Kundenrezension

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Empfaenger - aaaaber ... !! (Kommentare lesen!), 4. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 5000 DVB-T Receiver Twin Tuner (2x Scart, USB 2.0, PVR-Ready, Time-Shift) schwarz (Zubehör)
Update 20.08.2011 - für den offenbar aktiven Support und weitere Firmware-Versionen wiederum noch ein Stern mehr. Werde die V2.6 nun wieder testen. Die Orthografie im Readme gibt zwar noch immer recihlich Grund zum Schmunzeln, aber darüber will ich hinwegsehen. :)

Wunsch: Antennenspeisespannung bitte im Standby-Modus mit abschalten!

----

Update 15.07.2011 - für den offenbar aktiven Support hebe ich die Sterne wieder an, muß aber erst die letzte FW testen.

Update 07.07.2011 - nach Firmware "Ubgrade" (Originalzitat):
Keine Glanzleistung - schlechter wie vorher. Siehe meinen Kommentar zu meiner ursprünglichen Rezension. Neues Fazit: Wenn Gerät Firmware von Mitte 2011 aufweist, zurücksenden!

----
Gerät als Ersatz für einen kaputtgegangenen TechniSat DigiPal 2 gekauft.
Der Sendersuchlauf war in wenigen Minuten durch und fand alle Sender.
Alle Sender werden - im Gegensatz zum TechniSat - auch in Empfangsrandlage störungsfrei empfangen.
Zwar ist hier eine Verstärkerantenne vonnöten (5V-Speisung aktivieren!), aber das hatte dem Vorgänger auch nicht gereicht. Ich hatte schon vor mir eine bessere Antenne zu kaufen oder selbst zu bauen, das ist nun aber nicht mehr nötig.

Die Aufnahme auf USB-Stick gelang problemlos. Zu meiner Überraschung wurde NTFS - im Gegensatz zu anderen Rezensionen hier - nicht nur erkannt, sondern wird sogar beim Formatieren angeboten - und die Aufzeichnungs darauf funktioniert ebenso wunderbar!
Ein USB-Stick mit NTFS-Dateisystem * K A N N * also (mittlerweile?) sehr wohl verwendet werden!!!

Eine USB-Platte habe ich noch nicht probiert, das folgt aber in Kürze.
[Nachtrag: Mittlerweile probiert: Es wird nur die erste Partition erkannt, Aufnahme und Wiedergabe funktionieren einwandfrei - MIT NTFS !!]

Die Scart-Buchsen liegen etwas eng beieiander, sodaß es bei Steckern mit Kabelausgang auf der Ecke Probleme geben kann, weil dann der andere Stecker das Einstecken des zweiten blockiert. Beim Kabelkauf beachten!!

Die Tasten der Fernbedienung haben einen etwas großen Hub, sodaß die Beschriftung einiger Tasten nur bei senkrechter Betrachtungsweise erkennbar ist.
Die Fernbedienung erfordert ein genaues Zielen auf das Gerät, hier könnte der Sensor etwas weitwinkeliger ausgelegt sein.

Die Bedienungsanleitung ist so winzig und schwach gedruckt daß dem Gerät noch eine Lesebrille oder Lupe beiliegen sollte.

Leider verrät einem das Handbuch nicht auf welcher Frequenz man denn Firmware-Updates erhalten würde - wenn es denn welche gäbe. Man kann auch von einem Datenträger aktualisieren, auf der Xoro-Website sind jedoch keine Firmware-Updates für das Gerät verfügbar.
Die Firmware ist vom Oktober 2010, also wohl leidlich aktuell. Wirklicher Bedarf an einem Update bestand nicht.

Die Bedienoberfläche ist leidlich gut "eingedeutscht", zum Umschalten einiger Modi oder aktivieren bestimmter Funktionen müssen die Zifferntasten 1 bis 4 oder 0 gedrückt werden - hier hätte man von den farbigen Videotext-Tasten Gebrauch machen können, die wären durch die Lage ganz unten besser und intuitiver geeignet. Dennoch ist die Bedienung noch "gut", denn die jeweils gültigen Tasten werden immer am unteren Dialog-Rand aufgeführt.

