Kundenrezension

16 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Betrug am Käufer, 22. Mai 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bud Spencer - In achtzig Jahren um die Welt: Handsignierte, limitierte und nummerierte Sonderausgabe im Schmuckschuber - Die Fortsetzung meiner Autobiografie (Gebundene Ausgabe)
Es ist immer wieder schön, wenn hier negative Rezensionen einfach kommentarlos herausgelöscht werden. Daher ein neuer Versuch. Vielleicht bleibt er ja ein paar Tage stehen und verhindert, dass ein paar Fans auf diese "original" signierte Sonderedition hereinfallen.

Ich war schon sehr gespannt auf die Zweite limitierte Sonderausgabe. Die Erste auf "nur" 10.000 Exemplare limitierte Sonderausgabe war ja leider schon ein Reinfall für den Fan. Leider wurden damals schon diese Bücher nicht von Bud Spencer selbst signiert. Es wurde ein sogenannten "Sekretär" eingestellt, der die Bücher unterschrieben hat.
Die jetzt erschienene Zweite signierte Sonderausgabe ist aber leider auch nicht besser. Diesmal auf "nur" 3.333 Exemplare limitiert, ist sie ebenfalls mit Fake Unterschriften versehen.
Für mich ist das Betrug. Ich weiß natürlich nicht, ob der Verlag oder Bud Spencer selbst dahintersteckt und wer den "Sekretär" beauftragt hat, die Bücher zu signieren. Auf jeden Fall trägt Bud Spencer die Sache mit und verarscht somit seine Fans.

Wegen der gefälschten Unterschrift würde es von mir 0 Sternen geben. Leider muss ich hier aber mindestens 1 Stern vergeben.

Fazit: Lieber das Buch und die DVD Box einzeln kaufen. Das ist billiger und das Fake Autogramm verschandelt das Buch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-20 von 20 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.08.2013 01:29:51 GMT+02:00
Mr. Blonde meint:
Einen Beweis ist uns der gute Mann noch schuldig.

Die Logik, die Unterschriften seien zu gut, kann ich so nicht gelten lassen. Ich war vor kurzem bei der Autogrammstunde in Potsdam dabei und da musste alles flott und fristgerecht alaufen, darum sahen viele Unterschriften eher hingeschmiert aus. Dass der liebe Bud allerdings zu Hause etwas mehr Ruhe und Zeit hat, diese Unterschriften schön zu gestalten, halte ich für wahrscheinlicher. So, wie sich dieser Mann seinen Fans gegenüber präsentiert, muss er schon ein ganz verlogener Hund sein, wenn jemand anderes seine Bücher signiert. Ich traue ihm das nicht zu, allerdings gebe ich zu, dass er nicht mehr der fitteste ist und mittlerweile auch ein Rollstuhl von Nöten ist.

Veröffentlicht am 28.10.2013 23:09:01 GMT+01:00
Jokers-Asylum meint:
der video-link von the rock sollte eigentlich beweis genug sein. so dreist würde bud den fans nicht ins gesicht lügen. wenn er gut 3 monate gebraucht hat um die 10000 bücher zu signieren sind das im schnitt gute 110 bücher täglich. und das halte ich persönlich doch für realistisch und durchaus machbar.

Veröffentlicht am 11.11.2013 14:24:17 GMT+01:00
Sim1977 meint:
Das Video wurde, nachdem massive Proteste wegen der Echtheit der Unterschriften beim Verlag eingingen, nachträglich aufgenommen. Damit wollte man die Sache beruhigen und die "Echtheit" der Unterschriften beweisen.
Die Bücher der Sonderedition wurden ausnahmslos in blau unterschrieben. Im Video unterschreibt Bud die Bücher in schwarz. Ihr könnt ja auch gerne die Unterschriften im Video mit denen in der Sonderedition vergleichen. Da sieht man schon, dass sich die Unterschriften unterscheiden und die in der Sonderedition von einer anderen Person stammen. Außerdem wurde das Video nicht in Buds Büro oder Wohnung aufgenommen. Bei solchen signierten Sondereditionen unterschreibt der Künstler nur die einzelne Seite, die dann später mit den anderen Seiten gebunden werden. Oder glaubt ihr wirklich, 10.000+ Bücher werden von Deutschland nach Italien hin-und hergeschickt? Außerdem hätte Bud selbst keinen Platz mehr in seiner Wohnung oder Büro gehabt, wenn er, wie im Video zu sehen ist, die fertigen Bücher zum signieren da gehabt hätte.
Wie schon vorher geschrieben, hat bei Bud die Verwendung eines "Sekretärs" Tradition. Das signieren der über Jahre verschickten Autogrammkarten und die Beantwortung der Fanpost hatte immer ein "Sekretär" übernommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2013 20:29:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.11.2013 20:33:39 GMT+01:00
Mr. Blonde meint:
"Die Bücher der Sonderedition wurden ausnahmslos in blau unterschrieben. Im Video unterschreibt Bud die Bücher in schwarz. "

Sicherlich hat Spencer alle Bücher mit nur einem Stift unterschrieben. Wuhahahahahaa. Ich bezweifle, dass Du belegen kannst, dass alle Bücher der Sonderedition ausnahmslos in blau unterschrieben wurden.

