Kundenrezension

358 von 366 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Sitzen - atmen - fühlen - denken - sein" - Eine Einführung, 17. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Meditation für Skeptiker: Ein Neurowissenschaftler erklärt den Weg zum Selbst (Gebundene Ausgabe)
Der Titel "Meditation für Skeptiker" führt ein bisschen in die Irre. Es handelt sich bei diesem Buch des Diplom-Psychologen Ulrich Ott nicht um eine Art Streitschrift, die Skeptikern Meditation schmackhaft machen will, sondern um eine wissenschaftlich fundierte und trotzdem gut lesbare Einführung in das Thema Meditation. Im Mittelpunkt steht eher die Meditationspraxis (es werden eine Vielzahl an Übungen beschrieben) und nicht nur die "graue Theorie".

Was genau erwartet den Leser (der vermutlich ohnehin schon an Meditation interessiert ist, denn sonst würde er das Buch nicht kaufen)?
Der Autor, Ulrich Ott, beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit veränderten Bewusstseinszuständen, die man durch Meditation erreichen kann. Er meditiert selbst und forscht v.a. über die Effekte, die die Meditation auf Funktion und Struktur des Gehirns haben.
In einer kurzen Einführung informiert Ott den Leser über Grundlagen und Voraussetzungen der Meditationspraxis und gibt einen Ausblick auf die nachfolgenden Kapitel.
Im ersten großen Teil, geht es um den "Weg zum Selbst". Hier wird zunächst auf die unterschiedlichen Körperhaltungen eingegangen, die in der Meditation möglich sind. Die Vor- und Nachteile werden abgewägt und schließlich kann man mithilfe einer Checkliste herausfinden, welche Haltung für einen selbst am günstigsten ist. Im Buch wird v.a. von einer sitzenden Haltung ausgegangen, die Ott dem westlichen Übenden aufgrund verschiedener Vorteile empfiehlt. Es muss allerdings nicht zwangsläufig der Lotossitz sein! Ziel ist es, aufrecht und entspannt zu sitzen.
Nach der Körperhaltung geht der Autor auf das wichtige Thema "Atmen" ein. Wie bereits bei der Körperhaltung werden auch hier zahlreiche - teilweise sehr einfache und effektive - Übungen vorgestellt. Die Übungen zur Atemachtsamkeit zielen vor allem darauf, das vegetative Nervensystem "runterzubringen", also eine Beruhigung herbeizuführen. Durch das Bewusstwerden der Atmung (die ja sonst autonom und weitgehend automatisch funkioniert) kann schon eine erste Stabiliesierung der Aufmerksamkeit herbeigeführt werden.
Im nächsten Schritt geht es um das "Fühlen". Als Meditierender lernt man sich selbst als fühlendes Wesen zu erkunden und im Rahmen einer akzeptierenden Innenschau eine Klärung herbeizuführen. Hier wird u.a. die sehr wirksame Methode des Body-Scans vorgestellt - und eine Reihe weiterer Übungen, die sich auch von Anfängern sehr gut durchführen lassen.
Das nächste Kapitel, "Denken", wird auf einige grundlegende Techniken eingegangen, mit der "Gedankenflut" umzugehen, die man als Meditierender oft erlebt (nicht nur als Anfänger!). Hier erklärt der Autor, warum es überhaupt dazu kommt, dass man gerade dann, wenn man nicht denken will, mit besonders vielen Gedanken konfrontiert wird.
Die nächste Ebene - "Sein" - wird im darauffolgenden Kapitel erläutert. Hier werden die Übungen schon schwieriger - und sind auch nicht mehr für alle geeignet, denn in diesem Tiefenbereich, der am ehesten mit mystischen Erfahrungen in Verbindung gebracht wird, ändert sich die Perspektive. In den Worten des Autors: "Das Ihnen vertraute Ich in der Form, in der Sie es bisher als Zentrum Ihres Erlebens und Handelns kennen, hört vorübergehend auf zu existieren." (S. 112) Deshalb rät Ott "psychisch labilen Personen" (125) von der Durchführung einiger Übungen ab.
Weiterführende Hinweise (z.B. zum Üben in der Gruppe oder zu technischen Hilfsmitteln) runden den "Praxisteil" ab.

Im 2. Teil geht es um eine wissenschaftliche Vertiefung des Stoffes. Hier werden weitere Studien zitiert, die die Wirksamkeit von Meditation belegen. Die Anzahl der Studien im Bereich Meditationsforschung ist im Lauf der letzten 10 Jahre förmlich explodiert. Ott bringt Ordnung in den "Wust" an Studien. Er erläutert, was bisher erforscht wurde (und was noch nicht) und erklärt, was "herauskam".
Sowohl Wirkungen auf die Gesundheit sind Thema, als auch die konkreten Vorgänge im Gehirn.

Ein Resümee und ein Ausblick stehen am Ende des Buches.
Zudem findet man eine gehaltvolle Literaturliste auf dem aktuellsten Stand der Forschung. Was auch erwähnt werden muss, ist die Website zum Buch, auf der man viele weiterführende Informationen finden kann (der Autor erwähnt das im Text auch häufiger).

Fazit: Ein sehr gut verständliches Buch, das sich hervorragend als Einführung in die Meditation eignet. Man sollte sich vom Titel nicht in die Irre führen lassen. Es geht nicht nur um Theorie, sondern auch und v.a. um die Praxis. Die wissenschaftliche Fundierung untermauert die Wirksamkeit, die man am eigenen Leibe erfahren kann, nur zusätzlich.
Für Anfänger und an Meditation Interessierte sehr zu empfehlen!

Immer wieder zitiert der Autor aktuellste Studien, die auf die Wirksamkeit der Meditation eingehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Norma Schlecker
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 145