Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, schlecht umgesetzt, 9. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Some Girls (Remastered) Deluxe Edition (+ 12 unveröffentlichte Songs) (Audio CD)
Meine Rezension bezieht sich ausschließlich auf die Umsetzung der "Bonus CD" und nicht auf das Album Some Girls an sich.
In den Rezensionen wird viel darüber geschrieben, ob die zusätzlichen Titel zum Album passen oder nicht. Hier handelt es sich um Songmaterial, dass in den Pathe Marconi Studios Ende 1977/Anfang 78 um die Entstehung des Albums Some Girls aufgenommen wurde.
Über die Titelauswahl lässt sich bei der Anzahl von Songs streiten. Auf der CD ist noch viel Platz, so hätte noch einiges mehr darauf gepasst.
Grundsätzlich erst einmal eine gute Idee. Als Stones Fan ist man froh, neues Altes zu hören.

Ich kann die Rolling Stones aber nicht verstehen. Wenn man schon die Archive öffnet, sollte man nicht so dilettantisch vorgehen wie sie. Entweder waren schlechte Berater am Werk oder die Stones wissen nicht, was ich mir als Fan unter unveröffentlichten Songs vorstelle.
Erst einmal singt man keine Titel neu ein. Wer ist denn bloß auf die Idee gekommen, dass Mick Titel nachgesungen hat? Ich hoffe, nicht er selbst.

Der zweite Knackpunkt ist die Titellänge.
Warum werden Titel gekürzt, bzw. nicht als lange Version veröffentlicht?
Bestes Beispiel: Der wirklich richtig gute Song "Do You Think I Really Care?" ist 6:05 Minuten lang und nicht 4:20. Der längere Instrumentalteil fehlt. Das gleiche gilt für "No Spare Parts" mit 4:32 Minuten anstatt 6:10. Die längere Version von "Claudine" hat eine Spieldauer von 7:33 Minuten.
Ganz gravierend ist die Kürzung bei "Petrol Blues". Der Song wurde mit einer Länge von 3:47 Minuten eingespielt und hat auf der CD nur eine Länge von 1:35.
Nachzulesen in der "The Rolling Stones Bootlegs database" - List Songs ([...]).

Was hätte noch auf die CD gepasst (gehört)?
Für mich hätte "Hang Fire" mit 6:19 Minuten und "Everythink Is Turning To Gold" (4:28) die Auswahl gut ergänzt.
Ferner hätte eine alternative Version eines Songs des Albums Some Girls der CD gut gestanden. Mein Favorit wäre "Beast Of Burden" (9:32) von den Woodstock Rehearsals 78 zur Vorbereitung der US Tour gewesen. Für alle die Keith Richards Gesang mögen, hätte sich ferner der Song "Run Rudolph Run" von 1976 (3:18) angeboten.
Bei einer so lieblosen Veröffentlichung bleibt der Verdacht der Geldschneiderei.

Für uns Fans bleibt nur die Hoffnung, dass in der Zukunft eine sonst gute Idee besser umgesetzt wird. Deshalb nur 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.02.2013 01:13:05 GMT+01:00
Smilodon meint:
Also wenn diese Bonus-CD nicht klasse sein soll, was gefällt dir dann überhaupt...??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2013 11:59:59 GMT+01:00
Frank H. meint:
Hallo Smilodon,
ich bin ein großer Rolling Stones Fan und deshalb ist meine Kritik an der Umsetzung der Bonus CD auch so hart ausgefallen. Als Fan will ich die bisher unveröffentlichten Songs auch so hören, wie sie aufgenommen wurden.
Dazu gehört, dass man Songs nicht neu einsingt!
Für gut 25 Minuten ist noch Platz für weitere Songs. Andere Interpreten packen ihre CD`s fürs gleiche Geld randvoll mit zusätzlichem Material.
Besonders ärgerlich war für mich die kurze Version von Petrol Blues. Das längere Klavierintro bzw. der Mittelteil fehlt. An einer Stelle lacht Mick, und man merkt ihm den Spaß an, den er bei dieser Einspielung gehabt hat. Und genau auf dieses Feeling kommt es mir als Fan an. Da helfen gekürzte Stücke wenig.
Wann fangen die Rolling Stones an, ihr Archivmaterial mit System zu veröffenlichen?
2002 ist meiner Meinung nach eine Chance vertan worden, die gelungenen Remaster (auch darüber lässt sich streiten, welcher Remaster nun der bessere ist) mit Bonustracks aufzuwerten.
Ferner fehlt immer noch die UK Ausgabe von dem ersten Album (selber Titel) und dem zweiten No. 2 auf CD.
Nicht durchdacht war auch das Get Yer Ya-Ya`s Out 40TH Anniversary Box Set.
Auf der zweiten CD hätte man anstatt der 5 Bonus Songs des Konzertes das ganze Konzert mit der kompletten Trackliste in richtiger Reihenfolge veröffentlichen können. Natürlich kann man das auch auf dem PC selber machen, aber viele Fans eben nicht.
Nichts gegen die Grrr! Box. Aber will ich die Songs der IBC Demos bzw. der BBC Session (Vinyl) hören, muss ich 95€ auf den Tisch legen. Was kann ich als CD Fan aber mit einer Vinylscheibe anfangen? Alleine die BBC Sessions füllen zwei CD`s.
Im Archiv der Stones liegen fertige Alben, die nicht veröffentlicht wurden. Dazu zählt 2120 South Michigan Avenue, dass als Antwort auf das rote und blaue Album der Beatles gedacht war. Es enthält überwiegend Aufnahmen aus den Chess- Studios 1964 - 65.
Ein weiteres ist Necrophilia, mit Aufnahmen der Jahre 1964 - 66, das wegen Unstimmigkeiten zwischen Andrew Oldham und Allen Klein nicht das Licht der Welt erblickte. Auch ein Live- Album ist darunter: Unreleased Decca Live Album 1972 mit Aufnahmen von Philadelphia und Fort Worth.
Gruß
‹ Zurück 1 Weiter ›