Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein kleines Juwel unter den neueren Horrorfilmen, 15. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The Descent - Abgrund des Grauens (FSK 16) (DVD)
Was macht guten Horror aus? Unvorhersehbarkeit ist sicherlich einer der wichtigsten Punkte. Ausgearbeitete Charaktere können auch nicht schaden, ein ausgeprägter Sympathieträger, der womöglich bis zum Schluss als einziger überlebt, ist der Unvorhersehbarkeit meistens eher abträglich. Was für mich aber auf jeden Fall dazu gehört, ist eine Vorgeschichte, die am besten unmerklich in die Abgründe des Grusels hinübergleitet. Stephen King hat es in vielen seiner Romane vorgemacht, und für mich wären viele seiner Werke ohne besagte Vorgeschichte nicht halb so gut gewesen.

The Descent macht hier meiner Meinung nach vieles richtig. Es gibt eine Vorgeschichte, die Protagonisten sind allesamt Frauen (endlich mal was neues), es gibt keinen ausgeprägten Symphatieträger, sondern fast alle Charaktere werden gleichrangig behandelt, was wiederum dem Punkt Unvorhersehbarkeit zu Gute kommt.
Der Film kommt erst langsam in Fahrt. Zu Beginn dürfen wir in eindrucksvollen Bildern schwelgen, uns die Vorgeschichte der Protagonisten zu Gemüte führen und beginnen so allmählich, eine Beziehung zu dieser Gruppe von Frauen aufzubauen, die sich aufmachen, eine wohlbekannte Höhle zu begehen. Ähnliches tun sie regelmäßig einmal im Jahr, es erwartet uns also eigentlich reine Routine.
Dumm nur, dass die Verantwortliche für die Ortsauswahl für sich beschlossen hat, dass bereits bekannte Höhlen langweilig und eine unbekannte Höhle mal viel interessanter wäre. Auch dumm, dass sie den anderen hiervon nichts mitteilt, so dass dieser Umstand erst zu Tage tritt, als eigentlich schon alles zu spät ist.
Denn bald schon stürzt hinter den Frauen der Eingang zum Höhlensystem ein, so dass sie sich im Dunkeln, nur erhellt durch Höhlenlampen und Leuchtfackeln, einen neuen Ausgang suchen müssen. Ob es diesen gibt, ist ungewiss. Zur Gewissheit wird jedoch alsbald, dass sie in diesem unterirdischen Labyrinth nicht allein sind.

Nun könnte man an dieser Stelle das genre-typische 10 kleine Negerlein-Prinzip erwarten, doch Regisseur Neil Marshall ist dann doch etwas erfindungsreicher. Und er lässt den Charakteren zwischendurch immer wieder Luft zum atmen. Vielleicht liegt es daran, dass die Hauptakteure allesamt Frauen sind, jedenfalls fallen die Dialoge deutlich interessanter und zwischenmenschlicher aus, als in so manchem vergleichbaren Werk. Hier geht trotz es aller Panik dennoch um die Beziehungen zwischen den Hobbyhöhlenforschern, und eben diese Beziehungen wirken sich im weiteren Verlauf des Films durchaus auf die Handlung aus.

Womit die Frauen es in der Höhle zu tun bekommen, lässt sich am besten als eine Rotte albinohaft degenerierter Humanoider beschreiben, die sich durch das Leben in völliger Dunkelheit angewöhnt haben, sich mittels Klicklauten zu verständigen - ähnlich wohl auch dem Orientierungsverhalten von Fledermäusen.
Und diese Wesen haben anscheinend einen großen Hunger auf frisches Fleisch.

Um es vorweg zu nehmen: The Descent ist auch nicht frei von Logiklücken, jedoch versöhnt der Film durch seinen interessanten Plot und die großartigen und beklemmenden Aufnahmen. Auch verhalten sich die Frauen im Dunkeln nicht etwa nur dämlich und rennen blind ihren Gegnern in die Arme, oder sitzen von Heulkrämpfen geplagt auf dem Boden. Umgekehrt mutieren sie auch nicht plötzlich zu abgebrühten Superheldinnen; das Drehbuch vermag hier durchaus zu differenzieren. So wie die Story gestrickt ist und die Charaktere dargestellt sind, könnten sich Menschen vielleicht tatsächlich in einer ähnlichen Extremsituation verhalten. Das gibt dem Film Authenzität und Glaubwürdigkeit.

Gleichzeitig wird nicht an Splatterszenen gespart. Aber auch hier macht es die gelungene Mischung: Nicht zu viel und nicht zu wenig. Abgerundet wird der Film dann mit einem passenden Ende, der den Zuschauer im Nachhinein nicht für dumm verkauft.

Solide Horrorkost, atmosphärisch und authentisch umgesetzt, mit der nötigen Portion "Menschelei" versehen, intelligent und liebevoll umgesetzt - davon möchte ich gern mehr sehen. The Descent bleibt einem nicht unbedingt als Meilenstein des Horrors im Gedächtnis oder drängt sich vorsätzlich in die Reihe der Kultfilme hinein. Dazu ist The Descent einfach zu dezent umgesetzt. Ein kleines Juwel unter den neueren Horrorfilmen ist er jedoch allemal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (190 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (100)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (31)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
EUR 10,25
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 590