Kundenrezension

2 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Falscher Zeitpunkt, 8. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vulgar Display of Power (Audio CD)
Ich höre schon lange Metal, viel Metal, unterschiedlichen Metal, alten Metal, neuen Metal, kranken Metal und natürlich kenne ich auch Pantera...bisher nur vom Namen her. Irgendwie kamen die Band und ich noch nicht zusammen. Inspiriert von den vielen positiven Bewertungen und nachdem mir ein alter Soundtrack von The Crow in die Hände fiel, mit einem PI Cover von Pantera, hab ich mit mal auf die Suche nach einer guten CD der Band gemacht....
Sorry Leute, aber so gut finde ich die CD nicht und auch nicht so die Offenbarung und auch nicht so die Inspiration. Angeblich sollen Bands wie Sepultura, Machine Head usw von Pantera beinflusst sein und diesen "nacheifern"...Hm, ich finde die anderen irgendwie besser.
Richtig schlecht ist die CD natürlich nicht aber hab ich (auch schon 1992)schon besseres gehört bzw. mir schon "alte" CDs gekauft, die mich heute noch umgehauen haben...von daher, 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.08.2012 12:49:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.08.2012 12:50:25 GMT+02:00
Yannick meint:
Kann mir kaum vorstellen, dass die Rezension eines "drei ???" Hörers und Lesers anspruchsvoller Literatur wie Bücher von Gabi Köster, sonderlich aussagekräftig sein kann lol

Veröffentlicht am 04.08.2012 16:41:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.08.2012 16:45:38 GMT+02:00
Ich bin schon der Meinung, dass Pantera mit ihren beiden besten Veröffentlichung - "Cowboys from Hell" und "Vulgar Display of Power" - dem Metal insgesamt ein neues Gesicht gegeben haben. Wenn ihr mich fragt, dann ist die Scheibe sogar underrated! In meinem Bekanntenkreis, da wird ALLES von Pop über Metal bis hin zu Jazz gehört) kennt leider niemand Pantera. Schade eingentlich, denn ich bin nach wie vor überzeugt, dass sie eine der besten Bands der 90er war und Groove Metal geprägt hat. R.I.P Dimebag Darrell!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2012 17:35:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.08.2012 17:40:07 GMT+02:00
Enidan meint:
Stimmt, viel aussagekräftiger sind die Kommentare von Leuten, die sich aus 301 Rezensionen mal einfach 2 Themen rauspicken und nicht nachvollziehen können, dass es unterschiedliche Meinungen gibt. schöne Erfindung mit dem Internet, oder? "Was einer mag Sachen nicht, die ich abfeiere? Gleich mal nachspionieren und 'n dummen Spruch dazu überlegen..."
@Stefan von Outlaw: Ich denke, ich hab die Platte zu spät entdeckt und war dann einfach nicht so geflasht, wie es mir erhofft hatte. Die Vielzahl der Bewertungen kommt wohl auch durch das Re-Release und vielen geht es doch anders als mir...auch wenn ich ganz sicher nicht bestreite, dass Pantera eine tolle Band ist, es ging eher um den ausbleibenden Aha-Effekt bei mir.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2012 17:48:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2012 16:50:29 GMT+02:00
"...auch wenn ich ganz sicher nicht bestreite, dass Pantera eine tolle Band ist, es ging eher um den ausbleibenden Aha-Effekt bei mir. "

Ja, das war bei mir anfangs genau so. Wenn man eingefleischter Metallica-Fan ist, dann ist der Stil von Pantera zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile finde ich sie wirklich richtig gut. Trotzdem verstehe ich, wenn bei einigen Fans, wie dir zum Beispiel, der "Aha-Effekt" ausbleibt, ich fand das Debüt insgesamt auch etwas stärker, trotzdem halte ich "Vulgar Display of Power" für ein Brett sondergleichen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2012 15:22:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.08.2012 15:24:52 GMT+02:00
Somchai meint:
Ich weiss nicht ob man heute noch nachvollziehen kann welche Auswirkungen diese Platte hatte. Aber ich möchte mal versuchen das rüberzubringen. Stellt euch vor ihr habt mit 16 Jahren nur Black Sabbath und Ozzy gehört. Dann kommt einer mit Master of Puppets um die Ecke und sagt hör mal. Das war damals irre, sowas hatte ich noch nicht gehört. Der gleiche Kumpel meinte dann eine Woche später, wenn dir das gefällt hör dir doch Pantera an. Ich also ab in den Müller Markt, dem Verkäufer gesagt er soll mir das Ding mal auf die Kopfhörer schmeissen. Nach einem Lied hatt ich genug und die CD wanderte wieder ins Verkaufsregal. Das was ich hörte war so unglaublich brutal und anders, das kann man nicht beschreiben. Ich habe die Scheibe dann 3 Monate später gekauft als ich so Sachen wie Spiritual Healing etc. toll fand. Ich glaube das Gefühl kann man nachträglich schwer in Worte fassen. Meiner Meinung nach hat aber auch Pantera den Stil ein bisschen adaptiert. Hört euch mal Exhorder an, dann wird klar, wer bei Pantera Pate war. Mich würde interessieren wo Pantera heute stehen würde. Für mich jedenfalls hat sich mit der Platte die Welt verändert. Und ich liebe die Band auch heute noch. Inzwischen kann ich sogar TGSTK anhören und entdecke so langsam wie weit Pantera eigentlich seiner Zeit vorraus war. Für die Platte hier und Far Beyond müssten eigentlich 20 Sterne rausspringen :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2013 10:04:19 GMT+01:00
@ Yannick: So n unnötigen Kommentar hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du schon dein Maul aufmachen musst bezieh dich wenigstens auf die Rezi und nicht auf das was er sonst noch so bestellt.

Veröffentlicht am 24.03.2015 23:14:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.03.2015 23:15:17 GMT+01:00
Du findest Machine Head besser und schreibst irgendwas von Beeinflussung, kennst aber laut eigener Aussage (siehe andere Rezension) nur "Unto The Locust" von 2011 und zwei andere Machine-Head-Songs. Da passt doch irgendwas nicht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (26 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Ludwigshafen am Rhein

Top-Rezensenten Rang: 4.987.997