Kundenrezension

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen endlich mal was anderes, 2. September 2010
Rezension bezieht sich auf: We Are the Royal (Audio CD)
Schon mit der E.P./Single haben mich die jungen Schweden sehr beeindruckt, aber mit dem aktuellen, neuen Album haben sie mich nun endgültig in der Tasche und es bleibt abzuwarten ob sie live eine ähnliche Wirkung entfalten können. Aber alles der Reihe nach...

Was unterscheidet Royal Republic von den tausenden anderen skaninavischen Aufmüpf-Bands? Vielleicht die unorthodoxe und frische Neuzusammenstellung ihrer Einflüsse und das daraus resultierende Klangkonstrukt. Für Classic Rock ist es definitiv zu alternative (Allein der Gitarrensound würde mich normal davonlaufen lassen, aber hier passt er perfekt und gibt sogar noch ein Sahnehäubchen oben drauf.), für Alternative Rock ist es zu straight und nachvollziehbar. Für Punk zu sortiert und für Poprock einfach zu wild und durchgedreht. Für Unterhaltungsmusik hat es zuviel Ironie und Tiefgang und dennoch ist es das pure Gegenteil von ernsthaftem, nachdenklichem Philosophenrock.

Es gibt hier viel Therapy?! und Faith No More, aber auch Monster Magnet und Tito & Tarantula. Nicht eine komplett andere Baustelle als die The Hives und Mando Diao aber noch längst nicht so typisch wie die Hellacopters oder die Backyard Babies.

Klassisches zwischen die Stühle setzen also, was grundsätzlich den Hörer herausfordert und ihm abverlangt sich auf den Spagat einzulassen. Und das ist in diesem Fall sehr gut so und lohnenswert hoch drei!

Hat man erstmal kapiert das die Gegensätze eigentlich nicht gegeneinander spielen sondern sich die Hand reichen, dann kann man ein vergleichbares Schlüsselerlebnis haben wie damals bei Waltari. Eben weil es bei We Are The Royal" nicht um angeberisches Beweisen geht sondern um das Einbetten in fabelhafte Ohrwurmsongs von hoher Güte.

Royal Republic haben das Zeug dazu die neuen Therapie?! zu werden und die Jugend wie auch junggebliebene Rocker zu begeistern, also wäre es einfach nur zu schön wenn sie es auf der Bühne auch bringen.

Zu lange musste man auf einen würdigen Troublegum" Nachfolger warten und mit Full Steam Spacemachine", All Because Of You", PresidentŽs Daughter", OI OI OI", Underwear"....hat man potentielle Hitsingles noch und nöcher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.09.2010 19:37:48 GMT+02:00
M. Philip meint:
Verstehe zwar nicht die 4 Sterne bei dem lobenden Text, aber das nennt man ja Meinungsfreiheit ;)
Zur Live-Performance kann ich dir sagen, dass ich gestern auf einem Konzert der Schweden war und es wirklich super war ;) Das FZW in Dortmund hat gekocht...

Veröffentlicht am 12.09.2010 15:09:02 GMT+02:00
Pummelfee meint:
Sehr gute Kritik und ich kann in allen positiven Punkten nur jubelnd zustimmen.

Hinzufügen möchte ich nur, dass diese Band live sogar noch um ein Vielfaches besser ist, was schon was heißen will.

Veröffentlicht am 15.12.2010 23:26:38 GMT+01:00
Mathias Grün meint:
Oh mein GOTT! 1. "Therapy?" und nicht "Therapie?!" (Wo hört man denn bei denen ähnlichkeit zu Therapy? raus???)
2. Blos nie wieder ein Troublegum! Infernal Love war und ist viel besser und besonders seit NANE rocken sie so richtig!
3. Schönen Abend noch :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2011 22:35:35 GMT+01:00
pinkytheone meint:
Die Ähnlichkeit zu Therapy? ist, glaube ich, eher eine optische. Der Sänger sieht ja doch dem guten Andy zu Troublegum-Zeiten nicht unähnlich. sonst höre ich da eher so was Feines wie Danko Jones raus, oder die Hives.

Daß Infernal Love besser als Troublegum sein soll, halte ich für ein Gerücht. Infernal Love hat die Band zu Kommerzhuren gemacht, Andy konnte vor Drogen kaum noch laufen, die Hallen waren viel zu groß. Und ich sage nur: Bravo-Poster. Über frühe Therapy? bis "Nurse" geht mir eh nichts, aber sogar "Shameless" hat mehr Substanz als "Infernal Love". Aber generell: Hauptsache, die Jungs gibt's noch. Royal Republic nehmen da nichts weg, und ich würde sie mir glatt beide angucken, Royal Republic zum ersten, Therapy? zum ca. tausendsten Mal. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2011 01:13:29 GMT+02:00
Mathias Grün meint:
:-). Nur weil der Sänger einen fast gleichen Bart hat, wie Andy damals sollen sie so aussehe wie diese Jugs? hehehe.

Shameless ist eines meiner liebsten, das album rockt.
Infernal Love ist ein echter Überflieger, wie ein kompletter Soundtrack. Aber wer eh nicht genügend substanz hat und nur auf noisige schrammelgitarren steht, der kann so einem Klassiker nichts abgewinnen.

Ich sage nur: Monster Magnet, Metallica, Alice Cooper (schon in den 70gern!), alle waren sie mit einem Poster in der Bravo vertreten. was ist daran schlimm? Hörst du eine Band nicht mehr, nur weil sie Erfolg bekommen haben und auch damit Geld verdienen wollen. Ein Autobauer muss auch sein neues Modell so entwerfen, dass er damit Geld verdienen kann und fähst du deswegen nur Straßenbahn oder U-Bahn? :-)

Wir lesen uns bei dem nächsten Therapy? Album dieses Jahr. LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (38 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: freilassing

Top-Rezensenten Rang: 7.489