Kundenrezension

785 von 817 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony Xperia Z, 19. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sony Xperia Z Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, Quad-Core, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB Speicher, 13 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz (Elektronik)
Also ich habe jetzt nicht alle Rezensionen gelesen (ist bei der Menge auch nicht möglich), nehme aber vorwiegend Bezug auf die schlechten Bewertungen (hauptsächlich mit 1 oder 2 Sternen) zum XZ.

Also ich habe das Gerät seit ca. 1 Monat. Dafür habe ich mein geliebtes S2 aufs Altenteil geschoben und nutze es seither eigentlich täglich.

1) Über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Punkt! Aber wer behauptet, an den Kanten könne man sich verletzen hat das Gerät einfach nicht in der Hand gehabt. Das Gerät ist top verarbeitet, es gibt keine Spalten, kein Knarzen und es macht immerhin einen edlen Eindruck. Ja, es ist aus Kunststoff, hat aber auch den Vorteil, dass es für diese Größe sensationell leicht ist. Ja, es ist ein Schmutzfänger, es saugt Staub an wie eine statisch aufgeladene Schallplatte, aber es ist leicht gereinigt. Man kann das XZ sogar unter dem Wasserhahn abspülen. Aber warum man eine angebrachte SCHUTZfolie auf einem Handy entfernen sollte, oder sich darüber beschweren, dass diese existiert ist mir auch unverständlich.

2) Der Lautsprecher
Ja, der ist unten rechts angebracht. Ja, ein normaler Rechtshänder hat dort seinen Handballen aber hey, es ist ein Smartphone... man kann das Gerät drehen und das Bild dreht sich mit. Plötzlich ist der Lautsprecher links oben und stört niemanden mehr. Filme guckt man eh im Querformat, da ist der dann wahlweise oben rechts, oder unten links... und wer benutzt eh den Lautsprecher an einem Handy...? Also außer Jugendlichen, die meinen, mit dem Sound die ganze Bushaltestelle bespaßen zu müssen ?^^. Und nicht vergessen, das Handy ist wasserdicht! Ich meine, irgendwie müssen ja die Lautsprecheröffnungen auch abgedichtet sein, schon möglich, dass das etwas "Sound" schluckt.

3) Das Display
Okay, es ist groß, für manche sicherlich zu groß. Ich habe große Hände und muss mich ganz schön strecken um einhändig in jede Ecke zu kommen, größer dürfte es nicht sein, vllt. ist es auch schon zu groß ... evtl. sind 4,5 - 4,8 '' das Ideal für Touchscreens. Aber das hier immer an der Qualität rumgemäkelt wird ist für mich nicht nachvollziehbar. Wer bitte schaut den NICHT senkrecht auf sein Smartphone? Habe meins jetzt bewusst mal aus allen Blickwinkeln betrachtet, finde es ist immer noch sensationell scharf, aber auch das ist wohl Geschmackssache. Die Farben auf meinem alten S2 fand ich zuweilen zu knallig (besonders das Grün), beim XZ sind sie eher dezent, aber wie auch immer... das Display als "schlecht" zu bewerten, entbehrt jeglicher Logik. Das milchige Design liegt an der Sony UI, ich habe eine andere installiert, da ist nichts dergleichen zu finden. Ist alles Gewöhnungssache.

4) Die Kamera
Es ist und bleibt eine Handykamera und kann ein professionelle Kamera nicht ersetzen. Bei gutem Wetter macht sie durchaus brauchbare Bilder, bei schlechten Lichtverhältnissen und schwierigen Bedingungen muss man nachjustieren. Und - ist leider bei den japanischen Geräten oft so - die Automatik meint es zu gut. Ich habe oft bessere Ergebnisse erzielt, wenn ich die Automatik abgeschaltet habe. Mein S2 hatte glaube ich 8 Megapixel, auch da hatte ich nach einigem Üben den Kniff raus und eig. an den Bildern nie etwas auszusetzen, beim XZ ist es genauso - Unterschiede nur zu finden, wenn man danach sucht. Die Kamera macht ganz brauchbare Schnappschüsse und Videos, man kann sie mal auf Kurzausflüge mitnehmen, aber um auf Urlaubsreisen brauchbare Bilder von den Kindern zu machen, würde ich immer zur "richtigen" Kamera greifen, die keins meiner bisherigen Handies ersetzen konnte. Dennoch sind die Bilder bei weitem nicht "schlecht".

