Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Besseres Gameplay, jedoch mit etwas zu viel Seeeinlage und vor allem Bugs, 1. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed 4: Black Flag - Special Edition (exklusiv bei Amazon.de) - [PlayStation 3] (Videospiel)
An der Aussage das AC4 das beste Spiel aus der Reihe ist möchte ich mich nicht festhalten. Meine Favoriten sind AC2/3. Diese Bewertung bezieht sich auf das PS4 Game von AC4.

Deutlich verbessert hat sich die Grafik. Es wirkt lebhafter, realer, lebendiger. Die Videos der Zwischensequenzen sind mit der Grafik im Spiel zu vergleichen. Gerade bei Multiplattform Spielen hieß es würde die PS4 sich nicht auf Next Gen Niveau bewegen. Doch der Sprung von PS3 zu jetzt ist deutlich besser.

Die Steuerung dagegen ist eine Sache für sich. Zwar lässt sich die Figur flüssig bewegen, doch sobald sich Hindernisse ergeben und man sich schon gedanklich auf dem Dach einen Hauses sieht hängt die Figur für einen kurzen Moment und schleppt sich dann erst nach oben. Das geht manchmal zügig und manchmal nicht. Habe es an der ein und derselben Stelle immer wieder versucht und die Resultate waren oft unterschiedlich. Besonders in Kämpfen und Verfolgungsjagden ist dies ein großer Nachteil. Oft drückt man gezielt in eine Richtung. Auf einmal schwenkt die Kamera aus dem nichts im 180° und man landet in der exakt falschen Richtung. Ich bin mir noch nicht sicher ob es sich hier um einen richtigen Bug handelt. Denn auch hier das selbe Phänomen. Einmal klappt es reibungslos und ein andern mal dreht man sich halb im Kreis.

Nun zu den Missionen. Die Missionen an Land scheinen mir an Schwierigkeit abgenommen zu haben. Zu einfach sollte es eben auch nicht sein. Die Missionen sind relativ schnell erledigt und man erhält das Gefühl als ob man den Fokus nun wirklich auf die Seefahrten gelegt hat. Diese sind Geschmackssache.

Mich persönlich haben die schon im letzten Teil ziemlich genervt. Doch hier geht Ubisoft sehr auf die Seefahrerei ein. Logisch, wenn man bedenkt, das man doch Pirat ist. Doch für mich verliert somit das klassische Schleich und taktische Kill-Spiel an Reiz. Die Schwierigkeit wurde bei den Seefahrten merklich angehoben. Für jemanden wie mich, der kein Fan davon ist, sind diese Missionen sehr mühsam. Doch es gibt hier auch etwas positives abzugewinnen. Die grafische Gestaltung auf See hat Ubisoft sehr gut gemacht. Die Spiegelung im Wasser, das glitzern der Sonne. Besonders aber die Umwetter mit den Windhosen. Für echte Seefahrer ein Genuss. Aber wie schon gesagt, das ist Geschmackssache und meinen trifft es eben nicht was die Missionen auf dem Wasser anbelangt.

Ubisoft hat zur Grafik ein weiteres Schmankerl auf See zubereitet. Die Jagd auf Seelebewesen. Dies bringt im Spiel einiges an Bares. Die Schatzsuche auf den verschiedensten Inseln finde ich auch eine gute Idee. Das muss man Ubisoft lassen, das Thema Piraten haben sie sehr ausgearbeitet.

Was jedoch wirklich nervt und diesen Punkt habe ich mir für den Schluss aufgehoben sind die unzähligen Bugs. Die Kartenansicht zeigt sich nur beim herauszoomen in kompletter Ansicht. Zoomt man nur ein bisschen hinein wird der größte Teil des Bildschirms schwarz und die Koordinaten hängen sich komplett auf. Das ist auch wieder so ein hin und wieder Ding. Einmal klappt es ein andern mal wieder nicht. Aber auch das Adlerauge enthält Bugs. Bei aktivieren des Adlerauges sieht man seine Gegner in rot. Wechselt man nun in die normale Ansicht laufen die Soldaten komplett rot unterlaufen umher und man sieht sie sogar durch Wände, Bäume, einfach überall. Das nervt tierisch. Auch beim Kampf mit Soldaten kann es vorkommen, das die in einer Ecke das zittern beginnen. Man kann sie dann nicht mehr verletzen, wackeln einfach nur rum.

Ich bereue den Kauf nicht wirklich. Doch spiele ich diesen Teil nicht mit einer Leidenschaft, die ich bei den Vorgängern verspürt habe. Für mich waren die taktischen Schleichmissionen einfach genial. Das es auch in einer so erfolgreichen Reihe Abwechslungen geben muss ist klar. Kommt der Fokus jedoch stark von den eigentlich Eigenschaften ab, dann hat es für mich nicht mehr viel mit dem eigentlichen Spiel zu tun. Für Seefahrer und Piraten sehr geeignet. Diejenigen, welche eher auf taktische Missionen stehen werden nicht zu 100% auf Ihre Kosten kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2013 19:57:54 GMT+01:00
M. Malek meint:
Auch wenn ich mich freue, besonders in der Game-Sektion eine Rezension zu finden, die nicht 7 Fehler pro Wort hat, wollte ich anmerken, dass Ubisoft nur der Publisher ist. Mit der Grafik des Spiels haben sie weniger zu tun. Viel mehr mit dem Zeitdruck der Schuld für die Bugs ist ;)

Veröffentlicht am 11.12.2013 10:10:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2013 10:13:27 GMT+01:00
Hallo,

Vorab eine Frage: spielst du auf Konsole oder PC?
Ich spiele AC4 auf PC und habe noch keine von dir genannten Bugs erkennen können. Sei es die 180 Grad-Drehung oder die fehlerhafte Koordinatenanzeige auf der Seekarte.

Das Adlerauge ist, so wie du es beschrieben hast, nicht verbuggt, sondern so gewollt (das wird in der Story auch beim erstmaligen Einsetzen des Adlerauges beschrieben, dass man seine Ziele durch Wände sehen kann, nach deaktiviertem Adlerauge).

"Auch beim Kampf mit Soldaten kann es vorkommen, das die in einer Ecke das zittern beginnen. Man kann sie dann nicht mehr verletzen, wackeln einfach nur rum."
Das ist mir so auch noch nicht passiert.

Ich spiele die Deluxe Edition von AC4. Keine Ahnung, ob die Fehler aufgrund der verschiedenen Editionen passieren, was ich mir aber nicht vorstellen kann, da sich diese eigentlich nur in den Bonusinhalten unterscheiden.

Und nun zu meinen größten Kritikpunkt zu deiner Rezension in diesem Kommentar:
Es wurde groß und breit damit geworben, dass sich AC4 größtenteils mit der Piraterie befasst und gerade das System der Seeschlachten und die offene Wasserwelt den größten Content in AC4 darstellen werden. Dass es auf See nicht wirklich viele "Schleichmissionen geben kann, ist klar. Denn diese gibts fast nur auf Land.

Über den Inhalt des Spiels hätte man sich vorher informieren können wenn man schon weiß, dass dieses Thema (Piraterie und Seeschlacht) einem nicht zusagt. Vor allem(!), wenn man schon AC3 gespielt hat, wo dieses System auch schon angeschnitten wurde.
Oder man wartet etwas ab und liest sich Testberichte (die es übrigens auch vor jedem Spielrelease schon gibt) oder Rezensionen wie hier z.B auf Amazon durch. Denn dann gibts auch keine Überraschung und man wird vom Spiel nicht enttäuscht.

Viele Grüße
‹ Zurück 1 Weiter ›