeignet.
Es wurde übrigens neben den Madagaskarteilen noch Jagdfieber vergessen, da gab es die gleichen beschwerden wegen der Hektik, nicht geeignet für kleine Kinder usw. Übrigens ist hektik und Fäkalhumor in Trickfilmen nun wirklich keine Erfindung der letzten Jahre, siehe z.B. Tex Avery show, Animaniacs oder Ren und Stimpy, das stammt alles aus anfang der 90er Jahre. Davor gab es sicher auch schon genug hektischen Slapstickzeichentrick.

Was käme da erst für ein rumgemecker bei dem dänischen Animationsfilm Film Rejsn til Saturn, der ist überhaupt kein bisschen für Kinder geeignet und zählt für mich zu den witzigsten Computeranimierten Filmen die ich bisher gesehen habe. Nur wird der wohl nie in Deutschland veröffentlicht, "denn der ist ja nicht für Kinder geeignet".
Ne ne da haben es die Japaner, Franzosen, Dänen und Belgier wirklich einfacher. Dort ist es ganz normal das nicht alles nur an kleine Kinder addressiert ist bloss weil es Zeichentrick oder Computeranimiert ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›