Kundenrezension

32 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel gewohntes und etwas Ratlosigkeit bei mir, 12. März 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: In meiner Mitte, Audio-CD (Audio CD)
Ich kenne und höre alle CD's von Annett Louisan immer wieder gerne und habe mich sofort auf die neue CD gestürzt. Also schnell gekauft und durchgehört. Was soll ich sagen? Gibt es ein Lied, das sich sofort im Ohr festgesetzt hat und das ich immer wieder hören will? Nein, bislang nicht. Kann ich eine spürbare musikalische Weiterentwicklung oder alternativ Kontinuität auf dem bisher hohen Niveau feststellen? Leider auch nicht. Sorry, es wirkt auf mich sehr "tralala" und beliebig. Die Texte sind deutlich weniger spritzig, tiefgründig und mit Wortwitz versehen als ich es bisher gewohnt war. Stimmlich alles wie gewohnt, also ansprechend und einschmeichelnd, aber irgendwie monoton. Aber das ist vielleicht auch nur mein Jammern auf hohem Niveau und ich muss diese CD erst mehrfach gehört haben. Momentan ist "In meiner Mitte" in die Kategorie "Stört mich nicht beim Autofahren und beim Bügeln" gerutscht und damit eine kleine Enttäuschung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.03.2011 11:56:02 GMT+01:00
E. Scherbauer meint:
Hätts nicht besser beschreiben können. Auch ich bin etwas enttäuscht. Ja man kann die CD hören - nur hat sie nichts mehr von der Genialität der früheren Werke. Ein Lied versinkt im nächsten. Alles monoton. Schade.

Veröffentlicht am 24.03.2011 14:30:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.03.2011 23:26:10 GMT+02:00
"Lasse" meint:
Ich hatte die CD mehrfach gehört, gedacht: oh, typisch. Aber es war nicht typisch. Annett war außerhalb ihrer Mitte. Klar, Musik und Text von neuer Quelle. Sie versuchte, Annett zu imitieren (oder Ramond). Es gelang nicht, es wurde kitschig. Der Zungenschlag wr falsch, die Lieder glitten in die Schlagerebene ab. Wo war der deutsche Chanson geblieben? Bitte, Annett!!!!!!!!!!!!!!!!
Zwei Tage später, und einiges Anhören: Mir fällt auf, dass ich meinen Freunden die CDs
von Annett immer gepriesen habe: Da singt eine mit extrem weiblicher Stimme Texte,, die ihr ein Mann - sehr elegant und intielligent und feinsinnig - schreibt, und du hörst es in jeder Zeile: Feiner männlicher Humor, fast schon eher ich-bezogen als bezogen auf die Interpretin. Und nun: Dieselbe Interpretin mit einem Kuscheltier, mit erotischem Aufblick, mit Texten, die m.E. plötzlich von der Person herkommen, zu ihr passen, in ihrer Mitte entstanden sein könnten. Wenn das jetzt die identische Annett Louisan sein soll: Mir würd´s gefallen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 424.938