Das Gerät spricht auf alle Bedienfunktionen schnell an, lediglich das "Durchtickern" der Sender "hakt" gelegentlich einmal eine Sekunde, was scheinbar an der Aktualisierung der EPG-Anzeige liegt, die manchmal einen Moment braucht.

Die Anzeige des EPG, insbesondere der Langbeschreibung ist etwas umständlich, da man erst in das Fenster navigieren muß in dem die Beschreibung erscheint und dann den Modus von "Kurz" auf "Lang" umschalten muß. Hier wäre es wünschenswert wenn die einmal gewählte Einstellung erhalten bliebe - in diesem Falle "Lang", denn die Kurzbeschreibung ist bei den wenigsten Sendern/Sendungen vorhanden.

Die Programmaufzeichnung benötigt im MPEG-Modus ca. 300 MB pro halbe Stunde, sodaß ein 8-GB-Stick für einige Sendungen ausreicht. Die Mühe eine Platte anzustecken werden ich mir wohl doch nicht machen, ich werde schon den USB-Stick nicht voll ausnutzen ...
[Nachtrag: Gelegentlich bekommt man mal die Meldung "Medium ist zu langsam" - das war ein Marken-Stick! Schnelle USB-Sticks sind offenbar ein MUSS.]
Bei direkter Aufzeichnung per "Record" Taste wird der Sendungstitel abgespeichert - NICHT jedoch bei Timer-Aufnahme, da ist nur der Sender und die Uhrzeit im Eintrag vermerkt. Hier sollte der Hersteller per Firmware-Update DRINGEND nachbessern, denn DASS es mit dem Titel geht zeigt die Direktaufnahme - wenn man nach einer Weile die aufgezeichneten Sendungen ansehen will hat man keine Ahnung was das im Einzelnen ist bis man hineingesehen hat. Das ist einfach nur nervig!
Aus diesem Grund gibt es einen Stern Abzug.]

Fazit: Für den geringen Preis ein Gerät mit guten Qualitäten, gutem Empfänger und relativ einfacher Bedienung - keine wirklichen Hindernisgründe. Nur bei Belegung BEIDER Scart-Buchsen auf die Kabel achten!

Das Gerät würde ich jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.07.2011 09:30:18 GMT+02:00
J. Yu meint:
TIPP von XORO Service-Team: Aktuelles Firmware-Update behebt alle bisherigen Kritikpunkte.
Verfügbar auf: http://www.xoro.de/downloads/digital-receiver/downloads-fur-xoro-hrt-5000/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2011 13:28:08 GMT+02:00
Jon Arbuckle meint:
Das finde ich nett, daß man so auf Updates hingewiesen wird. Dann werde ich heute Abend gleich mal nachsehen ob die programmierte Aufnahme nun den Sender und Filmtitel aus dem EPG übernimmt.

Eine Kritik hätte ich noch: es wäre nett wenn bei ausgeschaltetem Empfänger die Speisespannung für die aktive Antenne abgeschaltet würde. Das immer über das Setup machen zu müssen nervt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 01:16:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.07.2011 08:33:44 GMT+02:00
Jon Arbuckle meint:
So, nun habe ich das Update durchgeführt und getestet.

Zuerst ein Hinweis an Xoro / J. Yu bezüglich der Übersetzungen:

a) Aufgefallen beim Firmware-Upgrade: Es heißt "Upgrade", nicht "Ubgrade" :)

b) Aufgefallen beim Bedienen des EPG und anderswo im Menü:
Die Funktion der Taste "2" finde ich mit "Ändern" als sehr unglücklich bezeichnet.
Mit der Taste wechselt man zwischen verschiedenen Anzeige-/Fensterbereichen hin- und her. Ich fände die Bezeichnung >> "Wechseln" << wesentlich besser verständlich. Vor "Ändern" schreckt man zunächst mal zurück, da man ja eigentlich nur anderswo hin navigieren und nichts verstellen wollte - erst wenn man keinen besseren Menüpunkt entdecken kann kommt man auf die Idee es mal mit "Ändern" zu versuchen. Also: Lieber mit "Wechseln" übersetzen!

