Kundenrezension

40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tritt ein in die Schichten des Zwielichts, 2. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Wächter des Zwielichts: Roman (Taschenbuch)
Im aktuell erschienenen dritten Teil der Wächter-Serie lädt uns Sergej Lukianenko erneut dazu ein, die verschiedenen Schichten des Zwielichts zu erkunden. Ins Zwielicht können nur die Anderen eintreten, nämlich Menschen mit besonderen Kräften. Die Anderen teilen sich in die Dunklen und die Lichten ein, die in einem sehr wackeligen Waffenstillstand miteinander leben.

Im dritten Teil steht erneut der Lichte Anton im Mittelpunkt, mit dem in "Wächter der Nacht" einst alles begonnen hatte. Anton lebt inzwischen mit der mächtigen Swetlana zusammen, die ihm zuliebe aus der Wache ausgetreten ist. Die beiden haben eine kleine Tochter, die voraussichtlich die mächtigste Andere aller Zeiten werden wird. Während Anton von seinem Chef Geser zu einem Auftrag weggeschickt wird, verbringt Swetlana mit ihrer Mutter und ihrer Tochter ihren Urlaub und fürchtet gleichzeitig im Antons Leben, da sie spürt, dass er in eine Falle tappen könnte.

Doch mysteriöse Dinge sind aufzudecken, denn die beiden Moskauer Wachen und auch die Inquisition haben Briefe erhalten von jemandem, der behauptet, er könne Menschen zu Anderen machen. Wer hat aber diese Briefe geschrieben, denn die Adresse der Inquisition kennen alleine Geser und Sebulon?! Anton geht dem auf den Grund und trifft dabei auch auf seinen alten Freund Kostja, der inzwischen zu einem hohen Vampir mutiert ist. Aber auch die Inquisition ist wieder durch einige Magier vertreten, um herauszufinden, wer einen Menschen zu einem Anderen machen möchte.

"Wächter des Zwielichts" teilt sich wie schon die Vorgänger wieder in drei Geschichten ein, die in diesem Fall allerdings eng miteinander verknüpft sind und immer Anton als Bezugsperson mit sich bringen. Nachdem Anton den Fall der mysteriösen Briefe aufgelöst hat, fährt er nämlich zu Swetlana und seiner Tochter und trifft dort im Urlaub auf eine überaus mächtige Hexe, die sich jedoch nie hat registrieren lassen. Schon gehen die Ermittlungen also weiter, sodass Anton keinen Urlaub haben wird.

Sergej Lukianenkos Erzählstil ist in diesem dritten Teil der Wächter-Reihe überaus rasant, der Leser kommt kaum zum Durchatmen, da die Geschichte immer weitergeht und auch nach Ende eines Abschnitts keine Zeit zum Verschnaufen bleibt. Das Lesen erleichtert uns Lukianenko dieses Mal auch dadurch, dass stets Anton im Mittelpunkt steht und wir uns nicht immer an eine neue Bezugsperson gewöhnen müssen, wie es im zweiten Teil "Wächter des Tages" der Fall gewesen ist. Im dritten Teil gibt es keine Zäsur, die Geschichte ist in einem Fluss erzählt, obwohl sie in drei Abschnitte aufgeteilt wird.

Lukianenko ist inzwischen zu einem Faszinosum geworden, seine Bücher verkaufen sich auch in der westlichen Welt hervorragend, sodass sicherlich schon wieder zahlreiche Buchfans sehnsüchtig auf die "Wächter der Ewigkeit" warten, also auf den vierten Teil der Reihe. Lukianenko hat eine fantastische Welt geschaffen, in der Menschen und Andere zusammen leben und in diesem dritten Teil wagt Lukianenko erstmals eine Erklärung, was Andere überhaupt sind. Dabei bedient er sich einfacher Grundsätze der Thermodynamik, die ich hier etwas fehl am Platze fand, aber glücklicherweise hält er sich mit physikalischen Spekulationen weitgehend zurück, sodass man darüber hinweg sehen kann.

Die Charakterentwicklung überzeugt auch dieses Mal auf ganzer Linie. Die meisten auftauchenden Figuren kennen wir bereits aus den vergangenen Wächter-Bänden, doch speziell von Anton lernen wir immer neue Seiten kennen, inzwischen steht er ganz in Swetlanas Schatten, die eine viel mächtigere Andere ist, als er es jemals sein kann. Obwohl Swetlana aus der Wache ausgetreten ist, nagt dies immer noch an ihm. Aber das Schicksal hält einige Überraschungen für Anton bereit, die ihn einen großen Schritt nach vorne machen lassen.

Insgesamt überzeugt "Wächter des Zwielichts" auf ganzer Linie. Der Spannungsbogen gefiel mir deutlich besser als im zweiten Teil, da die Übergänge zwischen den Abschnitten fließend waren und ich mich nicht zu Beginn jeden Abschnitts an eine neue Bezugsperson gewöhnen musste. Auch die Charakterzeichnung ist wieder einmal faszinierend, von allen auftretenden Figuren lernen wir neue Seiten und Eigenarten kennen, sodass sich langsam aber sicher ein immer detaillierteres Bild der Hauptcharaktere bildet. Diese Wächter-Reihe ist zurecht der Fantasy-Hit schlechthin und ich hoffe auf noch weitere genauso spannende Wächter-Bände!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (45 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 13,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hemsbach

Top-Rezensenten Rang: 5.247