Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nix neues aus Seattle, 21. August 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: This Godless Endeavor-Ltd (Audio CD)
Gratulation an Nevermore! Operation mehr als gelungen, der geneigte Hörer liegt auch nach dem schaetzungweise vierziegsten Durchlauf mit freudigen Zuckungen auf dem Boden. Die Ohren bluten, die Haare stehen in alle Richtungen, aber ein breites Grinsen laesst sich nicht verbergen. Das war (zumindest bei mir) bisher immer so bei einem neuen Nevermore Output, sogesehen gibt es nix neues aus Seattle zu berichten. Diese Band ist einfach nicht in der Lage schlechte Songs zu schreiben, schon gar nicht wenn man seit Kurzem mit Steven Smythe einen zweiten Gitarristen/Songwriter in den Reihen hat der scheinbar muehelos die bereits bekannten und geschaetzten Loomis'schen Siebensaitereskapaden kontert. Auch nach ueber zehn Jahren Bandgeschichte hört man bei den 10 Songs auf diesem Silberling (plus ein obskures Instrumental) eine unbaendige Spielfreude und ein Koennen dass jegliche Kritik gleich im Vorhinein unmoeglichmacht. Da es die Band offensichtlich auch geschafft kommerziellen Erfolg ihr Eigen zu machen, gehen ich soweit zu behaupten, dass Nevermore den klassischen Heavy Metal wieder gesellschaftsfaehig machen werden. Ich wuensche der Band auf jeden Fall alles Gute bei diesem Unterfangen, nun aber zurueck zu "This Godless Endeavor":
Gleich zu Beginn geht der Opener "Born" innerhalb von millisekunden von 0 auf 100 (oder besser auf 11 ;-)) und wirft dem Hoerer ein derartiges Brett vor den Latz, dass sofort alle Sinne schwaecheln bevor der aeusserst melodische Refrain eine amtliche Gaensehaut beschert. Grosses Kompliment, da der Song auch nach oftmaligen Hoeren nichts an Charme einbuesst, die Bezeichnung "Volltreffer" ist fast schon untertrieben.
Die erste Single "Final Product" schliesst hier nahtlos an bietet gewohntes Nevermore Kraftfutter, allerdings ohne wirklich herausragende Elemente.
Anschliessend "My Acid Words": Ein etwas gemaechlicher Beginn, langsam ansteigende Spannung, ein Break und ein erstes K.O. Die nachfolgenden Riffs schiessen wie Speere aus Boxen spaetestens jetzt gibt es keinen Halt mehr doch es ist noch lange nicht vorbei.
Das von Steve Smyth verfasste "Bittersweet Feast" ist ein absolut boesartiges, knueppelhartes Riffmonster das ein weiteres mal zu Unkontrollierbaren Zuckungen im Nackenbereich fuehrt.
"Senient 6" schleicht als fuenfter Song aus den Boxen. Zunaechst als Ballade getarnt steigert er sich immer mehr zu etwas grossem, majestaetischem, unglaublichem Stueck Musik. Was Warrel Dane aus der eh schon ueberragenden Musikalischen Untermalung noch herausholt ist einfach purer Wahnsinn.
"Medicated Nation" nuetzt vorhin genannter Herr ein Weiteres Mal aus um sein Talent zu zeigen, gibt dem sehr sperrigen Song doch noch eine gewisse Klasse.
Nach dem unnoetigen instrumentalen Zwischenspiel "the holocaust of thought" gehts weiter mit "Sell My Heart for Stones", welches erst nach mehrmaligen Hoeren richtig zuendet sich aber mit Fortdauer zu einer aeusserst gelungenen Melange aus Heart Collector und Evolution 169 mausert.
"The Psalm of Lydia": krasse Gitarrenlaeufe, krasser Aufbau, krasser Text. Sehr sperrig erschliesst sich aber nach mehrmaligem Hoeren und kann sich mit der Zeit zu einem echten Highlight mausern.
"Future Uncertain" kann bei den ersten Durchlaeufen restlos begeistern, nach einer Weile zehrt der etwas kitschige Chorus aber doch ein Wenig an den Nerven.
"This Godless Endeavor": Monströs, Bewegend, Monumental. Sentient 6 zum Quadrat. Absolut geniale Ware aus der Feder von Jeff Loomis. Ein wahrlich gelungener Ausklang.
Das Album "This Godless Endeavor" ist ein weiteres Meisterwerk von Nevermore. Wenn man mich zwingen wuerde ein Album dieses Band als deren bestes zu titulieren wuerde ich zwar nach wie vor auf "Dreaming Neon Black" zurück greifen, doch auch die neue Scheiblette ist ein absoluter Hammer vor dem Herren und ein unbedingter Pflichtkauf fuer jeden Metalhead.
Anspieltipps fuer Neulinge: Born, My Acid Words, Sentient 6, This Godless Endeavor. Power Metal Juenger koennen natuerlich blind zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.556.689