Kundenrezension

20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bemüht, 14. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Klavierkonzerte 1 und 2 (Audio CD)
Hélène Grimaud ist bei uns in Frankreich eine Ikone. Kunststück. Sie ist in der Welt eine gefeierte Pianistin, für manche Konzerte und Einspielungen zu Recht. Jetzt legt sie die Klavierkonzerte von Brahms vor. Ich selber kenne die nur die Aufnahme des 2. Konzerts, gesendet von radioclassique. Daher habe ich bislang nur kommentiert. Da die Rezensionen und besonders die Kommentare sehr gegensätzlich und auch persönlich sind, möchte ich nun eine kleine Rezension schreiben, die sich aber im wesentlichen mit meinem Kommentar deckt. Zugleich werde ich die CD bewerten und zwar mit drei Punkten. Warum?

Es geht mir nicht darum, ob Frau Grimaud prinzipiell überbewertet ist, obwohl ich Musiker kenne, die mit etlichen hochklassigen Pianisten gespielt haben und dieser Meinung sind. Mir geht es nur um das 2. Konzert. Und hier stelle ich fest, dass Frau Grimaud bemüht ist, aber auch nicht mehr. Klanglich geben weder das Klavier noch das Orchester etwas her. Ein Kommentator hier im Forum (Kommentar auf die Rezension von Sagittarius) zitierte eine Rezension von Alan Elsner. Herr Elsner charakterisiert die Komposition absolut zutreffend, eine Mischung aus Kraft und Eleganz. Wie er dann aber darauf kommt, dass Frau Grimaud, anders als ihre Pianistenkollegen über den rein pianistischen Bereich hinausgehend, eben diesen Ausdruck versinnbildlichen soll, kann ich nicht nachvollziehen. In den kraftvollen Passagen ist sie zu kraftlos - und das ist nicht das erste Mal, dass ihr dies vorgeworfen wird (na gut, sie ist halt keine Argerich). In den zarten und eleganten Abschnitten pflügt sie sich ungelenk durch die Partitur. Das Orchester ist hier leider auf Augenhöhe mit der Pianistin - ausdruckslos, steif. Hinzu kommt, dass Frau Grimaud einfach technische Probleme hat. Sie mag sich zwar seit Jahren mit Brahms beschäftigen, aber die Leichtigkeit eines Katchen oder Arrau ist ihrem Spiel fremd. Die Technik von Brahms ist in der Tat vertrackt, nicht umsonst hat Brahms selbst ein Etüdenwerk geschrieben, um die Beschäftigung mit seiner Technik zu erleichtern, die zwischen Rhythmik, Lyrik, Kraft und Eleganz dauernd hin und her schwingt. Man kann die Punkte, wo Grimaud hier nicht an die Erfordernisse heranreicht, ganz klar festlegen (z.B. wie ich in meinem Kommentar bereits bemerkt habe, Takt 105 im letzten Satz). Der Mangel an Technik zieht dann auch den Mangel an Ausdruck nach sich. Das kann man deutlich hören.

Man muss das natürlich nicht kritisieren. Es gibt - gerade was die von mir angeführte Stelle betrifft - einen netten Briefwechsel zwischen Joachim Kaiser und Claudio Arrau um die Schwierigkeit dieser Musik und der Technik, die notwendig ist, sie zu realisieren. Claudio Arrau hat sich nicht nur in seiner Antwort auf Kaiser wahrhaft souverän und edel gezeigt. Vergleichen Sie daher einmal sein Spiel - tiefgründig, wenn notwendig kraftvoll und dabei immer elegant und gesanglich - mit dem von Frau Grimaud - monoton, ohne echte Höhen und Tiefen, eher bemüht. Dazwischen liegen Welten.

Da ich das erste Konzert nicht gehört habe, möchte ich keine Kaufempfehlung aussprechen. Ich selber werde die CD nicht kaufen, denn es gibt in der Tat schon etliche Alternativen, von denen einige zu den Höhepunkten der Brahmsinterpretation gehören. Die Aufnahme des 2. Konzerts von Hélène Grimaud gehört definitiv nicht dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins