Kundenrezension

72 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nicht bugfrei, 30. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Office für Mac 2011 Home & Student (1 Pack / deutsch) (DVD-ROM)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eines vorweg: Ich benutze von Office in erster Linie Word, manchmal auch Excel (dies aber nur sehr rudimentär). Insofern werde ich hier in der Rezension in erster Linie auf Word eingehen, wobei ich denke, dass es nicht wenige User gibt, die in erster Linie Word benutzen.

Da ich zuvor mit Office für Mac 2004 gearbeitet habe, hatte ich zunächst einmal die Befürchtung, in das neue Office von 2011 nicht so ohne Weiteres hineinzukommen. Doch obwohl sich optisch einiges getan hat, ist es für mich kein Problem gewesen, die von mir benutzten Funktionen bei Word (und auch bei Excel) wiederzufinden. Schön also, dass darauf geachtet wurde, die Hauptmenüzeile nicht oder nur kaum zu verändern. Die im Gegensatz zur 2004er Version neue Aufteilung der Schaltflächenzeilen mittels einiger Reiter ist sehr übersichtlich gestaltet und ermöglicht eine schnelle Bedienung der zentralen Funktionen. Lediglich die von mir oft genutzte Schaltfläche für die Kommentarfunktion konnte ich auf Anhieb noch nicht finden, sodass ich hier immer über das Hauptmenü gehen muss. Dafür kommt es mir sehr entgegen, dass die Funktionen Hoch- und Tiefstellen sowie Durchstreichen als Schaltflächen schnell erreichbar sind und nicht mehr über ein Extra-Pop-up, was dann häufig bei der Bearbeitung der Dokumente "im Weg" lag, betätigt werden müssen. Auch dass die Suchfunktion nicht über ein Pop-up, sondern so wie mittlerweile bei den meisten Internetbrowsern angelegt ist, finde ich persönlich angenehm und bedienerfreundlich.

Soweit also eigentlich alles gut, nur gibt es eben leider auch ein paar Mankos: So hat sich bisher die Rechtschreibprüfung als ausgesprochen anfällig herausgestellt. Leider bekam ich bisher häufiger die Meldung, dass die Rechtschreibprüfung aufgrund eines Fehlers nicht ausgeführt werden kann, als dass sie problemlos funktionierte. Zudem hat die Rechtschreibprüfung auch einige Schwächen im Erkennen von Kommas. Ich war es ja bisher schon gewöhnt von der Rechtschreiberkennung von Word, dass komplexe Satzstrukturen nicht durchschaut und Anführungszeichen grundsätzlich falsch empfohlen wurden, aber ein Komma in einer Aufzählung nicht nach einem Wort, sondern direkt ohne Leerstepp vor das folgende Wort setzen zu wollen ist schon sehr schräg. Ein weiterer Minuspunkt ist für mich , dass sich die Änderungsnachverfolgung automatisch selbstständig einschaltet, auch wenn man sie vor dem Speichern des Dokumentes deaktiviert hat. Wenn das bewusst so gemacht wurde, erschließt sich mir der Sinn dahinter nicht, und so bedeutet es für mich, immer beim Öffnen eines Files ein paar Klicks machen zu müssen, um den von mir gewünschten und vorher ja auch gespeicherten Bearbeitungszustand wiederherstellen zu können. Da in der Vergangenheit öfter Probleme aufgetreten sind, wenn ich ein File mit aktivierter Änderungsnachverfolgung per E-Mail verschickt habe, hoffe ich nun, dass diese Probleme wenigstens behoben wurden, da ja nicht mehr die Möglichkeit besteht, ein Dokument mit ausgeschalteter Änderungsnachverfolgung zu versenden. Und auch die neue Ersetzen-Funktion, die sich am linken Rand anstatt wie bisher als Pop-up öffnet, finde ich nicht so gelungen, aber das ist nun natürlich eine reine Geschmacksfrage ...