"Ihr könnt ja auch gerne die Unterschriften im Video mit denen in der Sonderedition vergleichen. Da sieht man schon, dass sich die Unterschriften unterscheiden und die in der Sonderedition von einer anderen Person stammen."

Schreib Deine Unterschrift jetzt auf 300 Zettel. Wenn jede davon identisch aussieht: Respekt. Du solltest Stempel werden. Wie gesagt: ich war bei der Autogrammstunde in Potsdam und da sah keine Unterschrift aus, wie die andere. Ich war zufrieden, zwei Freunde von mir waren aufgrund der krakeligen Unterschrift sauer.

"Außerdem wurde das Video nicht in Buds Büro oder Wohnung aufgenommen."

Und? Das ist natürlich ein inszeniertes Video, du sagst es doch selbst: nur dazu da, um den Fans die Zweifel zu nehmen. Das haben die in einer Stadt irgendwo gedreht. Ist doch egal. Dir reicht es wahrscheinlich erst, wenn man eine Live-Webcam in Buddys Schlafzimmer stellt und jede Unterschrift protokolliert wird. :D

Sorry, deine Argumente sind alles andere als solide.

Veröffentlicht am 14.12.2013 23:35:45 GMT+01:00
Equilibrium meint:
Du hast bisher nur eine Behauptung aufgestellt, aber keinen Beweis erbracht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 17:57:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.12.2013 18:44:26 GMT+01:00
Meine Ausgabe der Spencer-Autobiografie habe ich 2011 von Bud in Bremen signieren lassen, auf seiner ersten Promo-Tour. Ich habe insgesamt zwei Exemplare gekauft und signieren lassen, ein Freund ebenso. Die Original-Autogramme in allen vier Büchern sehen EXAKT so aus, wie die in der hier angebotenen, limitierten Sonderedition.

Davon abgesehen, würde Bud seine Fans so oder so niemals derart bescheissen, wie in dieser "Rezension" behauptet wird.

Die Story vom Sekretär und den Fälschungen ist schlicht Blödsinn.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2014 19:45:13 GMT+02:00
Sim1977 meint:
Du weißt aber schon, dass Bud Spencer in Bremen nur "Bud" in sein Buch geschrieben hat. Oder?
Die Sekretärunterschriften in den Sondereditionen dagegen sind ausgeschrieben, alle nahezu identisch und man kann jeden Buchstaben lesen.
Also schreib hier nicht so einen Blödsinn!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2014 07:40:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.10.2014 07:41:03 GMT+01:00
Mr. Blonde meint:
Wer hier Blödsinn schreibt, ist eigentlich klar. ;) Mensch, solange du keine Beweise lieferst, befindest du dich auf ganz dünnem Eis. Du solltest mal überlegen, was Du hier in die Welt hinausschreist und das das Internet nicht vergisst. Deine Argumentation mit der Kugelschreiberfarbe ist nach wie vor hahnebüchen. Eine Klage wegen Verleumdung ist nichts schönes, vergiss nicht, dass der Schwarzkopf-Verlag hier mitlesen kann. Vielleicht willst du ja dem deine Quellen offenlegen?

Vielleicht hat er ja nur in Dein Buch Bud geschrieben, oder hast du alle Bremer Autogramme durchgecheckt?

Ich finde es ist ein Armutszeugnis, dass so eine Rezension hier seit 1 1/2 Jahren stehen darf, ganz ohne einen einzigen Beweis.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2014 11:38:30 GMT+01:00
Sim1977 meint:
Ganz klar du. Langsam kommt der Verdacht auf, dass du vielleicht etwas mit dem Verlag zu tun hast?
Ich befinde mich auf dünnem Eis? Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich kenne mich da sehr gut aus und ich habe da einiges in der Hinterhand. Ich glaube, dass weiß der Verlag auch sehr gut und die lesen definitiv mit. Sie könnten bei einer Klage nur verlieren. Bei anderen Leuten, hat der Verlag ja auch nicht mit Anwaltschreiben und Androhungen gegeizt.

Von einem Kugelschreiber habe ich übrigens nie etwas erwähnt.

Bezüglich Bremen. Warst du dabei? Bei deiner Aussage bezweifle ich das stark. Ich habe mir da kein Autogramm geholt. Warum auch? Ich war aber die ganze Zeit in unmittelbarer Nähe dabei. Nach dem 1. Berlin Termin, hat er, von ganz wenigen Einzelfällen abgesehen, nur noch mit "Bud" unterschrieben.

Hast du denn kein schlechtes Gewissen, den Leuten hier die die Echtheit dieser Unterschriften (mit Vorsatz oder "fahrlässiger" Unwissenheit) vorzugaukeln?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2014 16:19:51 GMT+01:00
LOLO meint:
Sim 1977 Du bist ein Spinner .......ich habe mir ein Buch von ihm selbst in Leipzig signieren lassen und habe mir hier extra noch eins gekauft die Schrift ist exakt die gleiche . Ich kann DEM Verlag nur Empfehlen Strafanzeige gegen dich zu erstatten es ist eine Schande was du hier verbreitest solche Spinner wie du gehören auf Lebenszeit eingesperrt !!!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›