wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung aber schwächer als der 1. Teil, 15. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Rache trägt Prada. Der Teufel kehrt zurück: Roman (Taschenbuch)
Acht Jahre sind vergangen, seit Andrea sich selbstständig gemacht hat. Sie ist die Herausgeberin von "The Plunge", einem sehr gut laufenden Brautmagazin. Dort arbeitet sie mit Emily, ihrer ehemaligen Konkurentin und mittlerweile besten Freundin zusammen.
Ihr Leben scheint perfekt zu sein, da auch noch die Hochzeit mit ihrem Freund Max bevorsteht. Doch ihre Zeit bei "Runway" lässt sie nicht los. All ihre Versuche sich ein neues Leben aufzubauen führen sie direkt zurück in ihr altes, und zu Miranda Priestly.

Mein Fazit:

Oh was hab ich mich gefreut, als ich dann wirklich zu denen gehört habe, die das Buch zum Rezensieren bekommen haben und auch das Cover ist wieder genial und passt zum Vorgänger. Gerade die Schriftmischung mit den unterschiedlichen Schriftgrößen finde ich sehr ansprechend!
Nun gut, kurz bestaunt und dann musste ich natürlich sofort mit dem Lesen anfangen.
Es beginnt gewohnt lustig und Andrea ist immer noch genauso tollpatschig wie wir es gewöhnt sind.
Auch der Schreibstil ist gewohnt locker, jedoch sind die Kapitel sehr lang weshalb ich mir gerade abends schwer getan habe das Buch aus der Hand zu legen. Jedoch nicht weil ich unbedingt weiterlesen wollte sondern weil ich das Gefühl hatte es zu müssen. Mitten im Kapitel abzubrechen kam mir irgendwie abgehakt vor. Kürzere Abschnitte hätten dem Buch definitiv gut getan.
Auch ist mir aufgefallen, dass das Buch zwar sehr gut anfängt aber mitten drin an Schwung verliert. Es ist witzig, versteht das nicht falsch, aber viel passieren tut nicht. Gut, Andreas Privatleben wird von vorne bis hinten durchleuchtet aber die angekündigte Rache bleibt aus. Generell steht Miranda eher im Hintergrund.
Auch waren manche Szenen recht langatmig und vorhersehbar. Es ist kein schlechtes Buch, aber der Vorgänger hat die Messlatte nun einmal sehr hoch gehängt und da kann der Nachfolger leider nicht mithalten. Alleine betrachtet ist es ein gutes Buch aber im Vergleich zum ersten Band leider recht schwach.
Es kam ein bisschen das Gefühl auf, als hätte die Autorin nach all diesen Jahren den Bezug zu ihren Charakteren verloren und versuche sich krampfhaft an deren Eigenschaften zu erinnern. Deshalb kam ich mir manchmal etwas verloren vor.
Alles in allem habe ich mich gut unterhalten gefühlt und auch oft geschmunzelt aber durchgängige Lachtränen wie im ersten Band hatte ich leider nicht. Bei mir würde das Buch zwischen 3 und 4 Sternen Pendeln von daher entscheide ich mich der Geschichte zugunsten für 4.
Wer das Buch lesen möchte sollte es nicht zu sehr mit dem ersten vergleichen, wer aber einer lustige Lektüre sucht, über ein paar langatmige Szenen hinwegsehen kann und mehr über Andrea erfahren möchte, der ist hier richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.08.2014 15:16:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.08.2014 15:20:36 GMT+02:00
Paula Jakob meint:
Tollpatschigkeit ist ja ein lebens- und lesensnotweniges Charaktermerkmal bei weiblichen Romanfiguren, aber wann und wo ist denn die erfolgreiche New Yorker Hochglanzredakteurin Andrea mal tollpatschig? Weinerlich, in Modefragen immer noch unsicher, nervig, launisch, hysterisch......- das alles ja, aber tollpatschig ? Nein, wirklich nicht.
‹ Zurück 1 Weiter ›