Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschender Abschluss der Trilogie, 28. Dezember 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Star Trek: The Next Generation: Cold Equations: The Body Electric: Book Three (Star Trek Next Generation: Cold Equations) (Taschenbuch)
Obwohl ich von dem Abschluss der Trilogie enttäuscht bin, konnte ich das Buch nicht gut weglegen. Es ist also spannend geschrieben.
Mir gefielen jedoch einige Wendungen der Handlung nicht gut - ich fand sie zT weit übertrieben oder zu wenig ausgearbeitet:
1) Die Bedrohung ist natürlich wieder supergroß - so groß, dass ich sie kaum erfassen konnte. Hier hätte mir etwas weniger Großes besser gefallen. Und irgendwie war von der ersten Seite an klar, das wird "die Enterprise" schon schaffen - natürlich wieder allein, obwohl es jede Menge Traveller, andere Schiffe.... etc. gibt. Ich fand es dann nur noch spannend zu sehen, woraus die Lösung besteht.
2) Und diese Lösung fand ich enttäuschend: teilweise erinnerte die Diskussion mit "der Maschine" an Kirks "Totgequatsche" von Computern; das war aber noch der nette Teil. Leider wirkten die AI-Fellows intellektuell und taktisch sehr eindimensional und konnten durch einige technische Tricks sehr schnell außer Gefecht gesetzt werden. Schade. Und warum muss Picard immer alle Lösungen fast allein zu Ende führen? Er hat doch jede Menge fähige Offiziere an Bord, u.a. auch richtig gute Piloten!
3) Datas Dilemma fand ich grundsätzlich supergut als Idee, jedoch wirkte für mich Datas Entscheidung "gegen" Rhea nur bedingt tragisch, weil die Figur meiner Meinung nach zu wenig dargestellt wurde. Ich konnte sie nicht wirklich als "die große Liebe" sehen.
4) Die Geschichte von Wes hat mir gut gefallen, insbesondere die Gespräche mit seiner Mutter. Schade fand ich jedoch, dass Picard und Wesley nur wenig Interaktionen hatten und Wes seinen Halbbruder scheinbar gar nicht zur Kenntnis genommen hat. Super ist die Szene, als Wesley seiner Mutter vorschlägt mit Rene zu fliehen... und deren Reaktion :-)
5) Die Beziehung zwischen Picard und Crusher wirkt sehr unterschiedlich zu den beiden Bänden davor. Das fand ich verwirrend. Mir gefiel die Idee, dass Picard seine Prioritäten ändert.
Alles in allem ein Buch, was man nur schwer weglegen kann, wenn man die ersten beiden Bücher gelesen hat. Allein gelesen lohnt sich der Kauf des Buches jedoch nicht, obwohl die Grundgeschichte(n) tatsächlich allein stehen könnte(n).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.01.2013 19:55:16 GMT+01:00
Mgeis13 meint:
Für das Data-Dilemma bzw. das Nicht-ganz-Nachvollziehen-Können-Problem desselben gibt es eine Lösung: vorher Immortal Coil lesen :-) Das Buch habe ich erst jetzt entdeckt. Es erklärt die Beziehung zwischen Data und Rhea sehr schön und ist ziemlich spannend :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 30.234