Kundenrezension

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mogelpackung? Ja und nein!, 25. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Are You Ready Sweet Live (Audio CD)
Vorweg ein wichtiger Hinweis: dies sind nicht "The Sweet" aus den 70ern, also keine späte Veröffentlichung eines alten Livekonzerts. Und es ist auch nicht "Andy Scott's Sweet", meiner Meinung nach die einzig wahre Nachfolgeband. Denn Andy Scott hat nach der Auflösung der Original-Sweet bereits 1989 gemeinsam mit Mick Tucker das Schiff wieder flott gemacht und seitdem eine ganze Reihe von (neuen) CDs und DVDs veröffentlicht.

Auf dieser CD hingegen spielt eine von Steve Priest (Gründungsmitglied der Ur-Sweet) in den USA formierte Band, die sich seltsamerweise auch "Sweet" nennen darf. Steve Priest war der provokante tuntige Bassmann mit der etwas gepresst klingenden hohen Stimme, der sowohl zum Image wie auch zum typischen Sound der damaligen Band eine Menge beigetragen hat. Davon ist er heute jedoch weit entfernt und damit will ich diesen Aspekt auch auch nicht weiter betrachten.

Zur CD: nach dem Lesen des Inletts war ich ziemlich enttäuscht, ich hatte wirklich auf eine remasterte Live-Aufnahme von 1976-1977-1978 gehofft. Und eigentlich wollte ich die CD schon zurückschicken (von wegen Mogelpackung!).

Aber dann fand sie doch den Weg in die Player-Lade. Und siehe da, das war nicht sooo schlecht. Beim dritten Durchhören (jetzt im Auto) war das sogar richtig gut. Ich will es kurz machen: wenn die Original-Band aus den 70er heute spielen würde, dann würde sie sich genau so anhören. Die Musiker halten sich relativ eng an die Originale und haben doch den einen oder anderen Effekt oder Gitarrenlick eingebaut. Dadurch geht die CD richtig gut ab! Die Soundqualität ist top, die Live-Atmosphäre (aufgenommen 2008 in Kalifornien!)kommt gut rüber und die Songauswahl ist okay. "Little Willy" ist wohl ein Tribut an den amerikanischen Geschmack (der Song war in den USA ein Charterfolg), aber mit "Windy City", "Turn It Down", "A.C.D.C." oder auch "Sweet F.A." werden richtige Hard-Rock-Böller gezündet. Letztlich bleibt es aber eine Mogelpackung und von Steve Priest's Gesang ist auch nicht viel zu hören. Der Bass wird allerdings ebenso kompetent bearbeitet, wie die restlichen Instrumente (einschl. Keyboard).

Eine Kaufempfehlung mag ich nicht abgeben. Diese CD ist vielleicht eher etwas für Fans, die sonst schon alles haben. Wer aber ohne Hintergrundwissen an diese CD herangeht, bekommt 76 Minuten 70er-Jahre Hardrock im 2000er Sound. Als Bonustrack gibt es dann zum Schluss "I Saw Her Standing There" von Lennon/McCartney im typischen Sweet-Sound. Und diese Version ist wirklich geil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.06.2012 22:46:44 GMT+02:00
Das ist Steve Priest - Sweet ! ! ! !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2012 17:30:51 GMT+02:00
Kindle-Kunde meint:
Ja, stimmt!
Aber habe ich etwas anderes geschrieben? Und dieser Hinweis findet sich nicht auf dem Cover. Also: Mogelpackung!

Veröffentlicht am 16.08.2012 01:30:24 GMT+02:00
Das ist genau DASS Problem was auch Andy Scott mit Steve Priest hat und seit einer Weile nicht mehr reden nur noch per Anwalt...
Das Problem ist das Andy Scott und Steve Priest beide volle Sweet -Rechte haben.... Es gibt nur diesen Ganz kleinen Unterschied mit dem Logo Sweet mit Kreis ist Steve Priest und ohne und eine bissel anders geschrieben (aus der Andy Scott's Sweet-Zeit übernommen nur das Andy Scott davor fehlt) Logo.
Schade ist es dass die Beiden deshalb sich meiden ...Einfach währs Ja Andy's Sweet-Band und Steve's Sweet-Band und alles währ schick keine Verwechslung mehr und die Fans währen zufrieden!
‹ Zurück 1 Weiter ›