Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einer der essentiellsten Prog-Releases des Jahres - darkscene.at, 5. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: March of Progress (Ltd. Digipak) (Audio CD)
"March Of Progress" gehört zu sicher zu den meist erwarteten Veröffentlichungen des heurigen Jahres, denn seit der letzten Studioscheibe "Dead Reckoning" sind immerhin fünf Jahre verstrichen. Noch im selben Jahr, also 2007, wurde verlautbart, dass Altsänger Damien Wilson in die Band zurück kehren wird. Doch bei aller Euphorie (vor allem für die "Alt-Fan-Fraktion") darüber musste die Band den plötzlichen Tod von Ex-Röhre Andrew McDermott im letzten Jahr verdauen, der bis dato in enger Freundschaft mit den Jungs gestanden war und dessen Gesangskünste - zumindest mir - eine Ecke besser gefielen als jene des Mister Wilson. Das aber nur am Rande.

Nichts desto Trotz hat das britische Sextett wieder hochkarätiges Material zusammen gewürfelt, das keinen enttäuschen wird. Primär gilt das für jene Klientel, die den Terminus Progressive nicht überstrapaziert. Da war auch nicht zu befürchten, dass der, fast zwei Jahrzehnte erfolgreich geführte Songwriting Kurs radikal abgedreht wird. Abermals hat es Gitarrist/Produzent/Komponist Karl Groom geschafft, der obligatorischen Basis frische, dezente Vibes einzuhauchen, was durch die Rückkehr von Damien, der das Aufzüchten der neuen Perlen maßgeblich beflügelt hat, zusätzlich profitiert. Und ... ja: genau dieser Mann wächst stimmlich auf "March Of Progress" über sich hinaus!

Zunächst fällt auf, dass Threshold im Jahre 2012 epischer und bombastischer klingen, ohne die nötige Aggressivität der letzten Alben missen zu lassen. Der klare Fokus auf den Song selbst war und ist ja die große Stärke der Briten, denen halsbrecherische Breaks nie wirklich was bedeutet haben und dafür mal lieber ein durchputzendes Riff ordentlich zum Laufen bringen, ohne es gleich abzuwürgen. Vielleicht braucht man ein, zwei Aufwärmrunden mehr, ehe das Kopfkino satt Fahrt aufnimmt und die schlafenden Hormone provoziert werden, aber die tollsten Songs sind ja meist die, die etwas Zeit zum Reifen brauchen. Und wer einmal in die schwer zu greifende, kühle Atmosphäre der Jungs eingetaucht ist, wird sich selbiger nur ungern entziehen. Weniger trifft dies auf den Hitverdächtigen Titeltrack am Beginn und auf die brillante Ballade "That's Why We Came" zu, als auf die lang geratenen, aber nie langatmig wirkenden Stücke "The Hours", "Liberty Complacency Dependency" oder "Don't Look Down".

Mit dem heftig groovigen "Coda" gibt es dann den vielleicht härtesten Song der Threshold Discographie ever, was vielleicht sogar Eingefleischte überraschen wird. Das leckerste Gustostückerl wartet allerdings wie schon bei der letzten CD "Dead Reckoning" an der letzten Position: das knapp zehnminütige "Rubicon" verzückt den Hörer mit einem Meer von verträumt-samtigen Melodien, bei denen man gegen Ende hin Gefahr läuft, freudig zu ersticken.

Threshold haben es erneut geschafft, ein opulent klingendes Werk mit vielen Gesichtern zu kreieren. Obwohl vieles vertraut und konventionell klingt, reißt die Spannung nie ab und erschließt immer wieder neue Räume zum Staunen. Und das fast 70 Minuten lang. Threshold gehören damit zu den wenigen Konstanten der Szene und dürfen in dieser ausgeglichenen Form gerne bald wieder das Studio entern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Innsbruck

Top-Rezensenten Rang: 5.351