Kundenrezension

22 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Riesen Haufen hochakademischen Gesülzes, 25. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die schrecklichen Kinder der Neuzeit (Gebundene Ausgabe)
Die schrecklichen Kinder der Neuzeit ist ein Buch, aus dem ich mir erhoffte, nach jahrelangem Grübeln endlich die Antwort auf die Frage zu bekommen, warum viele Kinder aus unserer Zeit nichts taugen. Leider wurde ich aus folgenden Gründen enttäuscht:

Das Buch enthält fast ausschließlich überflüssigen Inhalt und wird dadurch äußerst langatmig. Man verliert schnell die Lust am Lesen, da man den Eindruck bekommt, der Autor versuche möglichst viele Fremdwörter in jeden Satz zu pressen, obwohl dies gar nicht notwendig ist. Dadurch entsteht wiederum der Eindruck, der Autor wolle das Buch nur zu seiner Selbstdarstellung benutzen. Der Leser wird so unwissentlich zum Opfer eines Spinners, der den Leser mit seinem Geschwafel zu Tode langweilen möchte. Obendrein fehlen leider auch noch die Kernaussage und der Bezug des Inhaltes zum Titel.

Das einzige, was ich nach dem Lesen des Buches tun wollte, war, es schnellstmöglich bei Amazon wieder zu verkaufen, bevor es rasant an Wert verliert.
Und nun werde ich keinen Gedanken mehr an dieses schreckliche Buch verschwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.06.2014 15:26:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.06.2014 15:31:19 GMT+02:00
Iselle meint:
Das Wort KINDER ist im Titel dieses Buches "ungluecklich" gewaehlt! Es handelt sich bei Sloterdijks Ansicht micht um Kinder per se, sondern um das was wir an "Nachkommenschaft" gezeugt haben. Wir und unsere Kinder sind "die Erben" dieser Dinge und es ist gut, dass wir darauf aufmerksam gemacht werden mit WAS wir uns - heute & in der Zukunft - herumschlagen muessen. (Wenn sie ueber "die Jugend = unsere Kinder" bescheid wissen wollen gibt es inzwischen auch auf Deutsch Buecher ueber "Fallschirmeltern" die darueber informieren. Die kommen vorwiegend aus USA - wo ich auch herkommen- aber das Phenomen gibt es inzwischen auch in Europa.)

Veröffentlicht am 29.06.2014 08:32:58 GMT+02:00
An @ Schlüter "Diamant"(besser: "Kieselstein"?): Schade, dass sie die Tiefenschärfe des Denkers Sloterdijk nicht erfasst haben. Möglicherweise liegt es daran, dass sie schon von seinem großen Vorbild Nietzsche nie berührt worden sind. Dann kann so ein hilfloses "Gesülze", wie mir ihr Kommentar erscheint, verständlich werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2014 16:37:34 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 12.07.2014 12:30:29 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2014 20:36:06 GMT+02:00
Polystrol, wenn Du den Zarathustra mit Muße gelesen hättest (ich vermute, nein), dann hättest Du gewisse Parallelen in der bildhaften Sprache zwischen Sloterdijk und Nietzsche entdeckt. Beide schätze ich sehr und so habe ich mich entsprechend genauer mit Ihnen befasst. Daher erscheint mir deine Vermutung, Nietzsche hätte sich gegen Freunde des Deutsch-Holländers (wie mich) massiv verwehrt (Deine Gossensprache wiederhole ich hier nicht), eher spekulativ ist. Du suggerierst damit ja auch, dass Nietzsche mit Sloty nichts hätte anfangen können. Auch damit liegst Du wohl falsch.

Veröffentlicht am 29.06.2014 21:59:03 GMT+02:00
Beate Warncke meint:
@Diamant
Sie fragen sich ernsthaft, >>>warum viele Kinder aus unserer Zeit nichts taugen<<<?
Weil "Neuzeit" für Sie "Heute" bedeutet und Kinder schrecklich sind, lesen Sie zur Beantwortung folgerichtig obiges Buch aus dem
Suhrkamp (!) Verlag von Peter Sloterdijk.
Und konstatieren: >>>Das Buch enthält fast ausschließlich überflüssigen Inhalt und wird dadurch äußerst langatmig.[...]Obendrein fehlen leider auch noch die Kernaussage und der Bezug des Inhaltes zum Titel.<<<
Hmmm?
Sie sind sich aber wirklich sicher, dass es die Kinder sind, die nichts taugen, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 14:12:46 GMT+02:00
Polystyrol meint:
@Hellmut Böller: na klar doch: "Wir sind alle Wesen aus dem Copy-Shop"... solche tiefschürfenden Weisheiten klingen absolut nach Nietzsche... so sprachintensiv und luzid, wirklich genial...

i

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 20:53:51 GMT+02:00
Polyester- Ende des Gesprächs (das ja eh keines war).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2014 21:31:03 GMT+02:00
Polystyrol meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2014 12:29:15 GMT+02:00
Polyester, mir ist klar, dass Du -im Habermas-ähnlichen Mode-Stil- aus Deiner spirituellen Unmusikalität die Flucht nach vorn angetreten haben dürftest und nun alles als irrational verteufelst, was über die Dogmen der Verstandesreligion hinausweist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2014 16:43:33 GMT+02:00
Polystyrol meint:
Kommt ungefähr hin.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

3.4 von 5 Sternen (20 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 26,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.423.287