Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger..., 22. Juni 2012
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Memento Mori 2: Wächter der Unsterblichkeit (Computerspiel)
Centauri Productions MEMENTO MORI 2 (3D, point-and-click Adventure) knüpft in vieler Hinsicht an den Vorgänger an. Man kann es problemlos spielen, ohne den Erstling zu kennen. Zumindest Fans von Teil 1 werden wahrscheinlich sehr gut bedient, allerdings nur sofern sie bei den teilweise schwierigen Minigames gute Nerven und viel Geduld haben! Wer meinen langen Text nicht lesen möchte, kann auch gleich zum FAZIT springen :).

STORY: Die Flitterwochen mit Max hatte sich Lara anders vorgestellt. Zuerst mischt sich ihr Job bei Interpol ein und so ermitteln die beiden in ihrer Freizeit. Allerdings scheinen sie dabei jemandem auf die Füsse zu treten, der das nicht gerne hat... das Unglück nimmt seinen Lauf und immer mysteriösere und tragischere Züge an. Das Storytelling zeigt sich aus meiner Sicht verbessert im Vergleich zum Erstling und die Dialoge haben deutlich an Qualität gewonnen. Zwar wird auch diesmal keine wirklich grosse Erzählkunst geboten, dafür aber ein abwechslungsreiches, spannendes Mystery-Crime Adventure, welches sich die Zeit nimmt, die es braucht. Ein wenig fehlt es der Gesamthandlung an Linie, Spaß macht es finde ich trotzdem. Centauri Productions zeigt sich bemüht, greifbare und mehrdimensionale Charactere zu schaffen, was teilweise ansprechend gelingt.

VERSCHIEDENE HANDLUNGSVERLÄUFE: Im Spiel gibt es voneinander abweichende Handlungsabläufe. Ein rationales Ende, ein übersinnliches Ende... dann stellt sich noch die Frage, ob man den Job gekündigt hat oder nicht etc. Insofern ist durchauch Wiederspielwert gegeben (vorausgesetzt man ist gewillt, sich durch manche Rätsel nochmal durchzukämpfen).

TECHNIK: Die Grafik zählt ohne jeden Zweifel zum Besten, was das Genre zu bieten hat. Führt allerdings zu längeren Ladenzeiten (abhängig von der Hardware). In den Gesichtern der Akteure ist durchaus Mimik ersichtlich, selbst wenn sie trotzdem eher steif wirken. Andererseits hätte noch mehr Mimik wohl die Ladezeiten zusätzlich strapaziert. Die Kamera bewegt sich viel mit der Spielfigur. Die Perspektive verschiebt sich dabei. Es ist echtes 3D und keine Kompromisslösung (man kann es auch mit spezieller 3D Brille spielen, wenn man die nötige Grafikkarte und Brille besitzt - habe ich leider nicht). Visuell orientiert das Game sich an filmischen Vorbildern (v.a. im ersten Kapitel). Einige Objekte können in der Nahaufnahme beliebig gedreht und gewendet werden (teilweise auch sehr grosse Objekte wie Gabelstapler etc.). Wer sich objekte genau ansieht, dreht und wendet kann so auf wichtige neue Details stossen. Man muß bei der Suche sehr gründlich und aufmerksam vorgehen. Hotspots Anzeige gibt es bei Bedarf, aber durch den Detailreichtum und die manchmal wenig auffällige Farbe der Markierungen, übersieht man angezeigte Hotspots leicht. Streng genommen leisten sich die Entwickler aber einige Patzer was die Tiefenunschärfe Effekt angeht. Wird aber nur wenigen negativ auffallen. Sprachausgabe und musikalische Untermalung fand ich gut. Die recht gelungene Steuerung erlaubt einigen Spielraum (mehr als bei den meisten Adventures).

