Kundenrezension

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kill mit viel zu wenig Thrill ..., 31. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Kill Bill: Volume 1 (DVD)
... denn leider hilft da auch die "Brian de Palma" Sequenz, die der gute Quentin hier im Interview in den "Extras" erwaehnt, nicht viel. Bei soviel Hollodaro-Abgeschlachte kommt einem jegliches Mitgefuehl fuer die Hauptprotagonisten ziemlich rasch abhanden.
Wenn in einer Mega-Kampforgie im "Haus der blauen Blaetter" Dutzende fliessbandmaessig verhackstueckt werden, ist es einem ziemlich bald egal, wer wo was hineingerammt bekommt.
Auffallend sind natuerlich die akribischen Details: jeder Todesstoss ist noch atemberaubend brutaler als der Vorhergehende, der elendiglich Verreckende vollfuehrt noch spastischere Verrenkungen, ehe er in einer Blutfontaene schier explodiert.
Es ist nicht so, dass sich Quentin keine Muehe gegeben haette, oh nein.
Man merkt schon, dass sich hier ein Cineast aller moeglicher Genres munter und ungeniert bedient und viel Ahnung vom Filmschaffen aus den dunkelsten Ecken dieses Planeten aufweist.
Was mich dabei aber so masslos stoert, ist nicht die "Steal-from-the-best"-Mentalitaet, ja nicht einmal die haarstraeubende Brutalitaet, die ja auch in "Reservoir Dogs" in der Ohrszene zum Ausdruck kommt, sondern die grotesk abstossende Uebertriebenheit, die ihre eigenen Protagonisten so persifliert, dass man sie beim besten Willen nicht mehr als menschliche Wesen wahrnehmen kann, mit denen man mitfiebert.
Dasselbe bei den logischen Fehlern, die bei "Pulp Fiction" noch amuesant anzusehen waren (z. B. die Adrenalin-Spritze mitten ins Herz von Uma Thurman), welche sich hier derart haeufen, dass man jegliches Mitdenken voellig aussen vor lassen kann; oft hatte ich den Eindruck, es hier mit Batgirl und nicht mit einer blossen Auftragskillerin zu tun zu haben.
Was bleiben, sind Typen, schreckliche Charaktere, die man mag oder nicht und eine unfassbar ueberzogene Handlung, die wohl nur noch eingefleischte Ninja-Fans hinter dem Ofen hervorlocken kann, die frohlocken, wenn kreischende Typen mit flatternden Gewaendern durch die Luft fliegen.

Sicherlich ein "waschechter" Tarantino-Film, aber die Richtung, die dieser Mann seit Jackie Brown eingeschlagen hat, gefaellt mir persoenlich ganz und gar nicht.
Aber das ist ja gottseidank Geschmackssache, nicht wahr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.12.2008 20:25:04 GMT+01:00
Joe Dalton meint:
Eine ausgezeichnete Kritik, die den Nagel auf den Kopf trifft.
Als sich die Hauptdarstellerin im Haus der Blauen Blätter plötzlich von wer weiß 50 oder 100 Schwertkämpfern umringt sieht, war mein spontaner Kommentar: "Das schafft ja nicht mal Obi-Wan Kenobi!" Falsch gedacht. Hätte die Regie ihr am besten von Anfang an ein Lichtschwert in die Hand gedrückt, damit man gleich weiß, woran man ist. Schade eigentlich, weniger wäre hier für den ganzen Film mehr gewesen.

Veröffentlicht am 27.12.2011 01:26:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2011 01:40:24 GMT+01:00
H. Brockmann meint:
Danke für ihre Rezession.
Quentin ist nun nicht dafür bekannt, dass seine Filme zum nachdenken anregen, das sollte wohl jeden klar sein der schon einmal ein Film von ihm gesehen hat.
Da gibt es auf jeden fall andere und um weiten bessere Regisseure.

Aber ich kannte den Film schon und fand ihn gut abgedreht, aber nach ihrer Beschreibung wollte ich den Film unbedingt nochmals sehen.
Und das am besten auf Bluray und in 3D. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2012 01:33:53 GMT+01:00
H Krause meint:
...wobei ich für meinen Teil sagen muss: Wiedersehen lohnt nicht wirklich. Beim ersten "Durchgang" vor Jahren fand ich Kill Bill schon spannend und interessant - aber wenn man das dünne Geschichtchen einmal kennt...

...und zwischenzeitlich Inglorious Basterds gesehen hat ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (114 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
EUR 4,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 4.223.138