Kundenrezension

184 von 201 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sexy-Düstere Gothic Romanze, mit Biss!, 29. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Geliebte der Nacht (Taschenbuch)
Leider verstehe ich gar nicht, warum dieser tolle Roman, hier einige negative Bewertungen bekommen hat. Der Roman erinnert sehr an die spannende "Black Dagger" Reihe von J. R. Ward (meiner Meinung nach). Denn auch hier geht es um eine kleine Gruppe von Kämpfern bzw. Vampire, die sich alleine dem Bösen (das ihre Spezies und die Menschen bedroht) entgegen stellen. Zugegeben, "Geliebte der Nacht" ist etwas düsterer als die "Black Dagger" Reihe, aber genau das macht auch die mystische Stimmung des Romans aus. Außerdem gibt es ja auch ein "strahlendes Licht" in der Dunkelheit, und dass ist die romantische Liebe zwischen Gabrielle und Lucan, die eindrucksvoll in Szene gesetzt wird. Ich fand es z.B. gut und auch sehr realistisch, dass Gabrielle nicht gleich über die Tatsache hinweg sieht, dass Lucan ein Vampir ist, sondern sich erst langsam damit "anfreunden" kann. Außerdem fand ich es interessant, dass die Vampir-Rasse hier mal als Wesen von einem anderen Planeten dargestellt wurde. Denn Lucan und die anderen seiner Art, sind Nachkömmlinge von "Aliens" die vor einigen 100 Jahren auf der Erde "gestrandet" sind... Das erklärt dann auch gut, warum die Vampire diese ganzen Körperlichen Anomalien haben, wie z. B. die Sonnenlicht-Überempfindlichkeit oder das Verlangen nach Blut... Auch nannten sich die Ersten von Lucans Art gar nicht selber "Vampire", sondern erst die Menschen gaben ihnen diesen Namen. Und auch sehr gut fand ich, wie realistisch Lucans Kampf gegen seine immer schlimmer werdende "Blutsucht" dargestellt wird. Denn er musste schon mit ansehen wie seine beiden Brüder, sowie auch sein Vater daran zu Grunde gingen, und wie sein Vater sogar im Blutrausch seine geliebte Frau tötete... Daher lebt Lucan in selbst gewählter Einsamkeit, weil er fürchtet er könnte seiner geliebten Gabrielle in einem schwachen Moment, dass selbe antun. Doch Gabrielle ist nicht so schnell bereit, den Vampir der sie verführt, und ihr Herz gestohlen hat, entkommen zu lassen...
P.S. Ich finde dieses Buch absolut gelungen, und auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Außerdem gibt es viele hoch erotische, sinnliche Stellen im Roman, ich weiss also wirklich nicht warum viele hier so schlecht "gevotet" haben. Ich kann dieses Buch (jedem der für Vampire und dunkle Liebes-Geschichten schwärmt) nur wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.08.2008 11:49:21 GMT+02:00
phoenix meint:
Hm. Und ich kenn jetzt den Clou der Geschichte und weiss nicht, ob ich das Buch noch lesen mag. Eine gute Kritik wäre vielleicht auch möglich gewesen, ohne gleich alles zu verraten? ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2008 02:58:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.10.2008 04:20:55 GMT+02:00
Cindy (25) meint:
Viele Kunden lesen die Rezensionen ja gerade, weil sie so u. a. mehr über den Inhalt des Buches erfahren können.
Und über was soll man auch sonst in der Bewertung schreiben??? Man muss ja begründen warum man den Roman gut (oder schlecht) fand, und dass geht leider nicht ohne Erklärungen.
Außerdem habe ich nichts "verraten" was nicht schon auf den ersten Seiten des Romans erzählt bzw. erklärt wird.
Hättest Du das Buch gelesen, wüstest Du das.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2009 22:30:58 GMT+02:00
ich muss ehrlich sagen, so düster fand ich den roman gar nicht, aber bei der ähnlichkeit zu black dagger stimme ich dir voll und ganz zu... verblüffend, ich dachte erst, lara adrian wäre j.r. ward, der stil ist soooo ähnlich!!
lg :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2009 15:16:50 GMT+02:00
TINCHEN meint:
Ich kann dir nur Recht geben, ich will immer über den Inhalt eines Buches so viel wie möglich wissen. Und deshalb danke ich dir dafür denn jetzt überlege ich mir ernsthaft das Buch zu kaufen!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2010 12:14:55 GMT+01:00
Kerstin Gast meint:
lol, natürlich, du verrätst das halbe Buch. ô.o

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2010 07:47:04 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 31.07.2010 02:52:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 03.12.2010 09:39:09 GMT+01:00
Psych0Lady meint:
ich finde auch, dass etwas weniger dort hätte stehen können, sorry.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2010 00:25:42 GMT+01:00
Julia Dada meint:
Ich muss wirklich sagen, dass das nicht zu viel war. Ich möchte schließlich wissen was ich kaufe.
Trotzdem hätte ich noch eine Frage. Ist das Buch (bzw. die Buchserie) in der Ich-Form geschrieben (beispielsweise Stephenie Meyer oder Katie MacAlister)?
Ich bedanke mich schon mal im Vorraus! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2011 00:18:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2011 00:23:08 GMT+02:00
K.L. meint:
Hallo Julia,
nein, kein Buch der Serie ist aus der Ich-Perspektive geschrieben.
Hoffe ich konnte Dir helfen. :-)

Veröffentlicht am 29.10.2011 13:36:23 GMT+02:00
Stefanie Jojo meint:
Gerade das das ganze an J. R. Ward erinnert ist doch genau das blöde daran ich will nicht noch mal so was ähnliches lesen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (300 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (151)
4 Sterne:
 (49)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 435.974