5) Der Akku
Einziger Kritikpunkt, den ich mittrage. Prinzipiell habe ich auch die Regel keine Handies ohne austauschbare Akkus zu kaufen. Für dieses Gerät habe ich die Regel gebrochen, ich hoffe, ich bereue sie nicht. Ich pendle z.B. täglich 120 km zur Arbeit (also ca. 45 Min Zugfahrt für eine Tour). Die Zeit nutze ich das Gerät meist recht intensiv. Gestern Morgen schalte ich es ein (voll aufgeladen), Handy fährt hoch, synchronisiert den Kalender, die Emails, wählt sich ins Netz ein, als ich in der Bahn bin, Akku nach 20 Min auf 93%... oho denke ich. Während der Fahrt lese ich ein EBook, der Bildschirm ist also ständig beleuchtet, am Zielbahnhof 68%. In der Firma ist das Handy auf Standby im Staminia Modus, nach 8 h arbeiten erwecke ich es wieder, bei 53%. War dann noch ein wenig in der Stadt unterwegs, habe 2 kurze Gespräche geführt, 3 Fotos geschossen, ein wenig im Netz gesurft, wieder in der Bahn 49%. Dann auf der Rückfahrt noch ein bisschen gelesen, kurz gesurft und noch 30 Min über Kopfhörer Musik gehört. Wieder daheim, bei 31% Akku. Bei 30% schaltet eine Akkuschonautomatik ein, die rigoros den Bildschirm verdunkelt und Funkeigenschaften abschaltet. Hatte ich an einigen Tage auch schon, wenn ich zuhause war.
Es hängt von der Nutzung ab, einige Funktionen entleeren den Akku das man zusehen kann, aber ich hatte noch nie Probleme über den Tag zu kommen, möchte aber auch meinen, das der Akku von meinem S2 bei selbem Nutzungsverhalten am Ende des Tages noch mehr Power hatte.

6) Sonstiges
Wer welches Smartphone bevorzugt, ist einfach viel Geschmackssache und vieles davon sind z.T. regelrechte Glaubenskriege. Wenn man es objektiv betrachtet ist das technisch ein top Gerät und durchaus auf der Höhe der Zeit. Da die Geräte immer komplizierter werden, immer mehr Teile enthalten, sind sie auch immer defekter für "Krankheiten". Mein Sony Ericsson von 2003 läuft auch heute noch, genau wie der Nokia-Knochen von 1999 (mit 2 Wochen Akkulaufzeit!!!), aber diese Geräte waren bei weitem nicht so kompliziert gebaut. Man kann immer mal ein Montagsgerät haben, wo ein Teil nicht funktioniert. Dann funktioniert hoffentlich der Umtausch reibungslos. Aber mein XZ hat sich bisher erst einmal "aufgehangen" und ließ sich mit besagter Tastenkombination erneut starten.

7) Fazit
Ich habe mir die Spezifikationen vom S4 angesehen, nichts davon haut mich vom Hocker und würde für mich einen Kauf rechtfertigen (das Handy erkennt, ob man es ansieht - lächerlich), die UI kann man sich anpassen wie man will (ja, wenn man 2 Apps übereinanderlegt bilden sie einen Ordner, das ist bei Samsung nicht anders) und der Speicher ist ordentlich groß (ich habe zusätzlich ohne Probleme eine 64GB Speicherkarte im Gerät zum Laufen gebracht). Die Schutzklappen sind etwas fummelig, aber ich habe keine Angst, dass sie abbrechen. SIM und SD Karten tauscht man ohnehin selten, daher nicht nötig zu öffnen.
Ich werde ein 600€ Smartphone nicht absichtlich ins Wasser tauchen, aber ich habe zumindest bei diesem Gerät keine Angst im Regen zu telefonieren, wie ich sie mit meinem S2 und seinem riesigen offenen Kopfhöreranschluss oben am Gerät zuweilen hatte.
Ob einem das Design gefällt, muss jede/r für sich entscheiden und ob man bereit ist, soviel Geld für so ein Gerät hinzulegen. Ich nutze das Gerät nicht als Spielkonsole, daher sind mir Benchmarks vergleichsweise egal und ob sich die App nun nach 0,03 oder 0,05 Sekunden öffnet spielt im täglichen Gebrauch keine Bewandnis. Was mich vom Kauf letztlich überzeugt hatte, war der laut eines Testberichts gute Klang bei Gesprächen (was ich auch vollumfänglich bestätigen kann) und die sehr gute Empfangsqualität. Jetzt habe ich z.B. abends im Bett H+ Internet, hatte ich mit dem S2 nie, dort bestenfalls EDGE. Habe das immer als "na, bei uns und hinter 3 Wänden ist der Empfang eben schlecht" abgetan und mich nicht weiter drum geschert. Vorher hatte ich 2 Jahre lang das Samsung und weiß ziemlich gut, wo ich wie gut Empfang hatte und kann persönlich bestätigen, dass er mit dem XZ nirgendwo schlechter war ;-) Und was nützt mir ein Smartphone, wenn ich kein Netz habe?

Ich habe es also gekauft und bis heute nicht bereut. Wer auf große Bildschirme steht und - ist ja inzwischen wieder ein Argument - aus dem iphone/Samsung-Mainstream ausbrechen will, kann hier getrost zuschlagen ;-)

8) Anmerkung
Ich habe im Sony-Shop in Berlin die Ladestation und eine edle Tasche recht preisgünstig dazukaufen können, ohne Lieferengpässe.
Und bei mir war das mit dem Kauf wirklich keine Vernunft getragene Entscheidung. Ich bin nicht los und wollte das beste Handy kaufen. Ich bin los, wollte eig. überhaupt nichts kaufen, habe es gesehen, angefasst und musste es einfach haben, logisch erklären kann ich das garnicht ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 9 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 44 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.04.2013 02:25:09 GMT+02:00
Michael meint:
Sehr gut!! Es ist genau so wie du geschrieben hast. Hier wird immer über Dinge gemeckert, die halt einfach Geschmacksache sind.
Dem einen gefällts und dem anderen nicht. Und Kompromisse muss man halt auch immer machen. Aber die gehe ich bei dem Sony gerne ein.
Aber zum Lautsprecher: Ich bin auch Rechtshänder. Allerdings halte ich mein Sony in der linken Hand und benutze die Finger der rechten Hand zum tippen etc. Meine Finger der linken Hand hatten daher auch zu Beginn den Lautsprecher oft abgedeckt. Aber mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt, die Finger anders zu positionieren und schon kein Problem mehr.
Alles in allem Top Handy!!

Veröffentlicht am 19.04.2013 13:10:15 GMT+02:00
Saharabaer meint:
Ich lese schon seit einiger Zeit die Rezenionen hier zum XZ. Das hier ist eine der objektivsten. Ich selbst habe noch das "alte" Samsung GT9000I, will mir aber auch das XZ zulegen. Da warte ich noch ein paar Wochen bis es günstiger wird:-) Die einizigste "Angst" wäre der festverbaute Akku aber ich denke "das Risiko" ist es wert. Ich bin dann mal auf den Unterschied gespannt.
Danke für Ihre objektive Meinung.

Veröffentlicht am 20.04.2013 00:06:56 GMT+02:00
Sehr gute Rezension. Stimmt ich in allen Punkten eigentlich zu.
Übrigens kann man die Akkuschonautomatik auch erst bei 20% einschalten lassen... finde ich persönlich sinnvoller. Und 35% weniger Akku nach 8h Standby ist nicht normal.. Hast du diesen Stamina-Modus an? Denn meins verliert mit dem Stamina-Modus fast nichts an Leistung wenn's aus ist. Aber auf keinen Fall 35%.. Evtl kein Empfang während der Zeit? Oder was anderes läuft im Hintergrund..

Veröffentlicht am 22.04.2013 12:31:45 GMT+02:00
Nereid meint:
Ein sehr guter Kommentar. Ich selbst würde wegen dem nur mittelmäßigen Akku und der Blickwinkelabhängigkeit einen Stern abziehen, aber selbst bei intensiver Nutzung kommt man über den Tag und die Blickwinkelabhängigkeit wird eigentlich nur wirklich sichtbar, wenn die Umgebung dunkler ist.

5 Sterne sind aber auch ok, da die Kritikpunkte ja genannt werden.

Ansonsten stimme ich nach nun gut 7 Wochen Benutzung vollkommen zu. Ich vermisse mein altes Smartphone nicht und möchte das Z nicht mehr hergeben. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 23:12:44 GMT+02:00
Zampano meint:
Im Stamina-Modus verliert es ja auch kaum, hat meine Testreihe auch so ergeben ;-). Nur aktualisieren sich immer gleich alle Konten, wenn man es dann mal kurzzeitig "aufweckt". Man kann sich die Statistiken ja anzeigen lassen... bei mir verbraucht das Diplay regelmässig über 70% des Akkus und dem ist wohl so. Alles, wo das Display an sein muss (Surfen, Fotos betrachten, Lesen, ein paar Runden Angry Birds spielen, etc. verbraucht Akku, Telefonieren und Musik hören nur sehr wenig). Das man die Automatik auch umprogrammieren kann, habe ich auch gesehen, aber ich habe die Voreinstellung belassen, finde es ganz praktisch, vllt. stell ich sie aber auch mal auf 20% und sehe wie es läuft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 23:14:05 GMT+02:00
Zampano meint:
Gegenüber dem S1 wird das jetzt ein Quantensprung, in allen Belangen ... war es ja schon zum S2 ... viel Spaß
damit ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 23:17:39 GMT+02:00
Zampano meint:
Ich würde niemals meinen eigenen Geschmack als Maßgabe für eine Bewertung machen. Danke für ihre Meinung ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 23:21:24 GMT+02:00
Zampano meint:
Für mich ist der Akku kein Schwachpunkt. Ich bin der Meinung, dass ich mein Nutzungsverhalten zu früher nicht geändert habe. Okay, ich glaube das Samsung hatte am Ende des Tages noch ein paar Prozentpunkte mehr, aber das wäre marginal. Probleme über den Tag zu kommen hatte ich noch nie. Zutreffender wäre da die Aussage "Der Akku ist genauso schlecht wie bei allen Smartphones". Okay, diesen hier kann man nicht austauschen, aber ich werds überleben ... Also eher 4 1/2 Sterne ;-)

Veröffentlicht am 29.04.2013 14:07:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.04.2013 14:08:18 GMT+02:00
Marcel Sting meint:
Eine sehr gute und ausführliche Beschreibung. Ich habe das XZ letzte Woche Dienstag erhalten, nachdem mein SGS3 zum 2.ten mal innerhalb eines Jahres den Sudden Death hatte (ließ sich nicht mehr anschalten gar nix, hätte wieder eingeschickt werden müssen).
Habe es dann bei Base Ohne Probleme getauscht bekommen, da ich ja das Handy zum zweiten Mal hätte einschicken müssen. Das XZ hat mich bei der Akku Leistung erheblich überrascht...man merkt, das hier ein 2400er Akku verbaut ist und nicht wie beim SGS3 ein 1700er oder 1800er (nicht ganz sicher)
Der Rest ist in allem einen Tick besser als das SGS3......vielleicht sollte Samsung auch mal über den Tellerrand schauen.....da werden zuweilen auch gute Handys gebaut........aber der nicht tauschbare Akku beim XZ beunruhigt mich auch -.-

Wir werden sehen :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.05.2013 19:07:58 GMT+02:00
V. Henze meint:
Endlich ein Nutzer, der erkannt hat was das XZ ist, wo es einzuordnen ist, was es kann usw.. Danke
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›