RÄTSELDESIGN: Beim Erstling waren zu leichte Rätsel die grosse Macke. Beim Sequel hat sich hingegen viel getan! Einerseits würde ich sagen, dass MEMENTO MORI 2 auch was das angeht eines der interessantesten Adventure der letzten 10 Jahre ist, andererseits gibt es zwischendurch sehr durchwachsene Rätsel, die diesen Eindruck relativieren. Das YAY überwiegt bei mir aber klar. Das Spiel bietet einige Herausforderungen und versucht fair und logisch zu bleiben. Die Aufgaben sind interessant abwechslungsreich: Dialogentscheidungen, Fingerabdrücke vergleichen, Tathergang rekonstruieren, klassischen Adventure Puzzles, Bruchstücke zusammensetzen, etc.! Manchmal braucht es womöglich ein bisschen, um zu kapieren, worauf das Game spielerisch hinauswill. Es gibt sehr wohl auch Hilfestellungen im Spiel. Die Lösung ist fast immer geradlinig. In manchen Momenten spielt man andere Charaktere (nicht nur Lara) - aber dieser Aspekt wirkt im Spiel eher holprig (sprich eine Figur steht vielfach sehr im Abseits und meist macht es wenig Unterschied, wen man gerade spielt). Gerade während der ersten Spielhälfte wirkt es tatsächlich oft so, als würde man eigene Entscheidungen im Spiel treffen können, selber mitdenken und ermitteln (das ist nicht oft so bei Adventures). Es finden sich hier ähnliche Ansätze wie z.B. bei Frogwares neuen SHERLOCK HOLMES Adventures, oder auch diversen investigativen Ermittlergames ala Telltales LAW & ORDER, CSI etc. Ab Kapitel 2 darf man als Ermittler Punkte sammeln (hängt auch davon ab, ob richtige Schlußfolgerungen gezogen wurden, in Dialogen richtige Antworten gegeben, richtiges Verhalten am Tatort etc.). Einen stetig aufbauenden Schwierigkeitsgrad ala FATE OF ATLANTIS darf man sich nicht erwarten. Schwer und leicht wechseln sich wild ab. Die Minigames fand ich teils grandios, teils nervtötend (an manchen werden sich auch die Geister scheiden). In der Regel wurden sie sinnvoll in die Handlung integriert, aber man kann sie leider nicht überspringen.

SPIELDAUER: Auf der Plusseite ist die Spieldauer zu vermerken! Die meisten werden wohl ca. 18-24 Stunden damit verbringen (sofern man nicht dauernd an einer Komplettlösung klebt). Nicht nur aus heutiger Sicht ein langes Game und angesichts der aufwändigen Technik ist das finde ich bemerkenswert.

NORTON: Achtung! Norton Sonar spuck womöglich Alarmmeldungen aus - das Würde ich aber nicht überbewerten, zumal die heuristische Herangehensweise von Norton manchmal übervorsichtig ist (andererseits... besser Vorsicht als Nachsicht) und ich dtp schon soweit vertraue, dass sie hier keinen Unsinn bauen.

FAZIT: MEMENTO MORI 2 war für mich ein unterhaltsames, phasenweise grandioses Sequel. Technisch ist ein 1A Adventure. Die Rätsel bieten mehr Herausforderung und Abwechslung, als noch vor wenigen Jahren, wenngleich es gravierende Macken gibt. So kann man die vielen (manchmal möglicherweise sehr nervigen) Minigames leider nie überspringen. Und die Aufgaben werden nun mal nicht jeden Geschmack treffen. Im Spiel erhält man einige Hilfestellungen, aber es wird einem nicht alles vorgekaut. Fast immer fand ich die dahinterliegende Logik nachvollziehbar und fair. Der Story mangelt hin und wieder an Linie (wohl auch aufgrund variabler Handlungsverläufe), unterhaltsam ist sie aber und besser als die meisten Genrevertreter der letzten Jahre. Fans des Erstlings werden vermutlich gut bedient und vielleicht wird es sogar einige jener Leute überzeugen, die den Teil nicht mochten. Mein Urteil pendelt zwischen 4 und 5. Aufgrund der technischen Vorzüge, sowie der erfreulichen Länge und spannender Ansätze im Rätseldesign gebe ich diesmal die volle Punktezahl. Hat Klassikerpotenzial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.06.2012 15:26:14 GMT+02:00
Sehr gute Rezension, vielen Dank :)

Veröffentlicht am 26.07.2012 11:04:28 GMT+02:00
Moonie2001 meint:
hallo

die atmosphäre des ersten teils hat für mich einen großteil ausgemacht wgen des erzählers...
ist dies bei teil 2 wieder so ,das die geschichte durch, genau diesen selbigen, erzähler auch wieder vorangebracht wird?

danke :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2012 13:21:05 GMT+02:00
MattG meint:
Der Erzähler ist nicht mehr dabei (soweit ich mich erinnere, kam der damals auch oft nicht so gut an). Es ist diesmal eine Erzählerin. Sie kommt allerdings vergleichsweise seltener vor, wie der Erzähler damals. Für meinen Geschmack macht sie ihren Job besser, aber letztlich ist das natürlich auch Geschmackssache.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details