Kundenrezension

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schnäppchen mit Tücken, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony ILCE3000KB a3000 E-Mount Systemkamera im SLR Gehäuse (20 Megapixel, Exmor APS-C CMOS Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Live View, Full HD Video) inkl. E 18-55mm OSS Objektiv schwarz (Elektronik)
Ich habe erst 270 Bilder gemacht. Um die Kamera beurteilen zu können, muss man sicher einige Tausend Bilder schießen.

Was kann ich bis jetzt sagen:

Positiv:
Unschlagbarer Preis - eigentlich bezahlt man nur das Objektiv und bekommt die Kamera samt Batterie, diversen Kabeln und

Tragegurt geschenkt. Gehäuse für große Hände sehr gut geeignet.
Der große Sensor ermöglicht ausgezeichnete Bilder und steht sicher eine Stufe über dem Rest der Kamera.
Die intelligente Automatik sorgt für gute Bilder von Personen und auch brauchbare Bilder bei schlechtem Licht.
Manueller Umschalter Sucher/Display hilft die Batterie zu schonen, wenn man mit dem Sucher auskommt.

Negativ:
Der "Sucher" ist eine Schande, das Display unterdurchschnittlich.
Das Kameragehäuse ist meiner Meinung nach unnötig groß geraten und wirkt etwas aufgeblasen.
Je nach Einstellung des Programmwählrades ändert sich teilweise das Steuerkreuz-Menüangebot, was ein "blindes Arbeiten" nahezu

unmöglich macht.
Man möchte sich ja gerne durch eine intelligente Automatik verwöhnen lassen. Leider stellt die Automatik mit großer Sicherheit

das falsche Objekt scharf (Ausnahme Personen) und regelt rasch auf ISO 3200 hoch, was die Bildqualität wirklich beeinträchtigt.
Beispiel: Man macht ein Foto durch einen Torbogen - die Automatik stellt den Torbogen scharf und das eigentliche Ziel in

Bildmitte unscharf. Oder es hängt ein Zweig ins Bild. Dieser wird scharf abgebildet, das Haus dahinter bleibt unscharf.
Dabei wäre die Lösung sehr einfach:
Die Einstellung "auf Bildmitte scharf stellen" sollte auch in den intelligenten Automatiken erhalten bleiben, ebenso wie eine ISO-

Begrenzung z.B. auf ISO 800, denn dann liefert der Sensor hervorragende Ergebnisse.

Fazit: Sehr günstige Kamera. Ausgezeichnete Bilder möglich, wenn man den Kampf mit den Automatiken gewinnt.
Manuelle Bedienung macht wegen des schlechten Suchers wenig Spaß.

Dringender Wunsch an Sony: Generelle Einstellungen für Steuerkreuz, Schärfe und ISO sollen unabhängig von der Stellung des

Programmwählrades erhalten bleiben.

PS: Die Lieferung durch Amazon war natürlich wieder ausgezeichnet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.12.2014 02:29:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.12.2014 02:32:28 GMT+01:00
Matzel meint:
Automatiken bei "richtigen" Kameras sind nach meiner Erfahrung größtenteils Murks, Ausnahmen bestätigen die Regel. Das Knipsen ohne den Verstand vorher einzuschalten mag bei Fotohandys und kleinen Kompakten mit Minisensor noch halbwegs funktionieren, bei ernsthaften Fotoapparaten nicht. Meine Alpha 58 produziert bei verschiedenen Automatikpresets regelmäßig Überbelichtungen und Unschärfen durch Fehlfokussierung. Das kannte ich auch schon von der Lumix FZ38.
Wer mit einer DSLR oder Systemkamera gescheite Fotos machen will, muss sich mit den technischen Grundlagen des Fotografierens auseinandersetzen. Genau das tun viele Leute nicht und geben dann der Kamera die Schuld.
‹ Zurück 1 Weiter ›