Kundenrezension

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großteils ansprechendes Lovecraft-Kompendium, 27. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Cthulhu: Geistergeschichten (suhrkamp taschenbuch) (Taschenbuch)
Bei diesem Buch handelt es sich - wie so häufig bei Lovecraft-Veröffentlichungen - um keine durchgehende Handlung, sondern um eine Sammlung von Kurzgeschichten. Erwähnt werden sollte vielleicht, dass weder Titel ("Cthulhu") noch Untertitel ("Geistergeschichten") dem Werk wirklich gerecht werden. Es geht nicht um den Cthulhu-Mythos allein, sondern (wie so oft) um die "Großen Alten" im Allgemeinen (Ausnahme: "Cthulhus Ruf", die wichtigste Geschichte für den gleichnamigen Mythos und gleichzeitig die beste dieses Bandes). Aus diesem Grund ist auch der Untertitel verfehlt, da es sich dabei um alles andere als herkömmliche Geistergeschichten handelt. Die Beschreibung von Angst- und Wahnsinnszuständen, die die "Großen Alten" bei den Protagonisten auslösten, gelingt dem Autor meistens sehr gut, Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel (in dieser Sammlung fallen für mich 3 der Stories ein wenig ab, siehe Einzelwertung ganz unten).

Wie bei Lovecraft üblich, werden auch hier die Stücke mit Fragmenten aus anderen Quellen vernetzt - so tauchen immer wieder Dinge wie das Necromonicon, die Pnakotischen Manuskripte oder Fragmente aus dem Werk von Edgar Allan Poe auf, was sehr stimmungsvoll wirkt und einen großen Teil der bedrohlichen Atmosphäre ausmacht. Überhaupt wird bei H. P. Lovecraft Atmosphäre ganz groß geschrieben. Es sind mehr der sich langsam einschleichende Wahnsinn und die Furcht davor, als irgendwelche Ekel- und Schockeffekte, die den Horror ausmachen. Unheimlich an den Geschichten sind die Dinge, die man nicht sieht, die so fremdartig und schrecklich sind, dass eine Beschreibung unmöglich ist. Genau dieser Punkt wird Lovecraft oft zur Last gelegt, macht meiner Meinung nach aber das Besondere an seinen Mythen aus.

Einzelbewertung der enthaltenen Geschichten:

Pickmans Modell: ***
Die Ratten im Gemäuer: **
Die Musik des Erich Zann: ***
Das Grauen von Dunwich: ****
Der leuchtende Trapezoeder: ****
Cthulhus Ruf: *****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.03.2011 23:02:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.03.2011 19:54:43 GMT+02:00
Monty Burns meint:
Der Verweis auf Poe ist sehr berechtigt, besonders was "Ratten im Gemäuer" anbelangt. Jedoch ist es ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben Lovecraft würde aus dem Necronomicon zitieren, da dieses legendäre Buch eine Erfindung von ihm selbst ist. Das geht u.a. aus seinen Notizen hervor, die zum Teil im Buch "Azathoth: Vermischte Schriften (suhrkamp taschenbuch)" abgedruckt wurden. Die Idee zum Necronomicon soll ihm beim Lesen des Erzählungszyklus "Der König in Gelb" von Robert W. Chambers gekommen sein (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Erzählung von Raymond Chandler!). In dieser wird nämlich immer wieder ein unheilvolles Buch erwähnt das " Der König in gelb" heißt. Ähnliches gilt übrigens, meines Wissens, auch für die "Pnakotischen Manuskripte" und die "Unaussprechlichen Kulte" des vermutlich ebenfalls imaginären Herrn von Junzt.

Nichtsdestotrotz eine gute Rezension.

Veröffentlicht am 02.08.2011 10:03:02 GMT+02:00
Die Musik des Erich Zann nur drei Sterne? Kaum eine Geschichte des Autors ist brillianter und atmosphärischer erzählt als diese.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (27 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 10,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Stefan T.
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 863