Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pirate's Creed!, 17. Dezember 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed IV: Black Flag (Computerspiel)
Hallo,

ich habe bis jetzt jedes Assassin's Creed spiel dieser Reihe durch gespielt, abgesehen vom Dritten Teil (Nur angespielt). Bis jetzt hatte mir jeder Teil sehr gefallen, abgesehen vom Dritten bei dem ich das Setting nicht mochte.

Black Flag hat mich genauso wie Assassin's Creed 2 in den Bann gezogen und mir tierischen spaß gebracht. Im gegensatz zu den vorgängern hat sich Teil Vier ein wenig von dem Traditionellen gelöst und endlich etwas abwechslung in das, sonst recht öde, Gameplay gebracht. Das Piratenschiff lässt sich komplett upgraden und ein wenig selbst gestalten, es steuert sich tadellos (mit Maus und Tastatur) und es macht höllischen spaß kämpfe auszutragen und Schiffe zu kapern. Allgemein kann man: Jagen an Land, Jagen mit Harpune im Wasser, nach Schätzen tauchen, Lagerhäuser überfallen (Stichwort: Schleichen!), Insel Schätze finden (Schatzkarten) und und und! Es gibt reichlich zu tuhen.

Die Story ist überraschenderweise ÄUßERST Spannend! Mir hat diese sehr gefallen und ich wollte ständig wissen wie es weiter geht. Für die, die etwas abgeschreckt gegenüber Assassin's Creed sind eine kleine Info: Man spielt nicht mehr Desmond Miles, soviel sei gesagt. Der neue protagonist in der vergangenheit ist Edward Kenway und dieser hat es wirklich in sich. Super Charakterentwicklung, Charaktertiefe und typisch Pirat. Die Story macht an und für sich Sinn und das Ende fand ich persönlich sehr befriedigend... Leider muss ich erwähnen, dass es mal wieder sehr offen ist und es wird ein DLC geben in welchem die Geschichte weiter geht.
Ich hoffe, dass Ubisoft zumindest eine ordentliche Menge an Inhalten zur Story beipackt, denn ein Vollpreis Titel PLUS geschätzte 15€ nur für das Ende der Geschichte fänd ich etwas happig...

An sich hat sich Ubisoft auch ein wenig von den Assassinen und Temlern entfernt. Der Protagonist ist dieses mal kein Assassine von Geburt an und verhält sich sogar recht Menschlich... Woher auch immer er seine Kletterfähigkeiten hat und wozu er die versteckten Klingen braucht ist mir zwar schleierhaft, aber was soll's... Mir wären ja Dolche und eine eigene Art des Kletterns lieber gewesen. Er hat praktisch die IDENTISCHEN moves drauf wie Ezio, Altair oder Connor...
Templer und Assassinen spiele natürlich eine Rolle, aber das Interessante bei diesem Spiel ist, dass das Millitär und die Templer eine Partei bilden und die Assassinen und Piraten jeweils andere Parteien. Der Protagonist hat endlich mal wieder beweggründe etwas zu tuhen oder zu lassen und trifft selbst entscheidungen! Was bei einem Assassin's Creed spiel nicht gerade üblich ist.

Wie auch immer. Zum Kernstück meiner Rezension: Das Gameplay. Es mag zwar Abwechslungsreich sein und die Story mag ja noch so gut sein, das Gameplay jedoch ist viel zu einfach und unrevelutionär. Seid SECHS Teilen (Ja, Assassin's Creed 4 ist eigentlich der 6te Teil) hat sich das Gameplay kein Stück verändert. Es ist sogar etwas stumpfer/einfacher geworden. In Assassin's Creed IV hat man Zwei Hauptwaffen und ein paar Spielereien wie das Blasrohr mit Zwei verschiedenen Giftpfeilen. Man ist an und für sich fast unbesiegbar, kann alles mit einem Knopfdruck im richtigen moment Kontern und jede Abwehr durchbrechen. Die AI ist wie immer stroh dumm und das Entdeckungssystem wurde simplifiziert.
Man hat keinen richtigen "Gesucht" Status, den man durch abhängen von z.B. Suchblättern verringert. Stattdessen muss man sich nur kurz verstecken wenn man gesucht wird und ALLE haben einen sofort vergessen! Ich laufe vor Wachen weg um ein zwei mal um die Ecke und versteck mich in einer kleinen Gruppe aus Alkoholikern und schwupp! Nicht mehr gesucht. Ich stell mich vor die Typen und die merken nichts. Allgemein kann ich einfach rum rennen und alles Umbringen was mir vor die Flinte kommt, da es eh niemanden interessiert! Das einzige was mich abhält sind Stealthmissionen und selbst da ist man prakitsch unbesiegbar.
Der einzige Ansporn den man haben könnte, sich durch alle Missionen nicht einfach durchzu prügeln sind die 100% die man durch erfüllen von bestimmten Zielen erreichen kann (zum Beispiel: Bleibe unendeckt), jedoch habe ich diese nie gesehen außer ich habe ausversehen eine dieser aufgaben angefangen (z.B. Huch! 'Wächter: 1/4 mit der versteckten Klinge getötet').

Das ganz ganz große Problem was Assassin's Creed IV hat ist, dass es zu leicht ist. Ich hätte mir ja gewünscht, dass es einen schwierigkeitsgrad gäbe, Stealth in einem Spiel welches sich selbst als ASSASSINS's Creed bezeichnet mehr zur geltung kommt und dadurch Morde auch endlich mal Konsequenzen mit sich bringen! Ein Assassine hat gefälligst kein Massenmörder zu sein! Normalerweise hat man eine Person als Ziel und versucht so unauffällig wie möglich dieses Ziel zu erreichen. Wenn es im Spiel doch nur eine driftige Konsequenz hätte, dass ich einfach auf meine Gegner zu renne und recht einfach gegen eine Armee von Millitärischen Personen gewinne.
Ubisoft hätte meiner Meinung nach ein neues Franchise erschaffen sollen oder das Konzept/die Formel von Assassin's Creed komplett um arbeiten müssen. Das Gameplay ist zu sehr auf diese Formel abgestumpft und praktisch copy&paste. Es sieht zwar schick aus, ist aber im Grunde Button Smashung mit gelegentlichem reaktionsspiel. Black Flag geht auf jedenfall in die richtige Richtung und ist meines Erachtens auch das beste Assassins's Creed bis jetzt, jedoch wird es langsam lächerlich.

Zusammenfassung in Pro-/Contra:

++ Story!
++ Schiffe
+ Abwechslung
+ größe/feeling der Openworld
+ Charaktere
+ Atmosphere
+ Szenario

- Gameplay (Kämpfe)
- fehlende Schwierigkeitsgrade (zu leicht)
- AI

Es ist eigentlich DAS Piratenspiel und DAS Assassin's Creed welches ich immer haben wollte, jedoch etwas spät. Nach 5 Teilen die ich gespielt habe wird man langsam Müde von dem veralteten/einfachen Kampfsystem. Jedoch hat es durch die abwechslungsreichen Missionen, Nebenbeschäftigungen und die interessante Story durch aus mal wiederspielwert!

Allein für die Story würde ich eine Kaufempfehlung aussprechen, doch das Kampfsystem und das zu leichte Gameplay an sich sollte beachtet werden. 30-40€ ist Assassin's Creed IV: Black Flag auf jedenfall wert. Wem das Kampfsystem gefällt und gern auch mal ein übermächtiger Pirat sein wollte, sollte vielleicht sogar sofort zugreifen!

Frohe Kaperfahrt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (117 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (68)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
EUR 29,99 EUR 19,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 675.623