Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Allenfalls noch Mittelmaß, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: #2 (Audio CD)
Sein Solodebüt war schon wesentlich eingängiger, als die meisten Tomte-Sachen, obwohl sich auch bei denen ein eindeutiger Trend Richtung Mainstream zeigt.
Das war aber gar nicht schlimm, denn dabei hatte sich Uhlmann immer eine gewisse Spannung bewahrt, Spannungsbögen geschaffen wie bei " Nichts ist so schön auf der Welt, wie betrunken traurige Musik zu hören" auf der vielgescholtenen "Heureka", überraschendes gemacht wie die Kollaboration mit Casper auf dem Solodebüt, war lyrisch nie ganz unpeinlich, aber immer berührend und spannend, wie in Lat: 53.7 Lon: 9.11667 - treffender und liebervoller kann man die norddeutsche Einöde nicht beschreiben.
Dabei hat er auch schon auf dem ersten Soloalbum grenzwertig kitschige Songs wie das vom Mädchen von Kasse 1 gehabt, aber das hat man ihm irgendwie noch abgenommen, zwischen den mit immer noch einem Rest Tomte-Melancholie versetzten restlichen Weltumarmungs-Hymnen.
Also ums kurz zu machen: Das Solo-Debüt war bei aller Hinwendung zu eingängigeren Strukturen Weltklasse!
Das neue Album ists leider nicht, so sehr man es sich gewünscht hätte.
Das fängt an beim indiskutablen Cover - schon auf dem Debüt macht er den Macker-Rocker, kehrt uns dabei aber gnädigerweise den Rücken zu. Hier erinnert er jetzt nur noch an Westernhagen und Konsorten...worst Cover des Jahres!
Und dann die Texte...jemand anders hats hier schon gut beschrieben, die Zugvögel ziehen halt so im V dahin, während die Bomben "Boom Boom" machen...blöderweise sinds aber belanglose Knallfrösche und nicht die ersehnten "Guns of Brixton".
Thees Uhlmann schielt zu sehr nach den großen Vorbildern, auch in "am 7. März", wo er seine Mutti mit Rudi Dutschke und der bundesdeutschen Geschichte zu verknüpfen sucht - soll an patriotisch-kritischen Mainstream-Rock a la Springsteen erinnern, klingt aber alles eher wie Bryan Adams....
Die Texte hab ich auf dem Debüt eingesogen, hier ziehen sie an mir vorbei...Ausnahme ist da noch "Weisse Knöchel", da tritt das Pathos wenigstens mal auf ein handfestes Thema..und nicht auf "Kaffee und Wein".
"Zerschmettert in Stücke" ist gnadenloser 80ies-Dancing-in-the-Dark-Springsteen mit den entsprechenden Sythies, funktioniert aber bei mir auch gut...es sticht wenigstens mal musikalisch heraus, auch wenns nichts wirklich eigenes hat.
Das Liebeslied "Ich gebe auf mein Licht" ist ebenfalls gnadenlos kitschig, und funktioniert auch bei mir, da ist Uhlmann er selbst, versucht nicht Vorbildern nachzueifern, sondern umarmt wieder die Welt mit seinen eigenen Worten.
Fazit: 2-3 Anspieltipps, viel Mittelmaß, eine Riesen-Enttäuschung nach dem tollen Debüt.
(Gerade so) drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Ostwestfalen

Top-Rezensenten Rang: 2.416.277