Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So mag ich Black Metal!, 28. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Sworn to the Dark (Audio CD)
Vorweg: Ich bin kein großer Fan von Black Metal und höre auch nur einige wenige ausgesuchte Bands.
Viele Bands in diesem Subgenre machen ja oft Musik nach dem gleichen Schema: 2 bis vier Akkorde, die offen durchgeschrammelt werden, dazu Geblaste vom Menschen hinter der Schießbude und Gekrächze vom Sänger. Wenig Abwechslung, oft sogar Monotonie, das ist das, was von vielen als "True" Black Metal angesehen wird.

Auf "Sworn To The Dark" von Watain ist das gottseidank nicht der Fall! Zwar findet man auch hier alle typischen Black Metal Elemente: Düstere Mollstimmungen, Blastbeats, satanische/ antichristliche Texte usw., aber es ist gekonnt umgesetzt!
Das Album bietet so viel Abwechslung, wie es in diesem Genre leider oft nicht üblich ist.
Da gibt es Breaks, Rhytmuswechsel, da werden anstatt der ständigen Schrammel- und Tremoloparts auch mal groovige Riffs aungesetzt (etwa in The Light, That Burns The Sun), wo man sich nicht scheut, das sonst in Metalgenres übliche Palm Muting einzusetzen, manchmal sogar thrashig anmutende Riffs (z.B. in Underneath The Cenotaph). Dazu allgegenwärtig sehr geile, düstere Gitarrenmelodien.
Das Schlagzeugspiel ist auch sehr abwechslungsreich und setzt auch auf spielerisches Können statt auf monotones Dauergeblaste.
Und von der Frontröhre können sich andere Krächzer des Genres eine Scheibe abschneiden. Statt einschläfernd dahinzugrummeln und zu brummeln versprüht er nämlich Energie, und das muss Metal meiner Meinung nach einfach haben.

Anspieltipps sind neben dem geilen Titeltrack vor allem der Opener Legions Of The Black Light, SatanŽs Hunger und Storm Of The Antichrist.
Aber wirkliche Schwachstellen hat das Album gar nicht. In The Light That Burns The Sun und in SerpentŽs Chalice hört man sogar offensichtliche Einflüsse von Dissection, welche ja zu den Idolen der Band zählen. Underneath The Cenotaph fetzt teilweise in Thrash-Manier durch die Ohren, und in Stellarvore experimentieren sie mit geilen Akzentverschiebungen zwischen Instrumenten und Gesang.
Aufgelockert wird das Album durch zwei sehr geil gemachte, düstere Instrumentals, Withershin und Dead But Dreaming.

Metalfans, die ihren Black Metal gern etwas anspruchsvoller haben, kann ich die Scheibe wärmstens empfehlen, ebenso den Fans von Dissection. Für Black Metal Fans ist die Scheibe sowieso ein Muss - vorausgesetzt, man hat kein Problem damit, daß die Band mittlerweile ein wenig größer geworden ist und somit nicht mehr zum Black Metal Underground zählt :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details