Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quo 2011 vom Allerfeinsten, 18. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Quid Pro Quo + Greatest Hits Live (Limited Edition) (Audio CD)
Die neue Scheibe von Status Quo ist ein MUSS für jeden Quo Fan. Der typische Sound mit einigen glaskaren Ohrwürmern wie Z. Bsp. Two Way Traffic, Rock n Roll you oder Better than that.Super auch die zweite CD mit Klassikern in LIVE Aufnahmen.Die Burschen werden offenbar nicht älter und spielen wahrscheinlich noch 2045 Boogie . Anzumerken wäre dann noch der wirklich satte Sound, der zu einer solchen Scheibe dazugehört. Lets rock forever Status Quo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.08.2011 23:05:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.08.2011 09:37:19 GMT+02:00
Endlich mal einer mir einer guten Anlage !

Ohne auch nur irgendwie an den Klangreglern zu wurschteln kommt der Sound glasklar und irgendiwe urwüchsig. Ich weiß nicht, was die, die meckern, hören, aber das Ding kommt musikalisch den Quo der frühen 70ern sehr nahe und klingt astrein.

Mike Paxman ist sowieso ein guter Produzent. Er hat auch Uriah Heep dazu verholfen, fast so gut wie früher zu klingen. Metallisch scheppernd ausklingende High-Hats, knalliger Schlagzeugsound, kerniger Bass und eine Supertransparenz.

Wer das nicht hört, hat keine Ahnung von Musik. Schon gar nicht vom Livesound.

Irres Werk, diese "Quid Pro Quo" !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2016 22:01:15 GMT+02:00
Julio meint:
Hallo Martin. Sorry, aber damit hast du dich in meinen Augen leider als Soundkritiker völlig disqualifiziert, obwohl ich dich eigentlich in einem anderen Zusammenhang verteidigt hatte...

Der Sound ist einfach nur Mist und *ALLES*, was Mike Paxman jemals angefasst hat, leidet unter Soundproblemen. Bestes Beispiel: Die Montreux-Tracks auf der Bula Quo CD. Ich hab die CD/DVD von Montreux 2009 und dort ist der Sound astrein: Lauter Bass, knackige Gitarren, dynamisches Schlagzeug. Dieselben Aufnahmen klingen auf Bula Quo dagegen matschig, dumpf, undynamisch und völlig verwaschen. Weitere Beispiele: Die CDs von den beiden Frantic-Four-Touren - überhaupt kein Bass und keine Höhen. Dieser Sound war auf allen Quo-Alben seit Under the Influence leider zu hören - bis auf In Search of the Fourth Chord. Letzteres ist zwar viel zu komprimiert, aber der Mix ist viel satter. Quid Pro Quo klingt bescheuert. Die Becken "scheppern", aber in der heutigen Zeit ist das überhaupt nicht positiv, denn es ist eine digitale, störende Verzerrung, die auf die Nerven geht. Hör dir doch mal "Dust to Gold" an. Der Bass ist nicht da, wo er sein sollte, und insgesamt ist der gesamte Mix viel zu steril und dünn. Mit dem satten, wuchtigen Quo-Sound der 70er hat das überhaupt nichts zu tun. Es tut mir leid, aber hier sind einfach Unsauberkeiten drin, die ein richtiger Produzent/Mixer (z.B. John Eden oder Pip Williams) leicht ausgebügelt hätte, ohne dass es weniger rocken würde.

Ich bin längst nicht der Einzige, dem es so geht. Auf diversen Quo-MBs sind viele andere Fans derselben Meinung. Denen allen zu unterstellen, sie hätten keine Ahnung von Musik, ist schon ein starkes Ding. Vom Livesound will ich gar nicht erst anfangen, denn der ist bei Quo dieser Tage leider absoluter Müll. Uriah Heep waren allerdings noch viel schlimmer, leider. Wer da noch Nuancen hört...
‹ Zurück 1 Weiter ›