Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu viel Euphorie, 23. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv (52mm Filtergewinde) (Camera)
Ich möchte die geradezu überschwängliche Euphorie einiger Rezensenten hier etwas dämpfen. Das 50er 1.8 ist kein schlechtes Objektiv aber es ist auch kein heiliger Gral. Ich habe diese Linse noch aus meinen analogen Zeiten (damals an der F801s) und benutze es jetzt an der D90. Ohne abzublenden hat man keine so knackige Schärfe, wie hier behauptet und die Fotos werden etwas überbelichtet, blass, farb- und kontrastlos. Daher sollte man lieber auf Blende 4 abblenden. Aber mein 16-85er Nikkor ist da keinen Deut schlechter. Genau so scharf, mindestens so brilliant und kontraststark, wie das abgeblendete 50er und besser, als das 50er mit voller Öffnung. Ich habe wirklich viele Vergleichsfotos gemacht, um die Schärfe und Kontraste zu prüfen. Und selbst das 70-300 Nikkor steht dem in nichts nach. Einzig die Verzeichnungen sind bei einer Festbrennweite naturgemäß weniger, wenn auch nicht NULL. Dieses 50er hat jedenfalls leicht kissenförmige Verzeichnung, selbst an einer DX-Kamera.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.03.2012 13:47:08 GMT+01:00
Christine B. meint:
Das beruhigt mich nun aber! Mir geht es genauso! Die schärferen Portraits habe ich mit dem Sigma 17-70 geschossen (ebenfalls mit der D90).
Bin am Überlegen, ob ich das Objektiv überhaupt behalten soll !?! Bislang sehe ich nämlich keinerlei Vorteile, eher im Gegenteil, denn das Sigma macht auch vom Bau einen viel wertigeren Eindruck!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 22:58:37 GMT+01:00
Bitte nicht vergessen : es ist für die F 90 gezeichnet und gebaut worden. Ein altes Objektiv, was auch noch in digitalen Zeiten brauchbar ist, aber weder vom Aufwand der Fertigung noch vom Material für digitale Zeiten gedacht war. Der Jubel ist Propaganda, weil die paar Digitalverweigerer allein die Restbestände nicht allein aufkaufen können. Also nichts Außergewöhnliches, sondern solide Handwerksarbeit aus kleinen fleißigen chinesischen! Händen.
Die Badehose ist nicht schuldig, wenn der Bauer nicht schwimmen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2014 12:59:53 GMT+02:00
Rounder6 meint:
na ja, mag ja alles stimmen aber "... für die F90 gezeichnet und gebaut..."?
Stimmt eigentlich nicht ganz. Als AF-Version vielleicht aber die optische Konstruktion geht eigentlich auf Ende der 70er Jahre zurück: Nikon Serie E 1.8/50mm. Der optische Aufbau ist identisch.
Es gab damals zwei Varianten des E-50ers, die letztere wurde optisch der damals sog. A-Serie (Nikkore) angepasst und vor allem wurde die Vergütung verbessert.
Das E-50er war damals schon sehr gut wurde aber wegen der minderwertigen Anfassqualität eher verschmäht.
Sowohl das E-50er wie auch das AF-50er zeichnen schon schön scharf, keine Frage, das Bokeh ist sicherlich nix für Fetischisten, und ja, der Randabfall bei Offenbelende ist sichtbar. Ab Blende 4 halte ich beide Objektive (über die Nikon Df neu verifiziert) für absolut top - zumal ja die AF-Version quasi heute nix kostet. Für sowenig Geld bekommt man (technisch) eigentlich verdammt gute Fotos, den bescheidenen Rest an Qualität findet man meistens hinter der Kamera :-)
Gruß, r6
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (240 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (181)
4 Sterne:
 (40)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 161,98 EUR 99,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.146.939