Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Story aus dem Jahre 1959, 22. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zeit aus den Fugen. Roman (Taschenbuch)
"Zeit aus den Fugen" wurde bereits 1959 geschrieben. Obwohl das Buch schon 50 Jahre alt ist, merkt man diesem Werk von Philip K. Dick kaum dieses Alter an. Natürlich gibt es die eine oder andere Kleinigkeit die wirklich typisch für diese Zeit ist, jedoch könnte man die Story im großen und ganzen auch auf die heutige Zeit übertragen. Ich persönlich war ein bisschen enttäuscht von der Story. Der Grund mag vielleicht auch sein, dass ich voher das Buch "Ubik" von Dick gelesen habe, welches meiner Meinung nach außerordentlich gut gelungen und spannend war. Gerade das Element Spannung habe ich bei "Zeit aus den Fugen" ein wenig vermisst. Die Geschichte ist zwar recht nett und für damalige Zeiten (1959) war sie bestimmt sehr innovativ und neu, jedoch plätschert die Geschichte auf ca. 290 Seiten ein wenig dahin. Es passiert kaum etwas. Man hat das Gefühl, dass einige Sachen nur als Seitenfüller dienen (so hat die Liebesgeschichte mit der Nachbarin keine Relevanz in der Story). Auch verwirrte mich die Story das eine oder andere mal ein wenig und an diesen Stellen konnte ich mir die Geschichte nicht wirklich bildlich vorstellen, was jedoch wichtig für mich bei einem Buch ist. Im Gegensatz zu "Ubik" bekommt man hier zum Schluss eine Auflösung der Geschichte, was das eine odere andere Phänomen erklärt. Aber es wurde meiner Meinung nicht alles aufgeklärt. So ist mir vollkommen unverständlich geblieben, warum diverse Gegenstände sich plötzlich in Luft auflösen und nur ein Zettel übrigbleibt. Diese Phänomene kommen zwar am Anfang dieses Buches vor, jedoch wird niemals eine Aufklärung angeboten bzw. das Phänomen wird mit zunehmender Dauer einfach fallengelassen. Das finde ich ein wenig Schade da mehrere Handlungsstränge aufgebaut, jedoch nicht sehr zufriedenstellend erklärt oder aufgelöst wurden. Nicht desto Trotz ist "Zeit aus den Fugen" ein ganz solides Buch welches man ohne bedenken lesen kann. Mit seinen 288 Seiten ist es somit auch relativ schnell gelesen. Leider hat die gesamte Story nicht ganz meine Erwartungen erfüllt und daher muss ich leider 2 Sterne abziehen. Aber jeder sollte sich von "Zeit aus den Fugen" selbst ein Bild machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.08.2014 18:22:48 GMT+02:00
Unbekannt meint:
Stimmt, das mit den Zetteln ist mir auch aufgefallen. Da habe ich auch die Auflösung vermisst. Man könnte sich sagen, es war nur eine eingepflanzte Einbildung. Aber warum hat dann auch Sammy solche Zettel gefunden, an einer Stelle wo gar niemand sich aufhalten sollte? Und warum sollte es solche eingebildeten Sachen egeben, wenn alles andere "echt" ist? Ich glaube da hat sich Dick beim Schreiben ein bisschen vergaloppiert und ist dann am Schluß falsch abgebogen ;)
Ich fand es trotzdem eine gute Story. Damals mußte es halt noch nicht auf jeder zweiten Seite krachen und Tote geben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Österreich

Top-Rezensenten Rang: 294.091