Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachschlagewerk - Philologischer Einstieg - Historische Lektüre, 13. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Lexikon der untergegangenen Sprachen (Taschenbuch)
In seinem Vorwort stellt der promovierte Philologe zunächst den Begriff "Untergegangene Sprachen" zur Diskussion, und macht anhand von Beispielen deutliche, dass die häufig in diesem Zusammenhang gebrachten Attribute "lebendig" oder "tot" zur Klassifizierung von Sprachen untauglich sind. Denn selbst "untergegangene Sprachen" leben so lange weiter, wie ihnen eine Rolle in der Kultur zugewiesen bleibt. Haarmann teilt die untergegangenen Sprachen daher in 4 Kategorien ein:

1. Untergegangene Sprachen, die keine Spuren im kulturellen Gedächtnis hinterlassen haben, vollständig in Vergessenheit geraten, und nur noch wenigen Experten bekannt geblieben sind (z. B. Eblaitsich, Tartessisch, Messapisch) 2. Untergegangene prachen die kulturelle und/oder sprachliche Spuren in modernen Sprachen hinterlassen, und so in der einen oder anderen Weise auf spätere Kulturen eingewirkt haben. Zu dieser Kategorie gehören Sprachen, die über Interferenz- und Fusionsprozesse auf moderne Sprachen eingewirkt haben, wie in Form von Substraten im Wortschatz. (z. B.Illyrisch, Dakisch, Skythisch) 3. "Untergegangene" Sprachen mit alter Schriftkultur, die teilweise bis heute funktionale Nischenplätze in unsrer Kulturlandschaft besetzten. Beispielsweise religiöse Kultsprachen, durch die die kulturelle Entwicklung nachhaltig geprägt wurde. (z. B. Latein, Altgriechisch, Hebräisch Sanskrit, Kirchenslawisch(. Als Sakral oder Bildungssprachen bis heute vital. 4. "Untergegangene", einst weit verbreitete Sprachen, die heute noch von einer Restbevölkerung gesprochen werden (z. B. Aramäisch).Bevor der Autor noch Beispiele für die kontinuierliche Wandlung von Sprachen (Griechisch, Französisch pp.) von Sprachen und Revitalisierungen (z. B. Ivrit) nennt, gibt es eine zweiseitige Übersichtskarte mit 48 "Untergegangenen präindoeuropäischen, indoeuropäischen und afroasiatischen Sprache des Mittelmeerraumes". Das Vorwort schließt mit dem Hinweis, das viele untergegangene Sprachen und Kulturen in der Kulturgeschichte als Mauerblümchen behandelt wurden. Obwohl gerade die weniger bekannten Sprachen mit ihrer spezifischen Entwicklung wertvolle Einblicke in kulturhistorischen Prozesse bieten, die vom Einfluss der "großen" Sprachen im Laufe der Zeit verschütten wurden. Haarmann schreibt, dass er gerade diesen Umständen in seinem Lexikon Rechnung tragen wollte. Zwei weiteren Seiten mit Hinweisen zur Benutzung des Lexikons, in denen beispielsweise die lautliche Umschrift von Namen und Begriffen, sowie die verwendeten Abkürzungen erläutert werden, folgt schließlich der 210seitige Lexikonteil mit 152 unter Stichworten zusammengefassten Artikeln von "Afrika" bis "Zimbrisch".

Während einige Lexikonbeiträge ganzen Kontinenten, geographischen Regionen, Volksgruppen und ethnischen Konglomeraten pp. gewidmet sind, befasst sich die Mehrzahl der Artikel, mit einzelnen, bis in die Neuzeit hinein untergegangener Sprachen (z. B. Manx). Manche der von A-Z aufgelisteten Stichwörter sind Namensvarianten oder Synonyme, die mit einem Pfeil zum, unter dem gängigsten Begriff zusammengefassten "Leitartikel" führen. Jeder Lexikonartikel zu einer bestimmten Sprache ist nach dem selben, durchgehenden Schema aufgebaut. Zu den einzelnen Aspekten, die jedoch nicht bei jedem Eintrag im selben Umfang berücksichtigt wurden, zählen der Sprachenname mit seinen englischen und französischen Varianten, sowie das Verbreitungsgebiet der Sprache, Siedlungsgeschichte und Reichsbildungen , Religion und Kulten, wird die genealogische Verwandtschaft (Sprachfamilie , -gruppe, Nähe und Distanz zu andern Sprachen pp.) erläutert. Nach der Vorstellung der schriftlichen Überlieferungen dem Schriftsystem und der soziokulturellen Funktion der Sprache, wird schließlich der Untergang (zeitliche Einordnung, Umstände, Spuren in andere Sprachen, Revitalisierung) der jeweiligen Sprache dargelegt.

Auf 229 Seiten bietet das Lexikon Informationen, die mit einer Vielzahl von (mittels Pfeilen gekennzeichneten) Querverweisen ausgestattet ist. Während eine 14seitige Bibliographie dem interessierten Leser einen tieferen Einstieg in die Thematik ermöglicht, wird das Lexikon der durch ein Register der "Untergegangenen Sprachen ohne eigenen Artikel" abgerundet. Mit seinen weiterführenden Information ist es zudem eine wertvolle Ergänzung zu Harald Haarmanns "Lexikon der untergegangenen Völker" und wie dieses ebenfalls, sowohl als Nachschlagewerk, als historische Lektüre und im Besonderen auch zum Einstieg in die Philologie empfehlenswert. 5 Amazonsterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 12,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Oberursel/Taunus, Europe

Top-Rezensenten Rang: 188