So, nun zum Upgrade-Vorgang:
Die Firmware-Datei war in Sekunden heruntergeladen und auf einen USB-Stick entpackt.
Kurz die Readme-Datei durchgelesen und dann ab zum Receiver.
Receiver eingeschaltet und Upgrade wie beschrieben gestartet.
Das Upgrade war ebenfalls nach wenigen Sekunden eingespielt.

Es war etwas irritieren daß der Receiver danach bereits auf Werkseinstellungen zurückgesetzt war und das Einstellprozedere (Sprache, Zeit etc.) bereits aktiv war - im Readme steht ja, daß die Funktion zum Zurücksetzen auf Werkseinstellung dann selbst vorzunehmen ist. Hier sollte man das Readme etwas nachbessern und darauf hinweisen daß sich der Receiver danach bereits im Einstellmodus befindet.

Nachdem ich das Setup deswegen unnötigerweise verlassen und wieder aufgerufen hatte startete ich den Sendersuchlauf - der war SO schnell fertig daß ein kurzer Blick in die Senderliste einen gehörigen Schrecken verursachte. Ganze DREI Programme waren gefunden worden.
Ein Blick auf die Aktivantenne - aha, die Speisespannung für die Antenne ist AUS.
Klar - Werkseinstellung!

Also Antennenspannung aktiviert und den Suchlauf nochmals gestartet. Diesmal dauerte es ca. drei Minuten, dafür waren dann ca. 25 Sender gefunden.

Beim probeweisen Durchschalten der Sender dann der nächste Schreck - ARD gestört!
Witzigerweise fand sich die ARD dann ein zweites Mal in der Liste, die zweite Variante wurde ohne Störung empfangen, also den ersten Sender gelöscht.
Es fand sich dann eine weitere Doublette - ARTE und ARTE/EinsExtra.
ARTE war ebenfalls gestört, also auch diesen Sender gelöscht. Schade - ARTE "alleine" wäre mir lieber gewesen als diese unselige ARTE/EinsExtra-Kombo, die einem den Spielfilm auf ARTE mittendrin abdreht und auf EinsExtra geht. Aber dafür kann ja Xoro nichts.

Es fand sich dann noch ein weiteres Programm - Phönix - das sich nur extrem schlecht empfangen ließ. Beheben ließ sich das nur durch eine abenteuerliche "Luft-Verlegung" des Antennenkabels.
VOR dem Upgrade, also mit der ursprünglichen Firmware, war KEINER der Sender gestört - freilich nur mit aktiver Antenne, aber immerhin.
Die Empfangsleistung scheint also ein klein wenig abgenommen zu haben - aber dafür daß ich in einer Randlage wohne und keine Dach- oder Außenantenne anbringen kann ist die Empfangsleistung immerhin noch recht gut.

Im Moment läuft gerade der Timer-Test - einmal mit handprogrammierter Timer-Aufnahme, einmal mit aus dem EPG heraus programmierter Aufnahme.
Ich hoffe sehr daß nun in beiden Fällen auch der Name des Senders und der Titel der Sendung in der Liste der aufgezeichneten Programme erscheinen. In einer Stunde weiß ich mehr ... dann trage ich das Ergebnis hier nach.

Nachtrag: Tja, liebe Leute - das war leider ein Schuß in den Ofen.

Ergebnis des Aufnahme-Tests:

Timer 1 manuell programmiert - Aufnahme eines Kanals von 00:50 bis 01:05.
Timer 2 über EPG programmiert - Aufnahme von 01:15 bis ca. 02.25.

Heute morgen nachgesehen:

Taste MENU, dann "Rekorder", in die Aufnahmenliste: Nur die Sendung von Timer 2 wurde aufgezeichnet. Die erste war nicht zu finden.

Also zweite Aufnahme per OK-Taste gestartet. Ein paar Minuten angesehen, Schnellvorlauf ein paar Sekunden lang, dann wieder PLAY/PAUSE gedrückt.
Film steht. Aha, das ist Pause. Nochmal PLAY/PAUSE gedrückt. Film läuft.

Alles klar, denke ich - und drücke STOP.

Danach ging NICHTS mehr.
Schwarzes Bild, Receiver steht noch auf Kanal 006 (den er hatte bevor ich den Film startete).
Der Receiver war durch NICHTS wieder in Gang zu bekommen außer ihn stromlos zu machen (Stecker ziehen).

