Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saltatio Mortis ernten den gesähten Sturm in Richtung Paradies, 5. September 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm Aufs Paradies (Deluxe-Box inkl.Doppel-CD, DVD & Flagge) (Audio CD)
Das neue Werk der Kaiserslauterer Spielleute ist da. Endlich!! Nach mehrmaligen Hören möchte ich meine erste Rezension diesem Kunstwerk widmen. ADie Aufmachung entlohnt für das lange Warten. Die Flagge stellt ein nettes Extra dar, jedoch war / wäre sie für mich nicht der oberste Kaufgrund für die Deluxe Box. Das macht die Fülle an Material die man geboten bekommt jedoch wieder wett. Zu aller erst die 14 neuen Songs in etwas ausführlicherer Beschreibung, die meine eigene Meinung wiederspiegeln soll.

1. Habgier und Tod - ein genialer Opener in dem Saltatio Mortis zeigen wo der Hammer hängt. Die Sacklinie ist eine der genialsten die ich je gehört habe und drückt den Song voran. Textlich regt der Song zum Nachdenken an und behandelt ein brisantes Thema das schön metaphorisch verpackt wird. Meine Wertung : 10 / 10 Punkten.

2. Hochzeitstanz - der vorab veröffentlichte Song dessen Video mich anfangs völlig verzückte. Musikalisch gehört er definitiv der düstereren Seite von SaMo an, speziell was die Gitarrenspur betrifft. Die Säcke sind schön melancholisch und zugleich ebenso düster wie die Gitarren. Textlich gesehen, gestehe ich ein, das es ein Stückchen dauerte bis der Groschen fiel und ich dahinter stieg. Insgesamt für mich eine 9,5 / 10 Punkten.

3. Ode an die Feindschaft - Musikalisch eher Rock'n'Roll - Arschwackel-Song. Hier steht die Gitarre eindeutig im Vordergrund und die Dudelsäcke treten klar in den Hintergrund. Eigentlich eher untypisch für SaMo aber dennoch ein eingängiger Song. Textlich gibt es hier bildlich gesprochen auf's Maul. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. 10 / 10 Punkten

4. Eulenspiegel - eine Hommage an den wohl größten Schelm den es je gab. Ist vielleicht ein bisschen "poppig" geraten aber für mich mit der beste Song auf der Platte und auch hier wieder 10 / 10 Punkten.

5. Sündenfall - der Dialog zwischen Adam, unserem Urvater, und seinen Sohn. Der Zorn eines Jungen Menschen der sich auf seinen Vater richtet, weil dieser etwas tat, dass als Unrecht empfunden wurde. Verpackt in das biblische Thema das ich im ersten Satz erwähnt hatte. Rein vom Motto her passt der Song wohl am besten zum Titel des Albums! Musikalisch spiegeln die Riffs und Linien den Zorn ebenso wieder. Hart aber herzlich, und trotzdem nur 9 / 10 Punkte, den mir ist der Song trotzdem im Ganzen etwas zu schleppend.

6. Nachtigall und Rose - Die erste Saltatio Mortis Tradition wird mit diesem Lied bedient. Es ist die Vertonung eines Märchens in dem es wie so oft um die Liebe geht. Textlich auf jedenfall für mich ganz großes Kino. Musikalisch ist es schwer einzuordnen, auf der einen Seite ist es relativ Balladenlastig in den Strophen, auf der Gegenseite ist der Refrain für eine Ballada schon ziemlich rockig. Deshalb für mich 9,5 / 10 Punkten

7. Gott würfelt nicht - War der vorhergehende Track eine "Fast-Ballade" so ist dieser Song eine echte Ballade. Musikalisch wunderbar umgesetzt von SaMo. Schön einfühlsam mit Piano und Akustikgitarre im Intro. Textlich gesehen geht es um den Zeitpunkt zum Sterben bzw. um Moderne Medizin und lebensverlängernde Maßnahmen. Brisantes Thema das wunderschön aufgegriffen und umgesetzt wurde, jedoch finde ich passt es nicht wirklich zu SaMo. Deshalb vergeb ich hier nur 8,5 / 10 Punkten

8. Nach Jahr und Tag - Das Intro ist wirklich gut gelungen, die Melodie geht wirklich ins Ohr und setzt sich dort fest. Auch wenn es im weiteren Verlauf wieder eine "Halbballade" wird. Textlich gesehen wunderbar, es geht um Verliebtheit, Trennungsschmerz und Hochstilisierung des ehemaligen Partners, bis zur Erkenntnis das dieser auch nur ein Mensch ist. Ich hab mich drin verloren und für mich ist es ganz klar: 10 / 10 Punkten

