ARRAY(0xaa07a960)
 
Kundenrezension

20 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unverantwortliche Panikmache, 22. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Der UN- Weltklimareport: Bericht über eine aufhaltsame Katastrophe (Taschenbuch)
Das moderne Märchen vom Treibhauseffekt wird hier ein weiteres Mal zu Papier gebracht. Mit der wachsweichen Behauptung, daß der größte Teil des beobachteten Anstiegs der globalen mittleren Temperatur sehr wahrscheinlich durch den Anstieg der anthropogenen Treibhausgaskonzentrationen verursacht ist (Seite 163), wird hier eine unaufhaltbare Katastrophe beschworen. Wo sind die Beweise auf physikalischer Grundlage? In dem Buch sucht man vergebens.

Dafür ist das Buch angefüllt mit Fehlern und Halbwahrheiten. Als Beispiel möge die Einordnung von Svante Arrhenius dienen (Seite 53). Nach Meinung des Autors waren seine Berechnungen wegen der Nichberücksichtigung der Ozeane fehlerhaft. Das ist falsch. Seine Berechnungen waren fehlerhaft, weil er die vierte Wurzel aus dem Mittelwert der Temperaturen zur vierten Potenz der absoluten Temperatur in Beziehung setzte. Diesen Unsinn hat das IPCC bis in die jüngste Vergangenheit immer wieder publiziert.

Um den anthropogenen Treibhauseffekt zu erklären bemüht der Author den sogenannten Strahlungsantrieb. Das ist blanker Unfug. Weder der Strahlungshaushalt der Atmosphäre noch der Treibhauseffekt werden damit erklärt und bewiesen. Andauernd werden gemessene oder vermutete Änderungen der Klimaparameter und der Atmosphäre miteinander vermischt, sodaß der Leser den Eindruck bekommen muss, es handele sich um einen ursächlichen Zusammenhang. Dieser aber besteht nicht!

Mit dem populären aber politisch missbrauchten Bild des Treibhauses betreiben die Profiteure der Klimahysterie eine unverantworliche Desinformation und Panikmache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.07.2009 10:12:41 GMT+02:00
F meint:
Liber Herr Meister,

wie wäre es, wenn Sie statt S. Arrhenius' Arbeit von 1896 dieses Buch rezensieren?

Arrhenius Arbeit sieht im Licht heutiger Wissenschaft tatsächlich etwas antiquiert aus. Nur was interessiert dies, wenn heute noch klarer als damals ist, daß der physikalische Effekt namens Treibhauseffekt eine gewichtige Funktion bei der Erklärung der Temperaturverteilung in der Atmosphäre spielt, wie man bei entsprechenden physikalischen Kenntnissen und ohne sachfremde Vorbehalte oder sonstige Denkblockaden in entsprechender Fachliteratur nachvollziehen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.11.2010 15:52:00 GMT+01:00
garry1704 meint:
Focker Planck

Es gibt keinen physikalischen Effekt namens Treibhauseffekt. Lassen Sie doch wenigstens diese verdummende Sprache beiseite. Wo ist denn das Dach Ihres Treibhauses?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.03.2011 09:30:06 GMT+01:00
OraEtLabora meint:
Danke ! Genau mit solchen Halb- bis Unwahrheiten wird scheinbar wissenschaftlich argumentiert und gebetsmühlenartig indoktriniert - so lange, bis (zu) viele an den anthropogen gemachten Treibhauseffekt als Ursache für eine normal verlaufende zyklische Erderwärmung glauben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 20:56:57 GMT+01:00
"ganz normal verlaufende zyklische erderwärmung"...so etwas von sich zu geben, das ist unverantwortlich, und es geschieht wider besseres wissen, es ist nichts als ein plumper versuch, sein gewissen zu beruhigen, eine ganz billige masche, um die selbstsüchtige, egoistische, verantwortungslose weigerung, sich selbst in irgendeiner weise einzuschränken, irgendwie zu rechtfertigen. erbärmlich. armselig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2013 10:16:19 GMT+01:00
OraEtLabora meint:
@ unbekannter Zeuge
Nicht wegen eines schlechten Gewissens, das Ihnen scheinbar sehr nahgelegt wurde, nachplappern sondern nachlesen: Zyklische Temperaturänderungen hat es in der Erdgeschichte schon immer gegeben und es wird sie immer wieder geben. Mein einziger Ausdrucksfehler war: Erderwärmung - das ist nicht richtig, da wir auf einen neue Kaltzeit zusteuern (seit 2001 sinkt die globale Temperatur). Aber das scheint ja vielen Menschen lieber zu sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.08.2013 18:59:57 GMT+02:00
Johannes Ney meint:
Das meinen Die doch wohl hoffentlich nicht ernst?
Das "Dach" des metaphorischen Treibhauses (was eine Metapher ist wissen Sie?) ist unsere Athmosphäre. Diese hat, je nach chemischer Zusammensetzung unterschiedliche Licht- und damit Energiedurchlässigkeit. Diese ist beim Einfall und der Rückreflektion ins All verschieden, aufgrund der geänderten Frequenz des Lichts nach Interaktion mit der Erdoberfläche. Eigentlich ganz einfach. Also lassen Sie bitte Ihre, auf wissenschaftlicher Ignoranz beruhende, "verdummende Sprache" in Ihrem bemitleidenswerten Kopf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.08.2013 19:15:30 GMT+02:00
Johannes Ney meint:
Es ist richtig, dass die Erde zyklische Wärme- und Kälteperioden durchläuft. Die momentane Änderung ist jedoch sowohl in Ausmaß als auch Geschwindigkeit einzigartig. Die Veränderungen zyklischer Perioden sind einzelne Grad in Zehntausenden von Jahren. Die jetzige Situation zeigt die gleiche Veränderung in noch nicht einmal 200 Jahren.

Auch ist die weit verbreitete Aussage, dass die Temperaturen seit 2001 sinken, schlicht falsch. Neun der zehn heißesten Jahre seit Beginn der Klimaufzeichnungen haben nach 2000 stattgefunden. Das Mißverständniß beruht vermutlich auf einer Gleichsetzung von Kurzzeit mit Langzeittrends. Die Temperaturen gehen nicht kontinuierlich entweder nach oben oder nach unten. Stattdessen ist es ein ständiges Auf und Ab. Allerdings werden sowohl die Minimalwerte, als auch die Maximalwerte dieser Oszillation immer höher.

Aber glauben Sie nicht mir. Glaube Sie Klimawissensschaftlern. Die sind sich nämlich einig. (Soweit ein wissenschaftliches Feld das kann.)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 12,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.750.098