MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The 60s are back, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Innerspeaker (Dig) (Audio CD)
Geile Scheibe, je öfter ich sie höre, desto mehr bekomme ich das 60s/frühen 70s Feeling der frühen Pink Floyd mit einem Hauch Beatles zurück. Original instrumentiert - hört sich zumindest so an, den Sound auf den Punkt getroffen, aber natürlich mit besserer Aufnahmequalität und Arrangement. Kann ich immer wieder hören, muß ich immer wieder hören. Gute Laune auch bei längeren Autofahrten garantiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.08.2015 07:49:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2015 07:51:35 GMT+02:00
Geht es nur mir so, oder bekommen auch andere Leute so dann und wann das Augenrollen, wenn im Zuge von Pink Floyd, Psychedelic, schwadengeschwängertem 60s-Revival (sic!) undsoweiter immer auch wieder die ach-so-psychedelischen-Neutöner und Innovatoren Beatles genannt werden? Und sei es auch nur einen Hauchvoll. Das lässt mich immer ungerechterweise zurückschrecken, wenn sich das Thema um "neue" (wie auch immer psychedelisch angehauchte) Bands dreht, und man immer mit dem Sgt. Pepper-"Wunderwerk" ankommt oder die Lucyinthesky-Keule auspackt. Dann will ich schon fast gar nicht mehr...
Dabei liegt es nur so offensichtlich auf der Hand: die wundertätigen Beatles haben sich des damals total gehypten "Psychedelic"-Sounds in secondhand-Manier bedient, ohne besonders geistreich ihre Pop-Schmonzetten upzudaten. Das ist genau so, wann immer mal wieder das Genre "Industrial" wie die neue Sau durchs Dorf gejagt wird, irgendwelche tiefschürfigen Auskenner "Depeche Mode und so" fingerschnipsen. Na supi! Jetzt nun nix (aber auch gar nix) gegen Depeche Mode und die Beatles (naja, man macht halt seinen Frieden, ein paar hörenswerte Nummern haben die Johnpaulringogeorges schon fabrizieren können...), aber so wie es bei Depeche Mode mal "klonk", "fieps" und "schepper" macht, so waren die Psychedelic-Schwaden bei den Beatles auch nur Ausnahme-Allerwelts-Gedudel mit Pophintergedanken. Und so muß ich mir den Geschmack an Tame Impala (naja, so überragend dolle sind die nun nicht, aber auch nicht so übel) nicht verderben lassen. Kommt mir bitte demnächst in Punkto Psychedelic lieber mit den 13th Floor Elevators und Konsorten, wenn's schon sein muß. Und ich sehe "Psychedelic" ja sogar mitunter bei Bands a la Siouxsie & The Banshees, Bauhaus, Chrome, Psychic TV, The Cure, Tuxedomoon oder XTC (siehe auch deren Sideproject Dukes Of Stratosphear - aber nicht ganz ernst nehmen...) beinahe besser und gelungener repräsentiert, als bei diesen "Psychedelic"-Wunderpilzkopfknaben. Word!
‹ Zurück 1 Weiter ›