Fazit: Der erste Eindruck von Word des Office 2011 war sehr gut, relativierte sich dann aber nach einigem Benutzen. Bisher habe ich etwa zwei Wochen mit dem Programm gearbeitet, insofern hoffe ich einfach mal, dass nicht noch mehr Fehler auftauchen bei Funktionen, die ich bisher kaum genutzt habe (zum Beispiel etwas aufwendigere Formatierungen). Mehr als 3 Sterne sind deshalb von meiner Seite aus nicht drin, denn eigentlich sollte man erwarten, dass ein professionelles Programm ohne Bugs daherkommt.

Zusatz zur Rezi (1 Woche später):

Bewertung: 1 Stern

Nach etwas eingehender Benutzung musste ich nun feststellen, dass die Programme so dermaßen voller Fehler sind, dass sie eigentlich nicht benutzbar sind. Bei Excel gibt es große Probleme mit den farblichen Markierungen von Schrift und Hintergründen (mal abgesehen davon, dass die Bedienung hier nach meinem Empfinden sehr benutzerunfreundlich verkompliziert wurde), sodass ich hier wieder dazu übergegangen bin, meine 2004er Version zu benutzen. Und bei Word ergeben sich durch den Versand per E-Mail beim Empfänger Änderungen im Dokument (haufenweise fehlende Leerzeichen), die bei mir so nicht vorzufinden sind und deren Entstehen ich bisher auch noch nicht nachvollziehen kann.

Dass Microsoft-Produkte fehlerfrei laufen, ist ja im Grunde grundsätzlich nicht gegeben, aber bei dieser neuen Version übersteigen die Bugs doch das für mich Erträgliche. Wenn man also eine Version hat, mit der man einigermaßen unfallfrei durch den Alltag kommt, dann sollte man diese weiterhin benutzen und sich bloß nicht diese neue Version zulegen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.06.2011 09:10:56 GMT+02:00
Romeo meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2011 11:16:29 GMT+02:00
McC meint:
was ist bitte daran lächerlich? Alles wurde detailliert begründet und wenn es bei ihm nun mal so verbuggt war (lange genug hat er Office 2011 ja getestet), wo ist dann das Problem für dich? Ich mein dann lies mal die anderen Rezensionen. Da wird sich auch genug beschwert über die ganzen Bugs etc. und eine Seltenheit scheinen die in der Rezension genannten Probleme ja auch nicht zu sein. Ist ja schön gut gut, dass es in eurem Unternehmen alles so fehlerfrei läuft, muss aber nicht auf jeden zutreffen. Wie bereits erwähnt, gibt es genug andere Rezensionen mit ähnlich vielen Problemen.

Also mal etwas halblang

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2012 14:07:08 GMT+01:00
Mr.Black meint:
Ist schon interessant was du für ein MS-Opfer bist. Du argumentierst mit Updates, ergo mit der Aussage, dass es ja stückchenweise besser wird. Kaufst du dir ein Auto was neu kaum fährt, was du dann alle 3 Wochen für 2 Tage zum Mechaniker bringst nur das es danach nur ein wenig besser ist?
Wenn ich ein Produkt kaufe, will ich das haben was es verspricht. Wenn ich mir eine Kettensäge kaufe dann will ich damit Holz schneiden. Wenn sie das nicht kann, bring ich sie zurück.
Wenn du für Schrott Geld ausgeben willst, was den Nutzen verfehlt, dann tu das. Ich möchte kein Excel was alle 20min abstürzt, so wie das bei mir der Fall war. Ich brauch auch kein Word was nach 3 Abbildungen nicht mehr flüssig scrollt. Ich bin Ingenieur, Lehrer und Freischaffender. Diese Programme sind mein Werkzeug. Und so ein Zocker und Emailschreiber wie du hat da gar nicht viel beizutragen. Von wegen Poweruser. Peinlich und sinnlos trifft es ganz gut.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (279 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (139)
4 Sterne:
 (60)
3 Sterne:
 (32)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 104,93
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 12.453