Kundenrezension

248 von 262 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfekte Tastatur, 30. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Illuminated Keyboard beleuchtete Tastatur (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schnurgebunden (Personal Computers)
Immer auf der Suche nach der perfekten Tastatur glaube ich, sie endlich gefunden zu haben. Meine Kriterien:
- Satte Auflage, kein Verrutschen (erfüllt durch relativ hohes Gewicht und große Auflagefläche)
- Keine Überladung mit unnötiger Funktionalität (Logitech wirbt sogar mit dem minimalistischem Design)
- Leise (Der Anschlag ist zwar hörbar im eher hohen Frequenzbereich aber bei weitem nicht so unangenehm wie bei den "Klapperkisten" deren Tasten immer etwas wackeln. Die Tasten der Illuminated haben absolut kein Spiel. Das ist schon sehr beeindruckend, bspw. im Vergleich zu meiner früheren, auch sehr guten 20€ Cherry CYMOTION, die im übrigen -auch sehr leise- einen weitaus dumpfer klingenden Anschlag hat.)
- Anschlag (Der Druckpunkt ist sehr angenehm und "weich" aber deutlich zu fühlen, sehr schön für längere Sitzungen am Computer)
- Design (Sicherlich Geschmacksache aber ich behaupte mal, dass die Abbildungen bei Amazon und selbst auf der Logitech Website der Wirklichkeit nicht gerecht werden. Das Teil sieht einfach "saugut" aus. Weil sie so flach ist, hat man den Eindruck, sie wäre in den Tisch eingelassen)
- Nicht zuletzt die Beleuchtung (Sie ist in drei Stufen einstellbar, man muss "durchschalten". Tatsächlich hilft sie schon bei nicht optimaler Beleuchtung, wenn man nicht gerade im 10-Finger-System blind schreiben kann. Und auch beim Zocken im abgedunkelten Raum verfehle ich jetzt nicht mehr die richtigen Tasten)

Ein wenig Nörgeln darf jetzt erlaubt sein:
- Der Preis ist recht hoch. Die oben angesprochene Cherry CYMOTION erfüllt ihren Zweck (das ist Tippen!) genauso gut ... nur nicht mit soviel Stil. Ob dies und die Beleuchtung den Unterschied von 50€ wettmachen, muss wohl jeder selbst entscheiden
- Die Ausleuchtung der Zeichen auf den Tasten ist nicht gleichmäßig wenn sie wie bspw. die Zahlen nicht mittig angeordnet sind.
- Die Ausstellfüße wirken etwas schwach und ich bin mal gespannt ob sie dem Gewicht der Tastatur auf Dauer standhalten
- Eigentlich nicht dem Produkt selbst anzulasten aber ... der Wechsel zu herkömmlichen Tastaturen (Büro) ist unangenehm, man gewöhnt sich sehr schnell an den Komfort dieser Tastatur

NEU!!! 08.01.09
Nach zwei Monaten in Gebrauch gibt es einige Erfahrungen, die noch gerne unterbringen würde. Vorweg: Selten hat mich ein Produkt so begeistert, dass ich mittlerweile auch den Preis für - nach wie vor hoch - angemessen halte.

Im Detail:
- Subjektiv bin ich mit der Illuminated bis zu 50% schneller als mit herkömmlichen Tastaturen. Das liegt hauptsächlich an dem geringen Tastenhub und am System "Perfect Key Stroke". Darüber hinaus sind die Tasten etwas kleiner als üblich.
- Solange man die Tastatur nicht als "Hammerklavier" benutzt, kann man sehr leise bis fast unhörbar tippen. Letzeres erfordert allerdings etwas Übung und Disziplin.
- Das Layout (Anordnung der Tasten) empfinde ich persönlich als sehr angenehm.
- Ich benutze die Illuminated wie eine Notebook-Tastatur. Die Ausstellfüße bleiben immer eingeklappt.

Nochmal ein wenig Nörgelei
- Entgegen meiner Aussage weiter oben haben die "Enter"- und die "Space"-Taste doch etwas Spiel. Das ist aber nicht weiter störend.
- Die Feststelltaste ist größer als die Umschalttaste. Momentan "treffe" ich sie (unbeabsichtigt) wesentlich häufiger als die Umschalttaste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 20 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.04.2009 17:09:48 GMT+02:00
PERLATOR V meint:
Du kannst doch die Feststelltaste per Software ausschalten, genauso wie die Windowstaste. Ersteres fürs Schreiben sehr angenehm, zweiteres zum Spielen, um nicht auf den Desktop zurückzufliegen, wenn man sie versehentlich trifft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2009 14:04:00 GMT+02:00
Myron Bolitar meint:
Ich persönlich könnte nie auf die Windows Taste verzichten. Da gibts ganz tolle Funktionen:
Win+E = Windows Explorer
Win+D = Desktop
Win+R = Ausführen
Win+F = Suchen
Win+Tab = die schönere Variante um zwischen den Anwendungen zu switchen (gibts nur in Vista)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 14:41:06 GMT+02:00
"...Win+Tab = die schönere Variante um zwischen den Anwendungen zu switchen (gibts nur in Vista)..."
bei allen anderen muss man leider Alt + Tab verwenden

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.08.2009 11:32:19 GMT+02:00
brusau meint:
Win+Tab geht auch bei xp !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2010 21:07:38 GMT+01:00
M. Pail meint:
und windows 7 ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 02:44:35 GMT+01:00
J. Schmidt meint:
Danke!
Wieder was dazugelernt.
LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.05.2010 02:11:31 GMT+02:00
Frank Lindner meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.06.2010 08:13:26 GMT+02:00
Patches meint:
Auch wenn ich weiss, dass das nur bedingt weiterhilft, aber vielleicht war das so gemeint?! ... unter Linux ist das alles kein Problem ;) Ich habe die Windows-Taste mit sinnvollen anderen Funktionen belegt und die Feststelltaste als weitere Shift-Taste definiert; Bisher auf diese Weise ein fast perfektes Keyboard. Mir persönlich fehlt die Kontextmenu-Taste ( im Moment noch? ) ein bischen und die Anordnung von ENTF / EINF hätte ich auch lieber "klassisch". Ansonsten eine sehr gelungene Tastatur; Der guten und umfangreichen Beurteilung im Review kann ich nur zustimmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2010 09:14:29 GMT+02:00
Das ist sogar recht einfach. Mit sharpKeys kann man ALLE (hier ist ein dezentes VORSICHT angebracht!) Tasten remappen bzw. brach legen. (http://sharpkeys.codeplex.com/)
Ich deaktiviere auch die Feststelltaste immer, da ich sie selten bis nie nutze.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2010 21:51:49 GMT+02:00
Im Logitech-Programm "Set-Point" kann man die Feststelltaste der Tastatur sowie die Win-Taste deaktivieren
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent