Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sex, Gewalt und viel Langeweile, 16. November 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Es war einmal in Amerika (Langfassung) [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Den überwiegend positiven Kritiken zu "Es war einmal..." kann ich mich überhaupt nicht anschließen. Ein Film ist ja nicht gleich ein Meisterwerk, nur weil er verschwenderisch ausgestattet ist, länger als drei Stunden dauert und ein Sergio Leone Regie geführt hat. Die Grundidee ist wirklich nicht schlecht, und man hätte sicher eine Menge daraus machen können. Nur leider erschöpft sich der Film zu einem Gutteil in Unterleibsszenen und übertriebener Brutalität. Auf die Dramaturgie hat Leone weniger Mühe verschwendet, so daß der rote Faden (und damit auch das Interesse des Zuschauers) in dem Ganzen irgendwie verloren geht.
Von der Qualität des "Paten", der ohne Gewalt und Sex zu fesseln weiß, ist dieses Werk jedenfalls meilenweit entfernt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.10.2011 22:17:41 GMT+02:00
Jens Burgmer meint:
oh gott,sie sollten aufhören filme zu schauen.und vor allen dingen sollten sie aufhören filme zu rezensieren.

Veröffentlicht am 28.05.2012 17:57:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.05.2012 18:00:45 GMT+02:00
"Von der Qualität des "Paten", der ohne Gewalt zu fesseln weiß, ist dieses Werk jedenfalls meilenweit entfernt."

Wie bitte? Beim Paten gibt es keine Gewalt.

Stimmt, die ungezählten Toten starben alle an einer Vergiftung...an einer Bleivergiftung.

War Michael Corleones erster Mord etwa eine komödiantische Einlage. Wahrscheinlich haben sie auch herzlich über die "Pferdekopf im Bett" Szene gelacht. Auch der Kugelhagel an der Mautstation, dem Sonny Corleone erliegt, war demnach ein wahrer Schenkelklopfer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2012 19:21:13 GMT+02:00
Peter Werner meint:
So wird es sein...
... und Santino Corleone ist am Ende des zweiten Teiles vor Langeweile auf einem Boot eingeschlafen und ins Wasser gefallen.

Es ist richtig, "Es war einmal in Amerika" erhält einige explizite Szenen. Diese dienen jedoch stets der Charakterisierung und stehen im sinnvollen Kontext der Handlung.
"Es war einmal in Amerika" ist kein Kinderfilm, sondern ein Film für Erwachsene welche bereit sind, sich auf dieses Erlebnis einzulassen. Tun sie dies, werden sie mit einigen unvergesslichen Stunden hochwertiger Filmkunst belohnt. Bei jedem neuen Ansehen gewinnt der Film an Schönheit.

Veröffentlicht am 27.10.2012 01:28:58 GMT+02:00
Tades75 meint:
Stimmt, Mafiosi neigten nie zur Gewalt und die Mafia und/oder Banden wie in diesem Film beschrieben waren so harmlos wie Bibelkreise, da haben Sie vollkommen recht
‹ Zurück 1 Weiter ›