9. Orpheus - Saltatio Mortis Tradition die Zweite. Nach Daedalus und Prometheus mal wieder ein Lied das sich mit griechischen Mythen beschäftigt. Textlich ist die Geschichte von Orpheus wirklich schön eingefangen. Gesanglich ist das Duett auch wirklich gut gelungen. Musikalisch so wie die meisten anderen Songs relativ simpel gehalten, was mir sehr gut gefällt und hier wirklich passend ist. Für mich 9,5 / 10 Punkten

10. Spiel mit dem Feuer - Ein weiterer Tanzflächenfüller wo die Hinterteile wackeln können. Der Song ist aggresiv und geht nach Vorne. Textlich gehts um das Spiel mit dem Feuer in Richtung "Affaire" und dem Verbrennen dabei. Schöner, eingängiger Song auch wenn mir das gewisse Etwas fehlt. Deshalb 9 / 10 Punkten

11. Fiat Lux - der einzige Song auf dem Album der mir textlich wirklich nicht zusagt, warum auch immer. Es geht um die Gefahren der Atomkraft und der Macht die im Unglücksfall dahinter steckt. Musikalisch sticht er schon rein von der Tonlage der Säcke heraus. Jedoch ist es wieder so ein "Halbschneller" Song. Für mich der schwächeste Song auf dem Album, deshalb vergeb ich hier nur 7 / 10 Punkten.

12. Der letzte Spielmann - Saltatio Mortis sind die "letzen Mohikaner" unter den Spielleuten und hadern mit Gott. So ist es klar das aus dem Dialog heraus der Wunsch nach einem Rollentausch entsteht. Die Strophen sind leicht getragen, jedoch geht der Refrain richtig nach vorne. Mit einer meiner Lieblingssongs, deshalb 10 / 10 Punkten

13. Wieder unterwegs - Weiter immer Weiter heißt es am Ende dieser Platte. Musikalisch ein schön getragener Song der davon handelt einfach immer weiter in Richtung des Horizonts zu ziehen. Textlich merkt man ganz klar, das der Song dem MPS-Afrika-Korps gewidmet is.
Schöner eigentlicher Abschluss des Albums. 9,5 / 10 Punkten

14. Wer nicht kämpft - Der Bonustrack ist textlich gesehen eine Stehaufmännchengeschichte die Mut macht in schlechten Zeiten. Hier wird nochmal richtig mit den Gegner abgerechnet. Musikalisch mal wieder eine "Mid-Tempo" Nummer. Schön aber es trifft mich nicht so wie der Bonussong "Freiheit" von "Wer wind saet". 8 / 10 Punkten

Die DVD ist ein netter Einblick ins Leben der Spielleute, sowie ein witziger und nicht zu ernst gemeinter Einblick in den Studioalltag. Die Hintergrundgedanken zu den einzelnen Songs und in etwa auch die "Entstehungsgeschichte" dieser wird in den eigenen Worten schön wiedergegeben. Jede Menge Material (ich glaub so in etwa 2 Stunden) das den Kaufpreis allein schon rechtfertigt. Die Flagge sowie die CD mit den Piano-Versionen runden das ganze ab. Wer das Album noch nicht sein eigen nennt und noch irgendwie die Möglichkeit dazu hat, dem lege ich wärmstens ans Herz sich die Deluxe-Box zu verschaffen.

Für Verbesserungsvorschläge bin ich gerne offen, denn wie Eingangs erwähnt ist dies meine erste Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.09.2011 16:19:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.09.2011 16:23:09 GMT+02:00
Mark Schwunk meint:
Für eine erste Rezi sehr gut gemacht. Auf die einzelnen Songs eingegangen und thematisch kurz erläutert. Auch das Bonusmaterial der Deluxedition aufgeführt. Was fehlt: Die zweite CD mit den Pianoversionen der Songs. Auch zwei bis drei Anspieltips wären ganz gut. Mir persönlich gefallen Orpheus und Eulenspiegel auf dem Album am besten. Aber das ist ja ohnehin Geschmacksache. Was mir auf dem Album ein wenig gefehlt hat ist ein richtiger Kracher wie z.B. "Sieben Raben" oder "Salome". Daumen hoch für eine gelungene Rezi.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2011 20:32:26 GMT+02:00
Moreia meint:
Danke für den Zuspruch ;)

Die Tipps werd ich sicherlich bei der nächsten Rezi berücksichtigen.

Danke nochmals ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›