Kundenrezension

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Ich habe vergessen, Dir von den Guten zu erzählen.", 8. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Solitary Man (DVD)
Eine viel zu späte Einsicht, zu der Benjamin Kalmen(Michael Douglas) da kommt. Aber genau das bestimmt sein Leben seit sechseinhalb Jahren, in denen er vom erfolgreichen Autohändler zur Persona non Grata im Geschäftsbusiness mutierte. Es fing mit einem Arztbesuch an, ging über die Scheidung von Nancy(Susan Sarandon) bis über den finanziellen Ruin. Aber wo hört es auf? Ben weiß es nicht. Und einer von den Guten ist er schon lange nicht. Seine Spezialität ist es andere zu enttäuschen. Dass schafft er bei seiner Exfrau, seiner Tochter, seinen wenigen Geschäftsbeziehungen und letztendlich auch bei seinem heiß geliebten Enkelkind. Als Ben Allyson(Imogen Poots)die achtzehnjährige Tochter seiner Freundin Jordan(Marie Louise Parker) zur College-Anmeldung bringen soll, landet er mit ihr im Bett. Das ist, wieder einmal, der Anfang vom Ende. Jordan hat Kontakte und die bekommt Benjamin zu spüren. Da hilft ihm auch sein jugendlicher Charme und seine gespielte positive Einstellung nicht. Er befindet sich sozusagen im Sinkflug auf ein nicht vorhersehbares Ende seiner eigenen Existenz. Als letzten Strohhalm fängt er einen Job im Imbis seines alten Freundes Jimmy(Danny DeVito) an. Aber auch dort, im Umfeld des College, lässt Ben kein Fettnäpfchen aus. Er stösst den jungen Cheston(Jesse Eisenberg), der ihm vertraut und ihn bewundert, gnadenlos vor den Kopf und lässt keine Chance aus, um sich nach unten zu arbeiten. Wenn dann noch seine Tochter Susan(Jenna Fischer) zu ihm sagt: "Dad, du bist sechzig Jahre alt. Verhalte Dich bitte auch so," muss Ben erst recht zeigen, dass die Regeln des Alterns für ihn nicht gelten...

Was sollte da schief gehen? Michael Douglas, Danny DeVito, Susan Sarandon und Marie Louise Parker vor der Kamera, Brian Koppelmann mit David Levien dahinter und Steven Soderbergh als Produzent. Vielmehr Who is who im Filmbusiness geht kaum. Dazu eine gute Story im Bereich Drama, die stetig voran schreitet und keine Langeweile aufkommen lässt.
Douglas ist geradezu genial in der Rolle des selbstverliebten, egoistischen, Schwerenöters und Selbstdarstellers Benjamin Kalmen. Mit seiner Darstellung überstrahlt er die ebenfalls gut agierenden Nebenrollen von Sarandon, DeVito und Co.

Eine Sache gibt es da allerdings, die mir nicht gefallen hat. Wenn Benjamin Kalmen versucht junge Collegemädchen aufzureißen oder gar mit einer 18jährigen im Bett landet, dann mag das storytechnisch in Ordnung sein, aber für den Zuschauer wirken diese Szenen eher unrealistisch und peinlich, denn: Mag der Charkater Benjamin Kalmen das Alter auch verdrängen können, sein Darsteller Michael Douglas kann es nicht. Insofern wirkt -Solitary Man- in diesen Sequenzen nicht "rund".

Zum Schluss bleibt für mich festzuhalten: -Solitary Man-, der Filmtitel ist übrigens an Johnny Cashs gleichnamigen Song angelehnt, ist gutes Kino für einen kurzweiligen, wenn auch manchmal tragsichen Abend vor dem Bildschirm. Michael Douglas ist noch immer einer der ganz Großen seines Fachs. Ich kann nur hoffen, dass er seine Krankheit übersteht und uns auch weiterhin mit seinem Schauspiel erfreut. Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2010 10:38:42 GMT+01:00
Holly Martins meint:
Der 18-jährigen, die er ins Bett kriegt, geht es in erster Linie darum, ihrer Mutter eins auszuwischen. Außerdem besteht zwischen beiden einer Art "Seelenverwandtschaft", die gut rüberkam. Bei anderen College-Girls blitzt Benjamin in einer der eindringlichsten Szenen doch geradezu gnadenlos ab!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (14 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 6,25
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent