Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Reise ins Land der Bugs... und des Casual Gamings, 1. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Fable III - Limited Edition (uncut) (Videospiel)
DIESE REZENSION ENTHÄLT KEINE STORY-SPOILER

Fable 2 war ja schon ziemlich voll mit Programmierfehlern, aber Fable 3 toppt das nochmal um einiges. Ich hatte sogar 3 Komplettfreezes, die mich dazu zwangen, die Xbox komplett abzuschalten, da nichtmal mehr das Dashboard aufrufbar war. Zwei Mal passierte das beim Laden, ein Mal sogar beim Speichern - da hatte ich schon Angst um mein Savegame, doch es blieb zum Glück unversehrt.

Der leuchtende Pfad verschwindet in Teil 3 noch exzessiver als im Vorgänger, so dass man oft gezwungen ist, sich den richtigen Weg selbst zu suchen. Das klappt einigermaßen, sobald man die einzelnen Orte oft genug besucht hat, trotzdem führt es zu gewaltigem Frust.

Der Hund ist ebenfalls NOCH fehleranfälliger. Er zeigt Schätze an, wo gar keine sind, rennt auf der Suche nach Grabungsorten ziellos im Kreis oder bleibt irgendwo hängen, oder braucht 'ne halbe Minute, bis er den Grabungsort dann wirklich anzeigt. Außerdem ist er unendlich langsam. Rennt man selbst, dauert es oft 10 Sekunden oder mehr, bis der Hund aufgeholt hat, sobald man stehen bleibt. So kann er natürlich auch keine Schätze anzeigen.

Die meisten Bugs treten beim Interagieren mit anderen Personen im Spiel auf. Es kommt öfter vor, dass man Leute bei der Hand nehmen muss, um sie irgendwo hin zu führen. Manchmal wird aber die Option "Händchen halten" gar nicht angezeigt. Oder sie kommen nicht hinterher, bleiben irgendwo hängen, und sind dann plötzlich ganz verschwunden. Bei meiner virtuellen Tochter gibt es die Option "Händchen halten" auch nicht, obwohl ich sie dringend bräuchte, um eines der Dämonentore zu öffnen (keine Sorge, ihr passiert nichts ;) ).

Das Ausdrucksmittel-System ist ein schlechter Witz. Man hat nicht mehr die freie Wahl, sondern muss die vorgegebenen Ausdrucksmittel der Reihe nach durchmachen, so wie sie einem vorgegeben werden. Um überhaupt mit jemandem interagieren zu können, muss man ihn erst umständlich mit A anwählen, was nervt. Man benutzt die Ausdrucksmittel nur noch, weil man dadurch Gildensiegel bekommt, ansonsten hat man überhaupt keine Lust dazu.

Ebenso gering sind die Möglichkeiten, den Charakter äußerlich zu verändern, es sind viel weniger als in Fable 2. Es gibt zwar immer noch Frisuren, Kluften, Tätowierungen, Bärte und Schminke, jedoch macht das Kaufen selbiger keinen Spaß. Warum, das kommt gleich.

Das Kaufen von Waren wurde ebenfalls total verschlimmbessert. Anstatt die Verkäufer anzusprechen, muss man direkt mit den Waren interagieren, die im Laden stehen. Und jeder Laden hat nur eine sehr begrenzte Auswahl. Und mit sehr begrenzt meine ich EXTREM begrenzt. Jeder Stand hat nur 2 Waren, die größeren Geschäfte haben 6 - und immer die gleichen. Jeder Waffenhändler hat immer die selben Waffen im Angebot, jeder Kleidungshändler immer die selben Kluften usw.

Die Waffen braucht man zu 90% nicht, sie sehen fast alle gleich aus, und unterscheiden sich kaum in der Stärke. Wenn man die Limited Edition kauft, hat man von Anfang an 2 gute Waffen. Danach gibt es kaum noch bessere. Das Aufleveln der Waffen ist zumeist übertrieben umständlich, z. B. 200 Gegner mit einem starken Angriff töten - das dauert eine halbe Ewigkeit, und daher probiert man es gar nicht erst.

Die Zauber wurden ebenfalls extrem vereinfacht. Man kann nicht mehr alle Zauber bei sich tragen, sondern nur noch 2, die dann kombiniert werden. 2 der ehemaligen Zauber gibt es jetzt in Form von Tränken: Kreaturen beschwören und Zeit verlangsamen. Das sind neben dem Heiltrank auch die einzigen Tränke, die es überhaupt noch gibt, also auch hier ein starker Einschnitt.

Das Kampfsystem ansich hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht verändert, allerdings sind selbst die schnellsten Waffen, nämlich die Schwerter, extrem träge in der Anwendung, so dass ich fast nur zur Pistole gegriffen habe, mit der man sich die Biester schon aus der Entfernung recht schnell vom Hals schaffen kann. Nahkämpfe sollte man meiden, denn bei vielen und vor allem bei schnellen Gegnern wie den Balverinen wird man damit nicht froh. Bei Teil 2 waren die Balverine ein Witz, da man sie mit schnellen Waffen sofort töten konnte, bei Teil 3 reagiert der Held so träge, dass die Balverine schon hinter ihm stehen, bevor man sich umdrehen konnte.

Die Intelligenz der Gegner würde ich auf einer Skala von 1-10 bei 2 ansetzen - sie sind einfach strunzumm, bleiben sogar an Vorsprüngen und Felsen hängen, oder bleiben vor einem Tor plötzlich stehen und lassen sich abknallen, während sie planlos in der Gegend herumrennen.

Der Wechsel von Waffen, Kluften etc. ist VERDAMMT umständlich, man muss jedes Mal in den Unterschlupf "beamen", dann in die Waffenkammer, zu den Waffen hinrennen, sich durch das "Menü" quälen und die neue Waffe auswählen, dann den Unterschlupf wieder verlassen. Was haben sie sich bitte dabei gedacht? Der Unterschlupf als Menü ist ja eine gute Idee, aber wieso kann man nicht einfach mit dem Steuerkreuz die Waffen durchwechseln?

Lebensmittel gibt es kaum noch, und man kann immer nur EINE SORTE bei sich tragen. Hat man z. B. gerade Karotten dabei, und will eine Pastete kaufen, verliert man die Karotten. Bescheuert.

Die ganzen Freiheiten, die Fable 2 noch ausgemacht haben, wurden entweder entfernt, extrem beschnitten, oder anderweitig verschlimmbessert, so dass man den Helden fast so lässt, wie er von Anfang an war, und sich einfach den Quests widmet.

Ist man erstmal König, dauert es maximal 1-2 Stunden, bis die Hauptstory komplett beendet ist, wenn man nicht nebenbei noch was anderes macht. Der Gewissenskonflikt, in den man geworfen wird, ist zugegebenermaßen gut gelungen, allerdings nur, wenn man zuvor nicht schon ein Vermögen angesammelt hat.

Positive Sachen gibt es natürlich auch noch. Die Grafik hat sich meiner Meinung nach verbessert, die Landschaften sind immer noch wunderschön, der Soundtrack stimmig wie eh und je. Besonders atmosphärisch ist meiner Meinung nach Aurora. Wenn ich da durch die karge Wüstenlandschaft laufe, bekomme ich direkt eine Gänsehaut. Die Quests sind nicht sonderlich einfallsreich, machen aber trotzdem Spaß. Es gibt wieder 50 Silberschlüssel und Dämonentüren. An die Stelle der Gargoyles rücken verwunschene Gartenzwerge, die im Grunde genau das selbe sind. 50 von ihnen hängen auf der Welt verteilt herum, und beleidigen dich auf lustige Weise. Außerdem muss man noch seltene Bücher, seltene Blumen und 4 Goldschlüssel suchen. Letztere öffnen 4 Goldtüren, hinter denen sich besondere Schatztruhen verbergen.

Die Story von Fable 3 ist meiner Meinung auch um Längen besser als die des Vorgängers. Und der Held hat erstmals eine Stimme, auch wenn er sie nicht sonderlich oft einsetzt. Die Bindung zwischen dem Helden und seinem Umfeld ist diesmal viel ausgereifter. Während man zu den Charakteren aus Fable 2 kaum emotionale Bindung aufgebaut hat, ist das bei Fable 3 anders - zumindest ging es mir so.

Der Online-Modus wurde verbessert, endlich sieht man in der Welt des Mitspielers auch so aus, wie man in der eigenen Welt aussieht, und bekommt nicht irgend einen 08/15-Helden verpasst. Leider scheinen die Fable-Spieler nicht so auf Co-Op zu stehen, denn zu 90% wurde ich innerhalb weniger Minuten rausgeschmissen, obwohl ich keinen Scheiß gebaut habe. Nur ein Mal konnte ich einen Mitspieler finden, der auch mit sich spielen ließ. Hier gab es aber leider dermaßen viele Lags, dass das Spielen fast unmöglich war. Positiv ist nur, dass man alle Gegenstände etc. die der Mitspieler findet, ebenfalls bekommt. Hat man wie ich das Glück, in einer der Hauptmissionen dabei zu sein, kassiert man also auch die 50 Gildensiegel.

FAZIT:
Fable 3 erscheint irgendwie wie ein fettes Addon zu Fable 2. Ich frage mich ernsthaft, wieso Lionhead immer so herumexperimentieren muss. Hätten sie die Story und die Landschaften auf das System von Fable 2 aufgesetzt, wäre ein geniales Spiel herausgekommen. Wieso man Teil 3 so EXTREM beschnitten hat, dass selbst ein 3-jähriger es steuern könnte, ist mir schleierhaft. Die ganzen Freiheiten, die Fable eigentlich ausmachten, wurden radikal reduziert. Alleine Story, Grafik, Sound und der Spielspaß ansich können das noch rausreißen. Die vielen Bugs sorgen leider für sehr viele Frustmomente.

Peter Molyneux hat mal wieder viel versprochen, und so gut wie nichts gehalten. Er sollte weniger labern, und sich mehr darauf konzentrieren, was die Spieler wirklich wollen. Seine persönlichen Experimente sind nicht wirklich positiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.11.2010 00:13:42 GMT+01:00
Gortus meint:
...ich kann der Rezi nur zustimmen...obwohl Fable 2, doch der Bug-König aller Videogames bleibt!...apropos "bleibt"...Fable The Lost Chapters bleibt Referenz! Fable 3 sichert sich den 2. Rang und Fable 2, ist ganz unten...eben wegen der Bugs und der aufkommenden Unsitte, dass man online Standartgegenstände freischalten muss und man ohne Internet so nicht 100% erreichen kann!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.11.2010 14:59:04 GMT+01:00
muss ich auch zustimmen! fable 1 war DAS Spiel zu der Zeit. Es hat mich absolut mitgerissen! Ich persönlich finde es schade dass sie beim 2. Teil nicht einfach die Story am 1. fortgesetzt haben...als ich mir fable 2 zulegte, hab ich es nach ca. 4-5 spielstunden links liegen lassen. Den 3. Teil war ich am überlegen zu kaufen BIS ich die Rezession gelesen habe... einfach nur traurig...es ist als ob dein lieblingsfilm am ende einen cliffhanger hat und kein 2ter teil rauskommt..

Veröffentlicht am 17.11.2010 17:32:18 GMT+01:00
Willmore meint:
Also ich fand Fable 2 besser als Fable 3.

Veröffentlicht am 18.11.2010 08:40:52 GMT+01:00
Peter W. meint:
in Fable 2 ging es ja schon los, das die Freiheiten (zum Beispiel das frei belegbare Schnellmenu auf dem Steuerkreuz) stark begrenzt wurden. das wurde in Fable 3 nur weitergeführt.
der Rezension ist fast komplett zuzustimmen. mit einer Ausnahme. der Unterschlupf ist nicht weniger umständlich als ein normales Menu. drückt man Start, ist man sofort, ohne Ladeunterbrechung im Unterschlupf. dort kann man dann über das Steuerkreuz sofort in die anderen Räume. und die zwei, drei Schritte, die man dort zwischen den Kleiderpuppen und Waffenkategorien zu laufen hat, sind zu verschmerzen. wo wäre es denn anders, 30 Waffen ständig mit sich zu führen, und diese mit dem Steuerkreuz durchzuschalten (siehe Red Dead Redemption, wo man tatsächlich alle Pistolen immer dabei hat und durchschalten MUSS. DAS ist umständlich)?

nebenbei bemerkt habe ich das Spiel jetzt etwa zu 80% durch, und noch keinen einzigen Bug entdeckt. mit Ausnahme des nervigen Pfades und des Hundes, aber seit Fable 2 betrachte ich das als Standard (ich will ne verdammte Option, den verdammten Köter im Unterschlupf zu lassen!).
das die Option zum Händchenhalten fehlt, liegt oft daran, das die Leute noch irgendetwas palavern. wartet man kurz, entfernt sich ein paar Meter, und geht wieder hin, erscheinen auch die Optionen wieder.

bemerkenswert finde ich noch die äusserst unübersichtlichen und detaillosen Detailkarten am Kartentisch. Es gibt Leute, die finden sich selbst nach zehnmaligen Besuch eines Gebietes noch nicht in diesem zurecht (ich gehöre zum Glück nicht dazu. aber meine Freundin ..). da helfen diese Karten kein bisschen. und wo ist die "Repariere alle Gebäude in diesem Gebiet"-Option!? irgend wann habe ich mich dann auf Geschäfte fixiert, und alle Wohnhäuser verkauft.
‹ Zurück 1 Weiter ›