Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen beispielhafte und grundlegende Hilfe für Wirtschaftsbürger, um sich im politisch-ökonomischen Denken selbständig zu orientieren, 11. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Integrative Wirtschaftsethik: Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie (Gebundene Ausgabe)
Vernünftiges Wirtschaften hat viele Dimensionen - die ethische scheint weitgehend verloren gegangen zu sein. Deshalb geht es zentral darum, "das buchstäblich fraglich gewordene Verhältnis zwischen ökonomischer Sachlogik und ethischer Vernunft von Grund auf zu klären und es in zukunftsfähiger, lebensdienlicher Weise neu zu bestimmen" (12). Dieser Aufgabe hat sich Ulrich voll und ganz gewidmet, seit er vor über zwanzig Jahren den damals ersten Lehrstuhl für Wirtschaftsethik im deutschen Sprachraum übernommen hat. 1997 legte er die erste Fassung des "St. Galler Ansatzes der integrativen Wirtschaftsethik" vor, die nun schon in vierter, überarbeiteter Auflage erscheint.

Ulrichs Grundannahme: "Arbeitsteiliges Wirtschaften ist eine gesellschaftliche Veranstaltung zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse der Lebenserhaltung und der Lebensqualität. Eine vernünftige gesellschaftliche Wirtschaftsweise orientiert sich - das scheint in der Natur der Sache zu liegen - sinnvollerweise an ihrer Lebensdienlichkeit." (11) Er entfaltet die Implikate dieser Grundannahme und entwickelt eine neuartige Konzeption von Wirtschaftsethik, die sich methodisch diszipliniert um voraussetzungslose, vernunftgeleitete Begründung von Geltungsansprühen bemüht - statt angesichts irgendwelcher "gegebener" wirtschaftlicher Bedingungen die Reflexion abzubrechen. Die Vertreter der klassischen philosophischen Ethik hätten ihre helle Freude an diesem Versuch, systematisch zur Bildung mündiger Wirtschaftsbürger beizutragen.

Ulrich gibt eine grundlegende Orientierung im politisch-ökonomischen Denken und Handeln in vier Schritten:

(1) Begründung des vernunftethischen Standpunktes
Er setzt bei dessen geistes- und philosophiegeschichtlichen Entfaltungen an, skizziert eine Vernunftethik des Wirtschaftens und reflektiert daraufhin die Grundlagen der ökonomischen Vernunft. Daraus leitet er dann die drei Grundaufgaben der Wirtschaftsethik ab und entfaltet sie:

(2) Kritik der reinen" ökonomischen Vernunft
Diese Position - auch als Ökonomismus bezeichnet - lehnt ethische Forderungen an das Wirtschaften ab:
a) Der empiristischen Variante gilt Ethik in der Wirtschaft - angesichts der "Sachzwänge" von Markt und Wettbewerb - als "unmöglich".
b) Die reduktionistische Variante hält Ethik in der Wirtschaft gar für "unnötig", weil sie im Markt - auch für ethische Themen - die beste Regulationsinstanz sieht.
Ulrich erhellt systematisch, welche normativen Grundlagen in der sich gern wertfrei gebenden ökonomischen Sachlogik verborgen sind, was sie zum praktischen (politischen) Programm erhebt und wie sie mit ethischen Fragen umgeht. Er kommt zu dem Ergebnis, dass es sich beim Ökonomismus "um die vorerst letzte und vielleicht wirkungsmächtigste Großideologie aller Zeiten handelt" (17).

(3) Klärung der ethischen Gesichtspunkte einer lebensdienlichen Ökonomie
Sorgfältig erörtert Ulrich die beiden elementaren Grundfragen vernünftigen Wirtschaftens - nämlich nach Sinn und Legitimationsbasis:
a) Als Antwort auf die Frage nach dem Sinn des wirtschaftlichen Werteschaffens" bestimmt drei maßgebliche Sinndimensionen, nämlich die Sicherung der menschlichen Lebensgrundlagen, die Erweiterung der menschlichen Lebensfülle, dritens die persönliche Sinnfindung unter Bedingungen der Selbstbehauptung im Wettbewerb.
b) Als Antwort auf die Frage nach der Legitimation der sozialökonomischen Verhältnisse unter dem Gesichtspunkt des gerechten Zusammenlebens entfaltet Ulrich moralische Grundrechte und Wirtschaftsbürgerrechte.
Dabei plädiert er nachdrücklich für "eine zivilisierende Einbettung der Marktwirtschaft in eine wohlgeordnete Gesellschaft freier Menschen".

(4) Bestimmung der Orte der Moral des Wirtschaftens in einer wohlgeordneten Gesellschaft freier Bürger
Statt der üblichen Zweiteilung der Wirtschaftsethik in Ordnungs- und Unternehmensethik (analog der gewohnt isolierten Betrachtung von Volks- und Betriebswirtschaft) betrachtet er beide als aufeinander bezogene Verantwortungsebenen und führt dazu drittens die Wirtschaftsbürgerethik ein.
Schließlich kommt er (unter anderem) zu trennscharfen Abgrenzungen der gängigen ordnungspolitischen Konzeptionen der Marktwirtschaft (Alt-, Ordo-, Neoliberalismus).

Ulrich belebt die traditionelle "Politische Ökonomie", die sich ihrer normativen Grundlagen (meist) bewusst und um deren kritische Prüfung bemüht war - im Kontrast zur heute verbreiteten ökonomischen Sachlogik, die sich gerne "wertfrei" gibt und ethische Ansprüche an das Wirtschaften als unmöglich oder unnötig zurückweist. Er trägt sehr zu einer vernunftbestimmten Orientierung im wirtschaftsethischen Denken bei, so dass diesem Buch weite Verbreitung zu wünschen ist und den Wirtschaftsbürgern - ganz im Sinne Kants - hilft, "sich im Denken (zu) orientieren".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: 61479 Schloßborn

Top-Rezensenten Rang: 801.984