Kundenrezension

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein des Abenteur-Genres, 17. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (DVD)
Im Jahre 1959 sorgte ein Film mit seinen unglaublichen Spezialeffekten für Aufsehen. Die Rede ist von "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde". Nie zuvor sah man Riesenechsen, die so real wirkten wie in diesem Film von Henry Levin. Und diese Effekte können, so unglaublich es auch klingen mag, auch heute noch überzeugen, genauso wie die tolle Ausstattung. Und der Film selbst ist sowieso über jeden Zweifel erhaben, ist er doch ein echter Klassiker des Abenteuer-Genres. Professor Lindenbrook alias James Mason nimmt uns mit auf eine Expedition voller Gefahren. Wir folgen ihm und seiner Crew nach Island, von dort geht es unter die Erde, ins Reich der Riesenpilze und Dinosaurier. Das alles wird mit reichlich Action und Humor angereichert, so dass die zwei Stunden wie im Flug vergehen.
Jeder Science-Fiction-Fan sollte diesen Film gesehen haben. Ein Klassiker, der auch nach fast 50 Jahren nichts an Faszination verloren hat. Besitzer der Erstauflage sollten sich von dieser Neu-Veröffentlichung allerdings nicht täuschen lassen, denn hier hat sich technisch nichts getan, nur das Cover wurde ausgetauscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.06.2012 19:26:45 GMT+02:00
Rascar_Capac meint:
Sorry, aber bei den „lebensechten Riesenechsen“ handelt es sich, wenn meine Erinnerung mich nicht trügt, nur um eine einzige. Und die stellt nichts anderes dar als einen lebendigen, neuzeitlichen Leguan, der photografisch auf Riesengröße aufgeblasen wurde. Diese Art Urzeitmonster zu generieren wurde bereits 1940 für den Steinzeit-Heuler „Tumak, Herr des Urwalds“ angewandt. Um hier ein „Dimetrodon“ zu gestalten, wurde dem Tier einfach nur ein Plastiksegel auf den Rücken geklebt. Das Ganze ist ein recht billiger und vor allem schnell zu erzielender Effekt, mit dem man aufwendige Stop-Motion-Animationen umgehen konnte. Den Charme von Ray Harryhausens Tiermonstern sucht man in diesem Film daher vergeblich.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (11 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 12,97
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 321.605