Danach noch ein Versuch - gleiches Ergebnis.

Dann ein Versuch, die Liste der Aufzeichnungen über die Taste FILE aufzurufen. Und siehe da - DANN kann man den Film stoppen und der Receiver geht wieder auf Empfangsbetrieb.
Gegenprobe - sobald man über MENU, "Rekorder" etc. die Liste der Aufzeichnungen aufruft und darüber einen Film starten, reagiert der Receiver nach stoppen des Films auf NICHTS mehr.

Großartig.

Aber das Problem, daß bei programmierter Aufnahme der Sendungstitel NICHT verzeichnet wird ist WEITERHIN vorhanden. Die Aufnahme war aus dem EPG heraus programmiert, und dazu im TS-Format - völlig unverständlich, warum weiterhin "Titel unbekannt" (sinngemäß) verzeichnet wird.

Na dann - nun gehe ich mal auf die Hersteller-Website und versuche die VORIGE Firmware-Version zu finden ... ich mache mir aber keine Hoffnung daß die dort zu finden ist, denn bisher war ja GAR keine da.

Super ... hätte ich nur die Finger davon gelassen.

Die Behauptung, mit dieser Firmware seien alle bemängelten Probleme behoben war nicht nur etwas zu vollmundig (ich hätte es ahnen sollen, denn im Readme stand NICHTS vom Filmtitel-Problem!), sondern man scheint auch dem TEST keine besondere Rolle beizumessen, denn der vorgefundene Aufhänger war mit einer Standard-Funktion zu (re-)produzieren.

Sorry, Leute - aber das gibt eine Abwertung meiner Bewertung bis die Sache behoben ist - oder ich wenigstens die alte Firmware wiederhabe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2011 19:11:46 GMT+02:00
Capitän Z meint:
Also ich habe heute per Mail die Firmware V2.3 erhalten.
Also einfach mal dem Service Mailen ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2011 20:35:24 GMT+02:00
Jon Arbuckle meint:
Bin grad nicht zu Hause - ist das die vorige ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2011 21:56:17 GMT+02:00
Capitän Z meint:
Ich hatte wegen der V2.2 angefragt, aber die V2.3 erhalten.
Laut Datei ist diese vom 08.03.2011.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2011 14:50:27 GMT+02:00
Jon Arbuckle meint:
Habe gestern per E-Mail den Support angefunkt und ebenfalls die 2.3 erhalten. Die FW die drauf war war jedoch vom Oktober 2010, also eher die 2.2 (?) - na dann bin ich mal gespannt ... Haben Sie Probleme mit der 2.3? Kann erst heute Abend drangehen, würde das aber eher unterlassen wenn es da auch hakt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2011 21:39:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.07.2011 21:40:13 GMT+02:00
Capitän Z meint:
Also ich habe den Receiver erst vor ein paar Tagen bei Amazon (neu) gekauft und frage mich, warum auf diesem neuen Gerät die V2.2 installiert ist.
Traue mich dewegen nicht die V2.3 bzw die V2.4 zu flashen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2011 04:01:44 GMT+02:00
Jon Arbuckle meint:
Hallo,

die v2.4 behebt die Probleme nicht die mich an der v2.2 störten (keine Title bei der Aufzeichnung per Timer) - und sie bleibt dazu hängen (siehe Bericht). Die v2.3 konnte ich mangels Zeit noch nicht installieren und daher kann ich dazu nichts sagen - leider habe ich die v2.2 nicht vom Support bekommen, sondern nur die v2.3.

Ich rate daher dazu erstmal bei der v2.2 zu bleiben - EIN unfreiwilliger Betatester sollte genügen ... :-/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2011 13:30:49 GMT+02:00
AE meint:
Hallo zusammen,

die 2.3 läuft stabil, ich habe aber bislang keinen unterschied zur 2.2 finden können. Ein Upgrade von 2.2 auf 2.3 lohnt also nicht.
Gestern ist übrigens eine aktualisierte 2.4 herausgekommen. Wer traut sich?
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Germany

Top-Rezensenten Rang: 2.662