Kundenrezension

69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Demolition Company: Der Abbruch-Simulator, 29. Mai 2010
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Demolition Company: Der Abbruch-Simulator (Computerspiel)
Hallo!

Da ich selbst Abbrucharbeiter bin und ich mich auch privat für diesen Bereich interessiere, mußte ich natürlich dieses Spiel sofort haben! ;)

Ich habe es am Erscheinungstag (27.5.) gleich nach der Arbeit gekauft und 7! Stunden bis in die Nacht gespielt.
Es wurde nicht eine Sekunde langweilig und noch bin ich nicht durch!

Es gibt ein Testgelände um die Ausrüstung und Geräte (die man besitzt) vor den Aufträgen zu testen, indem man dort kleinere Aufgaben ausführt.

Man fängt "klein" an, so führt man die ersten Aufträge mit Vorschlag-und Elektrohammer aus.

Für erledigte Aufträge gibt es Geld und Erfahrungspunkte, um sich weitere Ausrüstung und Geräte kaufen zu können.
Für Aufträge, die in der Zeitvorgabe erledigt werden, gibt es zusätzliches Geld, dieses ist aber nicht Pflicht, um die Missionen zu schaffen.
Außerdem kann man durch Einsammeln von Metallen auch zusätzliches Geld verdienen.

Nach bestandenen Missionen werden weitere Stadtteile und Aufträge freigeschaltet.
Außerdem ist es dann möglich alle Maschinen in allen Missionen einzusetzen (man kann sich die Geräte für die Baustelle selbst zusammenstellen).

Die Missionen sind sehr abwechslungsreich.

Kleinere und größere Gebäude abreissen, Stufen aus Treppenhäusern entfernen, Balkone abreissen (ohne das Gebäude dabei zu beschädigen), Tanks im Hafengebiet abreissen uvm.

Bei Teilabbrüchen darf man umliegende Gebäudeteile nicht beschädigen, da Schäden vom späteren Honorar abgezogen werden.
Beschädigt man zuviel, gilt die Mission als gescheitert.

Die Bagger sind voll beweglich und lassen sich auch mit Tastatur und Maus gut steuern.

Die Mschinen und Werkzeuge sind wohl existierenden Modellen nachempfunden:

- Mobil-,Raupen-,Longfront-Bagger -> Liebherr (Bagger als download: Fiat Hitachi EX165)
- Minnibagger und Kompaktlader -> Caterpillar
- Seilbagger -> Liebherr und Menck
- Radlader -> Liebherr
- Elektrohämmer (fälschlicherweise immer als Presslufthammer bezeichnet)-> Hitachi H 65 SD2 bzw. Hitachi H 65 SB2 und Kango 900 KV

Die Bagger und der Kompaktlader sind überwiegend mit Hydraulikhämmern ausgestattet (auch diese fälschlicherweise immer als Presslufthammer bezeichnet).

Die Seilbagger verfügen über Abrissbirnen.
Unterschied zu anderen Abriss-simulationen, die Abrissbirnen lassen sich einerseits vertikal ins Gebäude jagen (Dächer/Decken durchschlagen), andererseits ist auch das heranziehen und lösen der Birnen möglich, sodass sie sich präzise gegen Bauteile (Wände/Stützen) schlagen lassen.
Das schwenken mit dem Kran/schwingen der Birne gegen das Gebäude ist natürlich auch möglich.

Auch neu unter den Abbriss-spielen, ist der LONGFRONT-BAGGER, er ist auch mit einem Hydraulikhammer ausgestattet und alle 3 Auslegerteile sind beweglich.

Mit dem Radlader lässt sich der Schutt zusammenziehen und die Brechanlage (auch vorher nicht dagewesen) befüllen.
Das ist nicht so einfach, da sich die Bruchstücke in der Schaufel wie Flummis verhalten und während des Lenkens und Anhebens aus der Schaufel springen.
Da braucht man viel Geduld und gute Nerven! ;)

Schön sind auch die unterschiedlichen Perspektiven, aus denen man seine Arbeit sehen kann.
Bei den Elektrohämmern und dem Vorschlaghammer gibt es nur die Egoperspektive.

Leider stört in den Seil-und Großbaggern die Unterteilung zwischen der Frontscheibe und der Scheibe im Dach.
Sie behindert die Sicht auf das Objekt.
Ist in Wirklichkeit auch so, aber in der Realität kann man ja seinen Kopf danach richten, im Spiel nicht.

Grafik ist gut.
Schön sind auch die Bruchstücke mit Bewehrungseisen.

Alles fällt auch einigermaßen realitätsnah bei der Zerstörung.
Nur die Bagger verhalten sich wie "Stehaufmännchen", wenn man sie zu Fall bringt.

Einziger negativer Kritikpunkt, bzw. was mir nicht gefällt:
Die Sprengung!

Der Sprengstoff sieht eher aus, als hätten ihn Terroristen gebastelt.

Die Gebäude explodieren und alle Teile fliegen unkontrolliert in alle Richtungen.
Das wurde bei den anderen Spielen "Spreng- und Abriss-Simulator" und "Sprengmeister Simulator" 1000x besser realisiert!!!

Auch die Bezeichnung Presslufthammer für Hydraulik-und Elektrohämmer(einschließlich der falschen Geräusche) müßte nicht sein, da ja auch so mancher Käufer vom Fach ist.

Da ja Erweiterungen geplant sind und auch schon veröffentlicht wurden (neue Ausrüstung und Geräte), verspricht das Spiel auch in Zukunft spannend zu beleiben.

Meiner Meinung nach ein sehr gutes Spiel und für den Preis (im Einzelhandel so um die 20 Euro, bei AMAZON noch günstiger) ist es nicht nur für Leute, die sich für soetwas interessieren genau das Richtige!!!

Ich hoffe, dass alle meine Angaben richtig sind, ansonsten bitte ich Fehler meinerseits zu entschuldigen!

Danke für die Aufmerksamkeit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.07.2010 16:41:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.07.2010 16:41:56 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2010 16:21:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.08.2010 10:54:56 GMT+02:00
o.p.b meint:
Das nehme ich jetzt mal als Kompliment auf, Danke!

Ich habe "nur" einen Realschulabschluß und arbeite in einem Abbruchunternehmen.

Also definitiv NICHT "vom Hersteller geschrieben"!!!!

Gruß,
Oliver

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2010 09:36:03 GMT+02:00
Kunde meint:
@Florian Wurster:
Sehr sehr peinlicher und unreifer Kommentar...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2010 12:49:53 GMT+02:00
Topper meint:
Klar und der Hersteller läßt sich auf Amazon aus und erzählt über die Fehler im Programm anstatt sie vorher ausgebügelt zu haben. Sehr logisch.

Und eine vernünftige Rechtschreibung kann man nur begrüßen. Mit einer Rechtschreibprüfung wie in Firefox ist das nicht mal schwierig.
Schaut man sich aber mal im Internet um, so ist Rechtschreibung heute scheinbar vollkommen egal. Auch jemand mit Abitur kann durchaus nur schlecht Deutsch. Und auch in der Uni kommen mir so manche Klopper unter, dass man nur den Kopf schütteln kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (35 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 2,98
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Dortmund

Top-Rezensenten Rang: 7.865