Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Pimms fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet, 15. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Gratuitous Sax & Senseless Violins (Audio CD)
Ein schräges Männerduo im eleganten Stil
zeigt sich hier von seiner besten Seite.
Magischer Brit-Dance-Pop, der den Hörer
in den Bann zieht und die sanfte
Stimme des Leadsängers mit melodiösen
Klängen und rhythmischen Beats verbindet.
Das Album erschien 1994 und gibt den Trend
dieser Ära durchaus musikalisch wieder.
Was zunächst (nicht) nur wegen der beiden
Singles erfolgreich erscheinen könnte,
entpuppt sich durchaus als falsche
Annahme, weil so manches andere Stück diese
Goldstücke durchaus noch zu toppen vermag.
Das Album beginnt mit einem melodiösen,
hektischen Sprechgesang, der stakkatoartig
noch fragwürdig bezüglich des Erfolgs erscheint
("Gratuitous sax").
Ebenso endet das Album ("Senseless violins").
Gleich darauf steigt ein erfreuter Hörer
jedoch in ungeahnte Höhen auf, wenn er den
Smash-Hit "When do I get to sing "My Way"?"
hört, der ein besonderes Discoambiente liefert(e).
Noch nicht zu sehr von Frank Sinatra inspiriert,
setzt sich das Programm gleich mit der Folgesingle
"(When I kiss you) I hear Charlie Parker playing"
fort. Das Stück erschaudert durch wunderschöne
Geigeninterluden, die nahezu umwerfen.
Die Stimme von einem der Mael- Gebrüder kommt
hier besonders gut. Der Schnellgesang ebenso.
Die folgenden Stücke zeigen durchaus
hörenswertes Können in ihrem musikalischen
Medium. Das meditative und besinnliche Stück
"Franky, Scarlett, I don't give a damn", das
schräg- hektisch- eisige Stück
"I thought I told you to wait in the car",
das verträumt- erotische Werk "Hear no evil,
see no evil, speak no evil", das sonnig-
sommerlich- fröhliche Arrangement "Now that I own
the BBC", das angenehm- trancige Undergroundstück
"Tsui Hark", der langsame Song "The ghost of Liberace" und
der dramatische und wunderschöne Klang des Songs
"Let's go surfing" bieten ein abwechslungsreiches
und interessantes Programm mit verschiedenen
Stimmungen, Klängen, Experimenten und Kontrasten.
Glamour, Kitsch, dunkler Zynismus, Liebe,
Gut und Böse und Ironien des Lebens werden
auf diesem Album auf heitere und ernstere
Weise zum Ausdruck gebracht und von diesen
beiden interessanten Male- Wundern mit
mehr oder weniger anwesender
Stimm- und Sounderotik zeitlos,gut und
nicht untheatralisch überspitzt parodiert
oder dramatisiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Friedeburg

Top-Rezensenten Rang: 4.875.585