weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stoff für die tragische Oper, 1. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Geschichte des Chevalier des Grieux und der Manon Lescaut (Reclams Universal-Bibliothek) (Taschenbuch)
Mit seinem Roman hat Prévost ein Privileg aufgehoben. War bis dato die unglückselige Liebesleidenschaft den fürstlichen und antiken Helden vorbehalten, wird sie jetzt bürgerlich und zeitgenössisch. Erstmals wird die Liebe als plötzliches und unentrinnbares Verhängnis beschrieben. Der Ritter de Grieux bleibt seiner untreuen Manon bis in den Tod ergeben und scheut bei seinem Abenteuer keine Peinlichkeit. Er geht sogar über Leichen um mit seiner Liebsten zusammen zu sein. Solch ein ungewohnter Heldenmut muss natürlich auf die Schriftstellerkollegen einen großen Eindruck gemacht haben. So soll Goethe von Manon so beeindruckt gewesen sein, dass er seinen Werther von dem Drama beeinflussen ließ.

Dabei stellt sich der junge Ritter Des Grieux am Anfang des Romans als einen Ausbund der Tugend und der Strebsamkeit dar. Gerade hat er die Ausbildung mit Bravour beendet und man sieht gar eine Kirchenkarriere für ihn vor. Doch dann begegnet er an einem schicksalhaften Tag der wunderschönen Fremden, Manon Lescaut, und verfällt ihr mit Haut und Haaren. Ohne Rücksicht auf Freunde und Verwandte suchen sich die Frischverliebten ein ungestörtes Liebesnest und Des Grieux ist völlig berauscht vor Glück. Durch die heimliche Untreue seiner Verehrten kommt jedoch der enttäuschte Vater auf die Spur des Helden. Wie ein schmachvoller Sünder wird Des Grieux im elterlichen Anwesen eingesperrt und mit dem wahren Charakter seiner Liebsten vertraut gemacht. Leider jedoch sind die väterlichen Ratschläge und Drohungen am Ende wirkungslos. Der Ritter begegnet Manon erneut und die beiden werden wieder zu Flüchtigen. Dies führt zu weiteren moralischen Entgleisungen des Helden. Doch auch der treue Freund Triberge, der selbst nun ein Kirchenamt begleitet, kann Des Grieux zur Vernunft bringen. Schließlich landen die Lie-benden sogar im Gefängnis, aus dem nur die gewaltsame Flucht als Ausweg bleibt. Als Manon dann nach Amerika verschifft wird, beschließt Des Grieux als angeblicher Ehe-mann zu folgen. Als er in der neuen Heimat Manon zu einer ehrbaren Frau machen will, nimmt das Schicksal seinen tragischen Lauf...

Prévosts Roman setzt der dekadenten Welt des 18. Jahrhunderts einen Spiegel vor. Als der erboste Vater den verlorenen Sohn zur Vernunft bringen will, rechtfertigt sich dieser mit den Worten: ..."ich lebe mit einer Geliebten zusammen, ja; aber der Herzog von X. hat zwei, und Herr D. hält sein zehn Jahren eine aus mit einer Treue, die er für seine rechtmäßige Gattin niemals empfunden hat. Zwei Drittel der hohen französischen Gesellschaft setzen ihre Ehre darein, Geliebte zu haben. Ich habe im Spiel ein wenig nachgeholfen, gewiss; aber der Marquis von A. und der Graf von B. leben überhaupt davon, und der Fürst von C. und der Herzog von D. sind die Anführer einer Ritterschaft von diesem Orden!" Was soll der alte Herr da noch entgegenhalten? Wo Religion und Gesellschaft versagen, da werden gefährliche neue Pfade selbst entdeckt.
Der Liebende, der seine seltsam kühle und berechnende Geliebte auf ein Podest des neuen Ideals stellt, scheitert letztlich tragisch. Aber dies ist genau der Stoff, aus dem man fantastische Opern macht. So betrachtet, kann man sich wohl auch heute noch beim Autor bedanken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details