Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Judas is rising!, 8. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Angel of Retribution (Audio CD)
15 Jahre sind nun bereits verstrichen, seit die Metalgods ihr letztes Studioalbum "Painkiller" mit einem Herrn Halford eingespielt haben. Es gibt wohl nur sehr wenige Alben wie eben "Painkiller", welche einen ähnlich berüchtigten Ruf in Metalkreisen haben und ganz gewiss zu den Höhepunkten des Heavy Metals gezählt werden dürfen. Um so mehr stellte sich nun natürlich für viele Fans die Frage, was Judas Priest nun 15 Jahre später noch zu bieten haben? Folglich ein kleiner Überblick über die neuen Songs:
Judas Rising: Ein sehr genialer Opener, welcher gleich allen Zweiflern vor die Augen führen wird, dass die Priester auch noch im fortgeschrittenen Alter noch lange nicht zum alten Eisen hinzugezählt werden dürfen. Ich bin mir sicher, dass es viele Personen gibt, welche ihnen einen solch powervollen Midtempo-Stampfer nicht mehr zugetraut hätten. Halford singt übrigens wieder wie ein junger "Metal"-God und jeder Priest-Fan darf sich wieder glücklich schätzen, endlich wieder ein Original als eine bloße Kopie (Ripper Owens) lauschen zu dürfen. Man darf den Titel dieses Track ruhig wörtlich nehmen.
Deal with the devil: Dieser Song klingt für mich wie eine Mischung aus "Made In Hell" v. Halfords Debutalbum und "Hard as Iron" von Ram It Down. Tipton und Downing liefern sich hier wieder geniale Gitarrenduelle, welche man/frau leider oft auf den zwei vorhergehenden Priest-Alben (Jugulator, Demoliton) schmerzlich vermissen musste.
Revolution: Revolution ist die neue Single v. Angel Of Retribution. "Take on the world" v. Killing Machine-Album trifft auf Led Zeppelin. Obwohl "Revolution" ein guter Song ist, muss ich gestehen, dass dieser Song für mich nicht zu den Highlights des Albums zählt. "Hellrider" oder "Judas Is Rising" hätten sicherlich überzeugendere Singles abgegeben ...
Worth Fighting For: Ein sehr melodischer Midtempotrack, welcher gleich im Ohr hängen bleibt und wohl auch auf einen Album wie "Point of Entry" stehen hätte können.
Demonizer: "The painkiller rises again" - so heißt es in diesem Song und tatsächlich dürfte "Demonizer" wohl alle "Painkiller"-Anhänger zufriedenstellen.

Wheels of fire: Ein eher 08/15-Mid-Tempo-Rocker, welcher aber nach einigen Durchläufen ebenfalls Ohrwurmqualitäten entfaltet.
Angel: Hier zeigen die Priester, dass sie auch in ruhigeren Gefilden zu überzeugen wissen. Eine gelungene Ballade a la "Last Rose of summer" oder "Before the dawn".
Hellrider: Dieser Track stellt meiner Meinung nach einen absoluten Höhepunkt des Angel Of Retribution Album. Der würdige Nachfolger von Painkiller.
Eulogy: Ein ruhiger, düsterer Song inkl. Klavier, welcher auch auf "Sad Wings of destiny" stehen hätte können. Der Nachfolger von "Epitaph" und ein gutes Intro zu dem wohl längsten Song, welchen Judas Priest wohl in ihrer Karriere aufgenommen haben: Lochness.
Lochness: Was wären Judas Priest ohne Überraschungen? Auch hier geht es wieder düster weiter, denn zum krönenden Abschluss gibt es noch einen genialen Doom-Song a la Black Sabbath, welcher über das Monster von Loch Ness handelt.
Judas Priest haben es geschafft ein überzeugendes Comeback-Album vorzulegen, welches wohl (fast) keinen Priest-Fan enttäuschen dürfte. Übrigens lohnt sich die Anschaffung der Limited Editon, wo man geniale Livesongs von der Reunited-Tour 2004 bewundern darf.
Anspieltipps: Judas Rising, Hellrider & Lochness
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.128.509